Alles wird GUT?!

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass Gott nichts plötzlich einfällt? Egal, was dich gerade beschäftigt, hat Gott nicht überrascht. Er schaut nicht auf deine Situation und sagt: „O nein! Damit hatte ich nicht gerechnet!

Nichts überrascht Gott!
Hab vertrauen, deine Fehler, deine Herausforderungen und die Dinge, die dir passieren – es wird alles gut werden!

In Philipper 1,19 heißt es:
„Weil ihr für mich betet und Jesus Christus mir durch seinen Geist beisteht, bin ich sicher, dass hier alles zum Besten für mich ausgehen wird.“

Ich will dich heute ermutigen, ganz gleich wie deine Situation auch aussehen mag, du darfst darauf vertrauen, dass Gott Pläne hat, alles nach seinem Willen und Zeitplan zum Guten zu wenden. Gott wirkt alles Seinem Willen und Plan gemäß. Entspanne dich in seiner Gegenwart – selbst wenn deine gegenwärtigen Umstände dich völlig überrascht haben, sah Gott sie kommen und hat schon längst eine Lösung.

Wenn du mit Gott Glaubensschritte auf deine Herausforderungen zu machst, wird ER etwas Göttliches entstehen lassen. Gott lasse Dich erkennen, was ER wunderbares für Dich hat, wenn Du zu IHM kommst! Bleib zuversichtlich, Gott ist auf deiner Seite. AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Die Gnade des Herrn nimmt kein Ende! erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Alles eine Frage der richtigen Perspektive 👀 …

Wir alle erleben manchmal schlechte Tage … vielleicht beginnt er damit dass wir verschlafen haben, den Bus verpasst haben, uns einer Herausforderung gegenübersehen oder einfach entmutigt, müde und erschöpft aufwachen. Dann ist es völlig in Ordnung, wenn wir uns an solch Tagen eingestehen, dass manche Tage einfach herausfordernd und hart sind.

Doch ihr Lieben, selbst an solch schwierigen Tagen können wir unseren Blick auf Gott richten und in Seiner Gegenwart erleben, wie ER uns mit Segensgeschenken und Seiner übernatürlichen Freude und und Seinen tiefen Frieden überschüttet. Wenn wir uns also morgens nach dem Aufstehen schon für die richtige Perspektive entscheiden, nämlich auf Gott gerichtet, machen wir damit deutlich, dass wir diesen neuen Tag nicht aus eigener Kraft bewältigen können, sondern abhängig von Ihm sind.

In Jeremia 17 Vers 7 steht geschrieben: Doch ich segne jeden, der seine Hoffnung auf mich, den Herrn setzt und mir ganz vertraut.

Ich möchte dich heute ermutigen, deinen Blick auf Gottes Macht und Seine Möglichkeiten zu richten und Ihm diesen Tag mit all seinen Herausforderungen, die dich erwarten, zu übergeben. Dann kannst du in dem Bewusstsein ruhen, dass ER alles unter Kontrolle hat und immer dein Bestes sucht und du wirst erleben, wie ER dich mit Seiner himmlischen Freude erfüllt. Um den Durchbruch zu erleben, müssen wir lernen, Entscheidungen zu treffen und Glaubensschritte nach vorne zu gehen, so machen wir uns für den Segen Gottes bereit.

Dieser Tag kann ein Tag der Freude sein, darum starte heute hoffnungsvoll in diesen neuen Tag, in dem Wissen dass der HERR mit dir durch diesen Tag geht. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Alles eine Frage der richtigen Perspektive 👀 ...
Teilen mit

Genieße jeden Tag in der Gegenwart Gottes …

Ihr Lieben, nichts behindert unsere Glaubensleben mehr und raubt uns unsere Freude und unseren Frieden, als Sorgen.

