Gottes Wege gehen weiter …

Wenn ich zurückblicke, auf den Weg, den Gott mit mir schon gegangen ist, dann war für mich dieser Weg nicht immer eben. Es gab kleine Stolpersteine, manchmal auch etwas größere Brocken, über die ich hinwegklettern musste oder die ich manchmal umgehen musste. Es gab aber auch Wege, die haben mich gefreut. Da ging es im wahrsten Sinne des Wortes an sonnendurchfluteten Tagen durch grüne Täler. Immer ist Gott dabei gewesen, in schönen und erfreulichen, aber auch zu kritischen, schweren und unschönen Zeiten. Ich hoffe, dass du das auch so erleben konntest.

Machen wir uns nichts vor, auf unserem Weg zum Ziel, schwinden manchmal unsere Kräfte. Dann sehen wir vor uns riesige Berge, die manchmal scheinbar sogar noch wachsen. Aber das ist nicht die Realität. Die Berge sind da, sie werden aber nicht größer. Wenn ich mich von Gott mit der nötigen Kraft ausstatten lasse, dann kann ich jeden Berg überwinden.

In Psalm 32,8 lesen wir: „Ich will dich mit meinen Augen leiten.“

Gott weiß, was uns ängstet und Not macht, und er passt seine Wegweisung ent­sprechend an. Das Beste aber ist: Er führt uns auf seinen manchmal notvollen und auch seltsamen Wegen zum Ziel. Wie er Maria und Josef mit Jesus nach Hause führte, so will er auch uns letztlich nach Hause führen, selbst wenn der Weg dorthin noch so ver­schlungen ist.
Lass Dein Vertrauen nicht an dem Punkt enden, wo Du selbst nicht mehr weiterweist – Gottes Wege gehen weiter … Er kann mehr, als Du dir je vorstellen kannst, und er ist fähig und willig
all seine Versprechungen zu halten. Also, auch wenn es schwer fällt, gehe die Schritte, die Gott von Dir erwartet, und überlasse Ihm, was er daraus macht.

Josua 1, Vers 9 lehrt uns „Habe ich dir nicht geboten, dass du stark und mutig sein sollst? Sei unerschrocken und sei nicht verzagt; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir überall, wo du hingehst!“

Ich will dich ermutigen: Gib Gott Raum in Deinem Leben und hindere ihn nicht. Höre auf das, was Du von ihm vernimmst und wehre dich nicht, wenn Du auf unvertrauten Wegen gehen sollst, klammere dich nicht mit aller Gewalt an das, was Du jetzt bist, sondern lass ihn Deine innere Einstellung ändern. Du kannst sicher sein, dass Er es wirklich gut mit Dir meint, und auch wenn Du es im Moment noch nicht siehst, wie denn das alles funktionieren soll. Wenn Du bereit bist, Dich führen zu lassen, wirst Du mehr erleben, als Du Dir je hast vorstellen können – denn Gottes Wege gehen weiter.
Amen!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag 🌞

In Jesu Liebe verbunden, Andreas



Gottes Wege gehen weiter ... Andreas Keiper #täglicheImpulse #erlebeGott

Teilen mit

Unser Weg ist kein leichter …

Unser Glaubensweg ist kein leichter – wir laufen auf dem schmalen Weg zum Ziel, der voller Stolperteine, Gegenwind und Anfechtungen ist. Jesus hat auch nie gesagt, dass es leicht werden wird, IHM nachzufolgen – aber ER sagt, dass es sich lohnt durchzuhalten bis zum Ziel. Unser Herr sagt: „Weil du das Wort vom Harren auf mich bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren … .” – Offenbarung 3,10

Eines der Ziele der Prüfung in geduldigem Ausharren ist, dass wir „stark im Herrn” sind!

Ihr Lieben, unsere Zukunft ist kein offenes Buch, Gott hat unseren Weg bereits geplant, wir sind Schritt für Schritt unterwegs und Gott sei Dank, sind wir nicht mehr da, wo wir einmal waren. Jesus ist unser Weg! (Johannes 14,6) Auf Ihn zu blicken, gibt uns neue Kraft!

Darauf ist Verlass. Mit seiner Person bürgt Jesus dafür, dass wir bei Gott zu Hause sind. So nimmt er uns in die Wahrheit Gottes hinein, die stärker ist als Krankheit, Sorgen, Ängste und alle Herausforderungen, die uns umgeben und bedrängen. So ist ER, ganz egal was die Umstände in unserem Leben auch sagen – unser WEG die WAHRHEIT und unser LEBEN.

Jakobus sagt in der Bibel:
„Betrachtet es als besonderen Grund zur Freude, wenn euer Glaube immer wieder hart auf die Probe gestellt wird. Ihr wisst doch, dass er durch solche Bewährungsproben fest und unerschütterlich wird.“ Jakobus 1, 2-3

Lässt Gott Stürme zu, dann eigentlich nur, um dich stärker zu machen und dich weiter voranzubringen.

Liebe Geschwister, wir alle müssen unseren eigenen Glaubensweg gehen und für niemanden mag dies ein leichter Weg sein, doch ich möchte euch heute ermutigen, wir können den Weg, mit all seinen Herausforderungen, mutig gehen, weil unsere Herr Jesus diesen Weg selbst gegangen ist, weil ER uns auf unserem Weg begleitet und weil ER uns an seinem Tisch, im Angesicht unserer Feinde, immer wieder stärkende Wegzehrung schenkt (Psalm 23,4-6).

So gehen wir, du und ich, unseren Weg des Glaubens – gefährlich und doch sicheren Fußes, anstrengend und doch überwindend. Halleluja, preist den Herrn. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Unser Weg ist kein leichter ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Bleib zuversichtlich, Gott ist an deiner Seite!

Egal, wie groß deine Herausforderung ist, Gott ist größer. Der Feind mag stark sein, doch Gott ist stärker und ganz egal, wie klein und unscheinbar deine Möglichkeiten sind, wenn du Gott auf deiner Seite hast, wird ER das Wenige nehmen und es gebrauchen, um das Unmögliche möglich werden zu lassen.

„Jesus sah sie an und sprach: Bei den Menschen ist’s unmöglich, aber nicht bei Gott; denn alle Dinge sind möglich bei Gott.“
Markus 10,27

Ihr Lieben, unser Herr ist da und sucht immer wieder unser Bestes, jeden Tag von neuem will er uns nahe sein, zu uns sprechen und auch in den kleinsten und alltäglichsten Momenten unseres Lebens ein Teil davon sein. Er steht uns bei, er ist uns nah, er sieht unsere Kämpfe, unsere Fragen und Ängste und ganz egal welchen Weg Du gehst, ganz gleich wo Du hinkommst, überall brauchst Du diese beiden Dinge, Gottes Gegenwart und Gottes Hilfe!

Darum will ich dich ermutigen Ihm und SEINEM wunderbaren Wort zu vertrauen. Gehe heute mutig und freudig den Weg, den ER Dir sagt, und erlebe die Hilfe des Herrn, so wie Jakob, Petrus und Paulus die Hilfe erlebten, so wie die Blinden und Lahmen die Hilfe erlebten, so wie ich die Hilfe des Herrn täglich erlebe. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Bleib zuversichtlich, Gott ist an deiner Seite!
Teilen mit

JESUS ist der Weg …

Starte heute mutig in diesen neuen Tag im Vertrauen darauf, dass Jesus deinen Lebensweg besser kennt als du selber und dich daher aus den Sackgassen deines Lebens rausholen kann.

Ich wünsche dir ein Glaube, der fundiert ist auf der Zusage Gottes, dass er am Ende immer alles zu unserem Besten wenden wird. Ein Glaube, der davon ausgeht, dass Gott es gut mit uns meint, auch wenn es nicht so aussieht. Fokussiere dich auf deinen Gott im Himmel und erlebe, wie sich jegliche Verheißungen Gottes in deinem Leben, zu Seiner Zeit erfüllen werden.