Heute will ich dich ermutigen, dir keine Sorgen zu machen. Nicht, weil ich es sage, sondern weil es uns die Bibel empfhielt: „Wirf dein Anliegen auf den Herrn; der wird dich versorgen.“ (Psalm 55,23)

Wirf deine Sorgen auf Jesus, vertraue und empfange es im Glauben – dein Gott und Vater, hat alles unter Kontrolle. Herausforderungen und Probleme kommen und gehen, aber sich Sorgen zu machen, wird dir nicht weiterhelfen. Wir müssen lernen die Sorgen loszulassen und nicht ständig versuchen Dinge ändern zu wollen – die nur Gott ändern kann. Deine Aufgabe ist es, zu vertrauen – einfach loszulassen und Gott zu erlauben, dich aufzufangen. Natürlich passieren täglich schlimme Dinge in der Welt. Und JA, wir dürfen auch Bedenken haben, auf jeden Fall. Bedenken zu haben, spielt sich außerhalb des Körpers ab, aber Sorgen sind innerhalb des Körpers und Sorgen sind wie eine Sucht die uns krank machen!

 
Ich will dich heute herausfordern: Freue dich an jedem neuen Tag und trete den Herausforderungen mit Mut entgegen. Gib nicht auf – hab Glauben, vertraue deinem allmächtigen Vater, denn ER wird dich hindurch tragen und lass deinen Tag von deiner Hoffnung gestalten, nicht von deinen Ängsten. Strecke Gott einfach deine Arme entgegen und glaube – dass dein Vater dich auffangen wird.
„Sich Sorgen machen, halten die schlimmen Dinge nicht davon ab, zu passieren. Sie halten dich nur davon ab, die guten Dinge in deinem Leben (den Segen Gottes) zu genießen.“

Gott hat dein und auch mein Leben unter Kontrolle und wie in jeder Geschichte gibt es immer ein Ende (Happy End) und da sind wir noch nicht. Wir sind noch nicht da. Es gibt ein Ende und das Ende ist für dich und für mich und für alle, die auf Jesus Christus vertrauen, wirklich sehr, sehr gut! Sind das nicht gute und hoffnungsvolle Nachrichten?

Du kannst heute lächeln, weil alles letztlich gut sein wird. Das ist das Wort Gottes – das ist Seine Verheißung für dein Leben!

Gott wischt alle Tränen ab, Gott trocknet deine Tränen ab. Gott wischt alle Tränen ab, hier im Land der Herrlichkeit (aus dem Songtext von Johannes Falk).

Das Abwischen der Tränen ist ein zärtliches Bild. Es beschreibt Zärtlichkeit, Nähe und Geborgenheit. Tränen abwischen, das bedeutet eine ganz persönliche Zuwendung.

Im letzten Buch der Bibel wird dies nun von Gott gesagt: „Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.“ (Offenbarung 21, 4) Gott wendet sich uns zu. Er hat jeden von uns ganz persönlich im Blick. Und er nimmt immer wieder persönlich Anteil an unseren Herausforderungen. So ist das Bild vom Abwischen der Tränen ein Bild für die Nähe und Geborgenheit, die Gott uns im Glauben schenkt. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott wischt alle Tränen ab, Gott trocknet deine Tränen ab ... erlebe Gott #erlebeGott

#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues!

Teilen mit

Jeden Tag aufs Neue, dürfen wir mit Gott unterwegs sein – was für ein Privileg …

Wie wunderbar ist es morgens früh aufzustehen und zu sagen: Danke Herr, für diesen neuen Tag, den DU gemacht hast, wie herrlich ist es, dass ich heute wieder etwas mit dir gemeinsam erleben darf!

Es ist ein Privileg als Kind Gottes zu wissen, das hat Gott alles für mich gemacht hat und es ist so beruhigend zu wissen, der Herr – ER versorgt und behütet mich, wie ein guter Hirte seine Schafe.

Im Psalm 121 die Verse 3-4 lesen wir:
Er wird deinen Fuß nicht wanken lassen, und der dich behütet, schläft nicht. Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht!

Ihr Lieben, wie wunderbar ermutigend ist es zu wissen, da ist jemand, der allezeit ein Auge auf uns hat, der IMMER Zeit hat für uns und der uns nie alleine lässt. Dieses Privileg habe ich nur als Kind Gottes.