JESUS, der, der das Leben gibt, segne dich überfließend und bewahre dich auf SEINEM Weg und in SEINER Wahrheit. Amen

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

JESUS ist der Weg ... Andreas Keiper
Teilen mit

Glauben heißt sich auf den Weg machen …

Glauben heißt sich auf den Weg machen …

Jesus möchte, dass wir Vertrauen in Ihn haben. Darum schult Er unseren Glauben. Darum schult Er unseren Glauben. Er fängt mit ganz kleinen Dingen an, die unser Vertrauen erfordern. Jesus weiß ja, wieviel Vertrauen wir aufbringen können; Er überfordert uns niemals! Am Besten ist es, wenn wir Jesus vor Augen haben, unseren Blick fest auf Ihn. Dann wächst unser Vertrauen fast ins Unendliche.

In Johannes 20,29 heißt es:
„Weil du mich gesehen hast, glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben.“

Glauben heißt, sich auf den Weg machen …

Was trauen wir Gott zu? Setzt uns der Glaube an Jesus in Bewegung? Sind wir bereit, uns in Not und Verzweiflung auf
den Weg zu ihm zu machen?

Glauben heißt, sich nicht entmutigen lassen …

Wir mit unseren Bitten zu Jesus kommen, unsere Not und unsere Verzweiflung sind ihm nicht gleichgültig. Und auch wo
wir auf Heilung warten müssen, so bleibt uns doch die Gewissheit seines Heils. Glaube heißt, sich nicht entmutigen lassen, sondern an Jesus dranzubleiben.

Glauben heißt, Vertrauen wagen …

Lassen wir uns an Gottes Wort genügen?
Finden wir in Jesus Heil und Leben?
Oder wollen wir Wunder sehen und nur unsere Wünsche erfüllt haben?

Der Glaube macht einen Unterschied – der Glaube hält auch wenn wir den Halt verlieren. Der Glaube trägt auch wenn wir in Verzweiflung fallen. In allen Fragen und Anfechtungen haben wir Gottes Wort und Seine Verheißungen. Glauben heißt Vertrauen wagen – dazu will ich euch heute ermutigen. So war es auch bei Petrus, der auf dem Wasser laufen konnte, solange er seinen Blick fest auf Jesus richtete. Amen.

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag 🔆

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💞



Glauben heißt sich auf den Weg machen ... Andreas Keiper

#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat!

Teilen mit

Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens …

Ihr Lieben, es ist gut, wenn wir mit offenen Augen durch diese Welt gehen und unser Gott schenkte uns ja auch die Augen, damit wir sie öffnen und die wunderbare Schöpfung des Herrn sehen können ツ

Paulus aber, schreibt in unserem heutigen Bibeltext aus Epheser 1 Verse 18-20 nicht von unseren natürlichen Augen, sondern von den Augen unseres Herzens! Er schreibt: Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von IHM berufen seid und wie überschwenglich groß Seine Kraft an uns ist, die wir glauben, weil die Macht Seiner Stärke bei uns wirksam wurde, mit der ER in Christus gewirkt hat.

Bei den Ephesern damals zur Zeit des Apostel Paulus gab es Menschen in der Gemeinde, die schon nicht mehr sahen, was sie eigentlich sehen sollten. Die Augen ihres Herzens waren blind geworden und auch heute noch, ist dies den meisten Menschen unmöglich – mit den Augen ihrer Herzen zu sehen.

Und das ist der Grund, warum Paulus sagt: Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens …

Dieser Blick des Herzens lässt dich und auch mich, verschiedene Dinge die Gott uns offenbaren möchte einfach erkennen. So erkennen wir zum Beispiel, zu welcher wunderbaren Hoffnung wir berufen sind, berufen von unserem Herrn JESUS. Gott möchte dir offene Augen des Herzens geben, dass du erkennst wie über alle Vorstellungkraft hinaus Seine übernatürliche Kraft mächtig an und durch dich wirkt. Halte dir immer vor Augen: Gottes Kraft ist überschwenglich, über die Vorstellungskraft hinaus, GROß! Gott möchte dir heute erleuchtete Augen des Herzens schenken, dass du SEINE Kraft in deinem Leben erkennst! Nichts braucht dir Angst einzuflößen, wenn du diese übernatürliche, mächtige Kraft erkennst.