Ich will dich ermutigen, gleich morgens mit Gott und Seinem Wort in den neuen Tag zu starten. Dein Vater im Himmel sucht jeden Tag von Neuem dein Bestes, ER will dir helfen, dich weiterführen und dir zeigen, wer und was du in seinen Augen bist und ganz egal, was wir erleben, alles Gute kommt schlussendlich von unserem Gott. In Sprüche 6 Vers 22 heißt es, dass Gottes Wort uns leiten wird, wenn wir gehen, dass es uns bewahren wird, wenn wir schlafen und zu uns sprechen, wenn wir aufwachen. Vertraue Gott, ER weiß, was für dich am Besten ist und ER hat die Weisheit, die du in deiner Situation brauchst. Erlebe Gott, wie ER dich jeden Tag aufs Neue führen wird und du glaubensvoll sagen kannst: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.“ Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Jeden Tag aufs Neue, dürfen wir mit Gott unterwegs sein - was für ein Privileg  ... Andreas Keiper
Teilen mit

Gott hat alles in SEINER Hand, ER behält die Übersicht!

Was bin ich froh, dass ich weiss, woher ich komme, wohin ich gehe und dass das Ganze, was dazwischen hier auf der Erde passiert, einen Sinn hat. Bei allem, was dieses Leben an Unsicherheiten für mich bereit hält. Ich bin im wahrsten Sinn des Wortes Heil – froh, zu wissen, dass Gott das alles in seiner Hand hält.

In Römer 8,28 heißt es:
„Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alles zum Besten mitwirkt, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind.“

Wie Paulus diese wunderbare Wahrheit beginnt ist schon herrlich! „Wir wissen aber„, da ist kein bisschenUngewissheit drin.
Paulus sagt nicht „wir nehmen an“ oder „es könnte sein“, nein, er sagt klar und für alle einfach zu verstehen: „Wir wissen aber„.

Ihr Lieben, diese Art und Weise der Verkündigung und des Glaubens ist es, die Gott liebt und die Gott bei uns sehen möchte! Paulus hält sich nicht damit auf zu erklären, warum und weshalb manche Dinge so geschehen, sondern sein Glauben und seine Verkündigung akzeptiert einfach Realitäten, die ihren Ursprung in Gott haben. Und genauso, sollten auch wir nicht alles hinterfragen um Antworten zu bekommen, sondern uns im Vertrauen auf Gottes Wort und Seine Verheißungen stellen.

Eine dieser Realitäten ist: „dass denen, die Gott lieben, alles zum Besten mitwirkt“! Das bedeutet nichts anderes, als dass, wenn wir unserem Herrn JESUS nachfolgen, und diese Nachfolge zur Liebe wird, uns alles, was wir im Leben erleben, zu unseren Gunsten ist. Alles, aber auch alles, was wir erleben, wird zu unserem Vorteil, zu unserem ‚Besten‘ sein. Da sind zum Einen die vielen schönen Dinge unseres Lebens, die wir manchmal einfach so annehmen und dabei gar nicht an unseren Herrn JESUS denken. Aber auch Umstände die in unserem Leben eintreffen, die uns sehr schwierig erscheinen. Dinge wie Not, Leid, Verfolgung und andere Schwierigkeiten können eintreten, doch wenn wir Gott wirklich lieben, dann können wir in diesen schweren Zeiten, dennoch einen tiefen Frieden haben , weil wir wissen, dass das, was Gott macht, immer zu unserem Besten ist.

Wir müssen lernen zu erkennen, was auch geschieht, Gott hat uns in SEINER Hand, ER behält die Übersicht! Gott ist der Herr Deines Lebens; Er hat die Macht alles so zu lenken und zu leiten, wie ER es will. Hast Du das Vertrauen zu JESUS Christus, allezeit tief in Deinem Herzen zu wissen, dass ER Dich richtig führt, Dich so führt, wie es für Dich am allerbesten ist?

Gottes Wort sagt in Epheser 5,20:
„… und saget allezeit Gott, dem Vater, Dank für alles, in dem Namen unsres Herrn Jesus Christus.“AMEN

Darum ermutige ich dich, egal, was du gerade erlebst, Gott nicht loszulassen. Wenn du Gott auch in den Wüstenzeiten und den Zeiten in denen sich scheinbar nichts bewegt, nicht loslässt, wird ER mit dir zum Ziel kommen – Gott hat mehr bereit für dich. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag 🌞

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💞



Gott hat alles in SEINER Hand, ER behält die Übersicht! Andreas Keiper #täglicheImpulse #erlebeGott

Teilen mit

Gottes Gegenwart ist so wunderbar …

Es ist eine wunderbare Sache, mit Gott Zeit zu verbringen, in Seiner Gegenwart ein beständiges Gebetsleben zu entwickeln und in schwierigen Zeiten Zuflucht bei Ihm zu suchen. Gott verheißt, dass, wenn wir ein suchender und betender Diener werden, Seine Gegenwart in unserem Leben hervorbrechen wird – Gottes Gegenwart wird uns in eine Offenbarung seiner Herrlichkeit führen!

Der Schreiber Asaph aus Psalm 73 Vers 28 musste durch viel Not gehen, aber in all dieser Not suchte er immer wieder JESUS, suchte er immer wieder die Nähe Gottes … „Mir aber ist die Nähe Gottes köstlich; ich habe Gott, den Herrn, zu meiner Zuflucht gemacht, um alle deine Werke zu verkünden.“ Gottes Gegenwart war für Asaph köstlich und er hat ihn zu Seiner Zuflucht gemacht.

Ihr Lieben, es gibt so viele Menschen, die flüchten sich in Alkohol, Drogen, fangen an durch Vergnügungsviertel zu gehen, flüchten sich in alle möglichen Hobbys und haben Gemeinschaft mit zweifelhaften Menschen.

Warum tun sie das?
Sie versuchen, das Vakuum in ihrem Leben mit all diesen Dingen zu füllen, weil sie nicht Gott, zu Ihrer Zuflucht gemacht haben, sondern eben diese aufgezählten Dinge.

Was tust du in deiner Not?
Suchst du zuerst die Gegenwart Gottes? Hast du so eine stille Zeit, die sich auch JESUS oft nahm, wo du ganz allein bist und die Nähe Gottes suchst? Und kannst du auch, wie Asaph freudig bekennen: „Mir aber ist die Nähe Gottes köstlich; ich habe Gott, den Herrn, zu meiner Zuflucht gemacht, um alle deine Werke zu verkünden.“ 🤔

Ihr Lieben, Gott macht einen Weg für uns, auf dem wir sicher gehen können. ER sucht jeden Tag aufs Neue unser Bestes und bewahrt uns. Er heilt uns und ist unsere Hilfe auch an den Tagen, die für uns schwer erscheinen und wenn Gottes Gegenwart in unserer Mitte ist, kann uns niemand schaden – aber ohne Ihn sind wir hilflos. Wenn wir Jesu Gegenwart in unserem Leben haben, werden wir Schritt für Schritt verändert und können Gottes göttliche Ordnung erleben. Wir werden einen tiefen Frieden und eine übernatürliche Freude haben, ohne Sorge oder Angst, ohne Hin-und-her-Laufen, um nach Erfüllung zu suchen, ohne Gefühl, dass der Boden nachgibt, wir werden aus Seiner Hand leben, wissend, dass Gott ALLES unter Kontrolle hat!

Meine lieben Geschwister, lasst uns viel Zeit mit unserem Gott und Vater im Himmel verbringen, denn unser Beziehung mit Gott steckt voller Freude und täglich dürfen wir erleben, wie ER uns verändert, segnet, stärkt, mit seiner Gunst überrascht, uns beschützt und führt. „Weil Seine Nähe köstlich ist; haben wir Gott, den Herrn, zu unserer Zuflucht gemacht, um alle Seine Werke zu verkünden.“ 🥰. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gottes Gegenwart ist so wunderbar ... Andreas Keiper
Teilen mit

Gott sei Dank …

Gott sei Dank …

Ihr Lieben, wir können für so viele Dinge in unserem Leben dankbar sein, zum Beispiel für unsere Familie, unsere Ehe, unsere Kinder, dankbar für die Natur sowie für die vielen kleinen oder großen Wunder, die Gott jeden Tag aufs Neue in unserem Alltag tut.