Ihr Lieben, erkennen wir Gottes Güte in unserem Leben – ER will uns auf dem Weg zum Ziel überfließend beschenken und was für eine Hoffnung und Freude, dass wir solch ein großes Ziel vor uns haben – oder müssen uns die Augen dafür noch geöffnet werden?

Oder hat es unser Herz getroffen und löst Vorfreude und Dankbarkeit aus? Ich habe ein Ziel … ein großes, ein wunderbares Ziel! Gottes Herrlichkeit ღ

Ich will dich heute ermutigen und dir zurufen, VERTRAUE mit ganzem Herzen, gerade jetzt in dieser herausfordernden Zeit, die wir alle erleben, will der Herr dir erleuchtete Augen des Herzens geben … damit du diese Dinge erkennst und froh und fröhlich, voller Freude und Hoffnung im Herrn durch diesen neuen Tag und durch dein ganzes Leben, bis zum Ziel gehst!

Meine lieben Glaubensgeschwister, unser Gott und Vater im Himmel schenkt uns das Leben in Fülle, damit wir leben uns selbst zur Freude, anderen Menschen zur Hilfe und Bereicherung und vor allem – unserem Gott zur Ehre. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott gebe euch  erleuchtete Augen des Herzens ... Andreas Keiper
Teilen mit

Für Gottes Kinder gibt es immer eine Hoffnung …

Wir leben in unsicheren Zeiten – zum Einen gibt es die persönlichen Herausforderungen und Fragen, vor denen viele Menschen stehen, Fragen der Gesundheit, Ehe, Kinder, dem Arbeitsplatz oder was auch immer. Und zum Anderen gibt es Umstände in dieser Welt, auf die wir keinen Einfluss haben. Da ist es nicht verwunderlich, wenn sich manch einer fragt: „Gibt es überhaupt noch Hoffnung für meine Zukunft?“

Der Apostel Paulus ermutigt uns mit den Worten aus Römer 5 Vers 5: „Hoffnung läßt nicht zu Schanden werden. Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unser Herz durch den Heiligen Geist, welcher uns gegeben ist.“

Ja, meine Lieben, auch ich möchte Euch heute zurufen: „Es gibt eine Hoffnung!“

Die Bibel lässt uns immer wieder etwas von der herrlichen Art des Wirkens Gottes sehen. Hier können wir wieder sehen, was es bedeutet unserem Herrn JESUS, unserem Heiland, hoffnungsvoll nachzufolgen. Für Gottes Kinder gibt es immer eine Hoffnung. Nichts aber auch garnichts ist hoffnungslos! Meine lieben Geschwister, auch in Zeiten der Corona Krise haben wir eine Hoffnung, die uns nicht irgendwann enttäuscht, sondern eine Hoffnung, die ein gutes Ende hat, die uns nicht zu Schanden werden lässt!

Und diese Hoffnung liegt in der Person Jesus Christus. Ich möchte dich heute ermutigen und dir zurufen, dass es wirklich Hoffnung gibt, ganz gleich, mit welchen Herausforderungen du gerade zu kämpfen hast. Warum? Weil unsere Hoffnung in dem allmächtigen Gott des Universums verankert ist. Wie der Apostel dürfen wir uns, die wir an den Herrn JESUS glauben, geborgen wissen in der Hand unseres Heilandes! Ja, wir dürfen und sollen uns auch „in den Trübsalen rühmen“! Lies einmal was Gottes Wort in Römer 8, Verse 38-39 sagt: Denn ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Fürstentümer noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes, noch irgend ein anderes Geschöpf uns zu scheiden vermag von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unsrem Herrn! Halleluja, welch eine wunderbare Verheißung ツ

Kannst Du das auch sagen und vor allem auch glauben? Bist Du auch überzeugt davon, dass Dich nichts in dieser Welt trennen kann von Deinem Erlöser JESUS Christus und dessen wunderbarer Liebe? Selbst der Teufel dies nicht schafft?

Hat Gott nicht die Macht das angefangene Werk zu vollenden?
Keine Situation ist so so hoffnungslos und kein Umstand so verzweifelt, dass Gott nicht eingreifen und alles zum Guten wenden könnte. Es gibt keine größere Macht. Keine Situation übersteigt Seine Kraft und Autorität, ganz gleich, womit Du zu kämpfen hast und welche Ängste Dich quälen – unser Herr regiert und ER ist allmächtig!