Gottes Frieden euch!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Teilen mit

Gottes schützende Hand über deinem Leben …

Auch wenn dein Leben gerade sehr schwierig ist und die Umstände dir Angst machen – Gott ist der sicherste Ort, den es je gab und den es für immer geben wird.

Ich will dich heute ermutigen und dir zurufen: Glaube an Gott, der dich von allen Seiten umgibt, dich hält und Seine schützende Hand über dir hält (vgl. Psalm 139,5). Stelle heute jeden Lebensbereich unter den Schutz Gottes und vertraue seinem wohlwollenden Handeln in deinem Leben und das deiner Lieben.

Ganz egal wie chaotisch es im Moment um dich herum aussehen mag, Ruhe in Seiner Gegenwart – Gott ist unter Kontrolle und ER ist dein zuverlässiger Versorger und möchte sich auch heute um alle deine Lebensbereiche kümmern.

Vertraue deinem Gott und Vater im Himmel, denn Ihm gehört alle Macht im Himmel und auf dieser Erde und je mehr du Gott vertraust und ER in deinem Alltag Einfluss hat, desto größer wird auch dein Einflussbereich bei den Menschen in deinem Umfeld sein. Vertraue und genieße jeden neuen Tag deines Lebens in Seiner Gegenwart. Amen

Gott segne dich und deine Familie überfließend 🙂

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Wie gut ist es, wenn es Hände gibt, die mich schützend begleiten, auch wenn ich manchmal meine eigenen Wege gehe. Andreas Keiper
Teilen mit

Du brauchst dich nicht zu fürchten!

Manchmal machen schon unsere Befürchtungen uns das Leben schwer – es könnte eventuell vielleicht … und schon malt man sich jedes erdenkliche Unglück aus. Und um so mehr du dich damit beschäftigst, den Befürchtungen Raum gibst, gewinnt es immer mehr an Gewicht in deinem Leben, bis diese negativen Vorstellungen dich fast erdrücken. Doch Gottes Wort sagt:

Du brauchst dich vor dem Schrecken der Nacht nicht zu fürchten
noch vor dem Pfeil, der am Tag dahinfliegt,
nicht vor der Pest, die wütet am Mittag. …
Denn der HErr ist deine Zuflucht,
du hast dir den Höchsten als Zuflucht erwählt.
Psalm 91,5.6.9

Eines unserer größten Probleme ist nämlich, dass wir uns Sorgen für übermorgen, übernächste Woche und übernächstes Jahr machen. Ich hörte kürzlich mal den Begriff „konjunktive Befürchtungen“, der bringt unser Problem auf den Punkt: Wir machen uns viele Sorgen über Dinge, die geschehen „könnten“ und vergessen darüber oft die Dinge, die gerade geschehen, und um die wir uns sehr wohl sorgen sollen, oder vielmehr, „für“ die wir sorgen sollen …

Weil sie gerade in diesem Moment dran sind,
weil sie niemand anders machen kann als du,
weil sie gerade dir von Gott vor die Füße gelegt wurden.

Matthäus 6,33-34 lehrt uns: Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen. Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat.

Was sagt uns nun dieser so bekannte Bibeltext für unsere schwierige Zeit und unsere schwierige Situation?

Er sagt uns nicht: Lehn dich zurück und hör auf dir Sorgen zu machen …
Sondern er sagt: Halte inne in deinem Hamsterrad, schau genau hin und sieh dir die schwierige Situation an. Fang nicht sofort an, in blinden Aktionismus zu verfallen – trachte zuerst nach dem Reich Gottes.