Der Herr JESUS ist Deine lebendige Hoffnung und Kraft! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Für Gottes Kinder  gibt es immer eine Hoffnung ... Andreas Keiper
Teilen mit

Zu Jesu Füßen ist unser Ruheplatz, unsere Quelle des Friedens …

Morgens stellen wir die Weichen für den Tag – ich kann mir selber viel Arbeit und Unruhe machen; oder aber, ich kann meinen Weg mit Jesus gehen, so dass ich aus Seiner Kraft lebe und nur noch das tue, was ER für mich bestimmt und vorbereitet hat ツ

Dann werde ich frei vom Druck und Streß dieser Welt und der Herr kann mich auf seine grünen Auen führen und mich lagern lassen am Ruheplatz am Wasser (Psalm 23,1f).

Ihr Lieben, wenn wir es schaffen auf Gottes Wegen zu gehen, wird der Streß weniger und die himmlische Ruhe in uns größer. Denkt an Maria, die Schwester von Martha, die Arbeit; Arbeit sein ließ uns und sich zu Jesu Füßen setzte. Dort war ihr Ruheplatz inmitten aller Hektik. Jesus würdigt Beides: Mit den Worten zu Martha, „Du bist besorgt um vieles„ setzt ER ihren Dienst nicht herab sondern würdigt ihn, denn er hat ihre Gastfreundschaft angenommen und mit den Worten, „Maria aber hat das gute Teil erwählt„, wendet ER sich an Martha und Maria (Lukas 10,38–42 ). Beiden sagt Jesus, das Dienen ist nicht die einzige Ausdrucksform der Liebe, sondern eine Beziehung zu Jesus, die sich im Austausch über das, was die Herzen bewegt, ausdrückt, ist der beste Teil der Liebe.

Dort, zu Jesu Füßen ist auch unser Ruheplatz, unsere Quelle des Friedens. Wie einfach können wir inmitten aller Arbeit kurz zu unserem Herrn aufsehen und um Seine Hilfe bitten! Es liegt eine große Verheißung darin, wenn wir unseren Blick nicht von Jesus lassen und mit IHM zusammen unser Werk tun.

Meine lieben Geschwister, Jesus würdigt es immer, wenn wir unsere Liebe zu ihm nicht nur durch Worte bekennen, sondern auch mit unserem Verhalten auszudrücken versuchen. Es kommt auf unser Herz an und wenn unser Herz Jesus liebt, finden wir auch einen Weg, dies mit unseren Gaben und Möglichkeiten auszudrücken.

Jeder, der sich zu Jesus bekennt, wie es in der Bibel gelehrt wird, ist in den Sieg Jesu und in seine Liebe einbezogen.

Bist Du bereit zu Jesu Füßen zu kommen? Bist Du bereit, andere zum Herrn zu bringen, auch wenn Dich alles mögliche an Ablenkungen von diesem so wichtigen Vorhaben abbringen möchte? Wir vergessen zu leicht, Gott ist auf unserer Seite und Seine Stärke, Sein Friede, Seine Freude und Macht kann all unseren Mangel abhelfen. ER ist nicht unser letzte sondern UNSERE einzige Hilfe und Hoffnung! Du bist geliebt von Gott und Gott sucht immer dein Bestes, halte dich an dieser Gewissheit fest. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Zu  Jesu Füßen ist unser Ruheplatz, unsere Quelle des Friedens ...
Teilen mit

Gott nimmt dich an die Hand und führt dich in die Weite …

Es gibt unzählige Situationen in unserem Leben, die uns beengen oder Angst machen können … und Mutlosigkeit, sogar Depressionen können sich dann in uns breit machen. Manchmal sind wir in unseren eigenen Gedankengebäuden gefangen; doch Gott wartet, bis wir dieses falsche Denken aufgeben und uns nach Seinem Wort richten und es im Glauben ergreifen.

Sein Wort ermutigt uns heute mit folgendem Vers: ER führte mich hinaus ins Weite, ER befreite mich, denn ER hatte an mir Gefallen.
Psalm 18,20

Genau so wird der HERR, der dich liebt, dich befreien und hinaus in die Weite führen und auch wenn deine Situation schon lange währt, ER hat immer noch alle Fäden in der Hand und das letzte Wort. Ihr Lieben, darum ist es gut und so wichtig, immer wieder unseren Blick auf Ihn zu richten und alles mit Seinen Augen zu sehen. Wenn wir anfangen, Ihm mit ganzem Herzen zu glauben und einen Glaubensschritt aufs Wasser zu wagen, führt ER uns aus dieser für uns auswegslosen Situation heraus in die wunderbare Weite und wir können diesen besonderen Moment der Gottesnähe erleben.

Meine lieben Geschwister, dann können auch wir voller Freude und Dankbarkeit unserem treuen Gott zurufen: Du hast Menschen über unser Haupt kommen lassen, wir sind in Feuer und Wasser geraten. Aber du hast uns herausgeführt und uns erquickt.  Psalm 66,12 Halleluja

Der Psalm 66 ist übrigens ein Jubelpsalm, ein Danklied auf Gottes wunderbare Führung ツ

Ich will dich heute ermutigen alles loszulassen – deine Situation, ja sogar dein ganzes Leben vertrauensvoll in die mächtigen und liebevollen Hände Gottes zu legen. Die Zeit für eine wunderbare Begegnung mit Gott war nie besser als gerade jetzt, heute, wo Du Sein Reden hörst, mach Dein Herz nicht hart, sondern öffne es weit und sage: „Herr, hier bin ich, bereit mit Dir zu gehen, bereit mein ganzes Vertrauen auf DICH zu setzen, bereit mein ganzes Leben in deine Hände zu legen, und bereit DEINEN Willen zu tun.

Halte dich an Gott, ER wird dich führen, leiten und Du wirst sehen, was es bedeutet, Reich Gottes zu erleben: Gerechtigkeit – Friede – Freude und ein Leben in Fülle! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott nimmt dich an die Hand und führt dich in die Weite ... Andreas Keipe
Teilen mit

Gott ist es, der uns dennoch hält …

Alles kann uns genommen werden, nur die Hoffnung nicht!

Denn sicher gibt es eine Zukunft,
Deine Hoffnung wird nicht zerschlagen.
Sprüche 23,18

Ihr Lieben, alles kann in Scherben fallen, jeder mag sich abwenden von uns und uns ablehnen, eine Krankheit kann in unser Leben brechen oder die Kinder können sich abwenden – dann kommen wir in schwerste Krisen … doch inmitten der Krise wird sich unser Glaube, unser Vertrauen an Jesus beweisen: ER ist es, der uns dennoch hält und uns mit seinem tiefen Frieden erfüllt. ER ist es, der immer zu uns steht. ER ist es, der uns mit Trost, Liebe und Freude umgibt. ER ist es, der uns wieder aufrichtet, Hoffnung und eine Zukunft gibt. ER ist unsere Zukunft, und unsere Hoffnung, die ganz sicher nicht zerschlagen wird – glaubst du das?

Ich will dich heute ermutigen, nicht auf die negativen Umstände zu schauen, der HERR hat einen Ausweg aus jeder Lage und eine Zukunft, von der wir nur träumen können. Laß Dich anstecken von Seiner Hoffnung und Freude! Er ruft dir heute neu zu: Wenn du könntest glauben! Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt (Markus 9,23).

Wenn Du in der Bibel über das Leben und die Taten des Herrn JESUS liest, dann denke daran, dass ER dieselben Dinge auch heute noch für Dich tun will. Er hat sich nicht geändert. Ganz egal, wie deine Situation auch aussieht, in der du gerade steckst – wir können auf Gott vertrauen, dass ER immer und immer wieder Wunder tut und je mehr wir es schaffen, uns auf diesen einzigartigen und genialen Gott einzulassen, umso mehr werden wir in unserer Zukunft staunen können über all die Wunder, die er auf unserem Glaubensweg getan hat. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Alles kann uns genommen werden, nur die Hoffnung nicht! Andreas Keiper
Teilen mit