Jesus sagt:  Euer Herz erschrecke nicht! Auch dann nicht, wenn sich deine schlimmsten Befürchtungen in deinem persönlichen Leben zu bewahrheiten scheinen. Auch dann braucht sich dein Herz nicht angstvoll zusammenzuziehen, brauchst du nicht zu resignieren und aufzugeben.

Denn er dein Gott und Vater ist und bleibt mit dir. Trägt und erträgt mit dir gemeinsam auch, was du an Traurigen und Enttäuschenden erfahren und erleiden wirst. Was auch immer du befürchtest, wovor du dich auch ängstigen mögest, was dir auch an Schrecklichem widerfährt, das alles kann und wird dich nicht trennen, weder von Gott, noch von Jesus Christus. Und wer das glauben und darauf vertrauen kann, der kann wahrhaft zuversichtlich und guten Mutes sein. Selbst wenn sich manche Befürchtungen und Schrecken bewahrheiten sollten.

Gott und mit ihm Jesus Christus wird immer mit dir sein und dir stets in allem, was du tust zurufen: Euer Herz erschrecke nicht. Glaubt an Gott und glaubt an mich. Dann hast du nichts zu befürchten und du kannst in Seinem tiefen Frieden leben. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott will unser Leben verändern und beleben ... Andreas Keiper
Teilen mit

Gott macht es möglich, bist du bereit?

Manchmal gleicht unser Leben einer unbewohnbaren Wüste: Alles nur Schutt und Geröll …

Doch unser Gott und Vater sagt uns: Du sollst zu einem Garten werden, zu einer Oase in der Wüste!

In Jesaja 32, 15 heißt es: “Wenn aber der Geist aus der Höhe über uns ausgegossen wird, dann wird die Wüste zum Garten, und der Garten wird zu einem Wald.“

Gott macht es möglich: ER gießt Wasser aus über unser Leben, den Heiligen Geist. Das ist das lebendige Wort und die Kraft Gottes. ER nimmt unser Leben in die Hand (wenn ER darf), und gießt göttliches Leben darauf. Die Wüste wird zu einem Garten, unser Leben wird wieder sinnvoll, voller Freude und Frieden Gottes. Es wird zu einer Oase, in der andere Menschen Zuflucht und Hilfe finden können.

Damit der Garten aber nicht wieder vertrocknet, brauchen wir jeden Tag diesen geistlichen Tau und Regen vom Himmel.

Jesus will bei Dir sein! Mehr noch, ER will in Dir sein. In Deinen Gedanken, Deinem Herzen, Deinem Leben, Deinem Tun. Er will Dich ganz mit Seinen Gedanken, Seinem Willen und Seinen Plänen ausfüllen.

“Denn in Christus allein wohnt die ganze Fülle des Göttlichen leibhaftig. Und durch die Verbindung mit ihm seid auch ihr mit diesem Leben erfüllt. Er ist der Herr über alle Herrscher und alle Mächte.“
Kolosser 2,9-10

Je wichtiger uns Jesus wird, desto mehr ist unser Leben mit IHM erfüllt. Wir wollen uns Ihm aussetzen, auf Ihn warten, Ihn anbeten, loben und danken. Wir wollen Seinen Willen erfahren, indem wir die Bibel lesen und darüber nachdenken. Wir wollen Ihm vertrauen und Seine Verheißungen glauben. Und vor allem wollen wir um mehr vom Heiligen Geist bitten, damit unser Leben zum Garten wird, und vielleicht sogar zu einer Oase oder zu einem Wald mitten in der Wüste. ER macht es möglich, sind wir bereit?

Folge JESUS nach, glaube an IHN, das heißt auch, ordne Dich Seinem Willen unter und freue Dich darüber, dass Du IHN kennst, so wirst Du auch erleben, dass ER in Dir ist, dich Schritt für Schritt verändert und Dir täglich die nötige Kraft gibt, die Du benötigst. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott macht es möglich, bist du bereit? ... Andreas Keiper #täglicheImpulse #erlebeGott

Teilen mit