Starte mit positiven Gedanken in diesen neuen Tag …

Bei Paulus kann man lernen, was positives Denken heißt. Positiv zu denken, das bedeutet für ihn nicht, das Schwere auszublenden oder das Belastende zu verdrängen und nur das Angenehme anzuschauen. Nein, ganz im Gegenteil: Der Apostel Paulus setzt sich den Schattenseiten seines Lebens ganz bewusst aus und identifiziert sich mit seinen Schwächen. Er versucht zu entdecken, was er aus ihnen Positives lernen kann. Möglich wird ihm das durch seinen Glauben – „Auf jeden Regen folgt auch wieder die Sonne.“ Für ihn passiert nichts einfach zufällig. Sondern er ist überzeugt davon, dass Gott ihm dadurch etwas mitteilen will. (Bibellese Philipper 1,15-21)

Ich zum Beispiel fange meinen Tag gerne damit an, positive, biblische Dinge – Gottes Verheißungen zu bekennen und über meinem Leben auszusprechen, denn wenn wir uns schon morgens so vorbereitet auf den Tag einlassen, dann hat das Auswirkungen, auf alles, was wir anpacken. Gott hat uns seine Verheißungen gegeben, weil ER sie erfüllen will – seien es Vorankündigungen des Friedens, der Wiederherstellung, Heilung oder materieller Versorgung. Wir müssen uns bewusst machen, dass Gott uns diese Verheißungen nicht gegeben hätte, wenn ER nicht die Absicht hätte, sie zu erfüllen.

Darum will ich dich heute ermutigen, gute, positive Wahrheiten Gottes über dir selbst auszusprechen.

In Sprüche 23,7 heißt es: „Denn wie er in seiner Seele berechnend denkt, so ist er.“

Anders ausgedrückt, was wir über uns aussprechen und denken, zeigt unsere Einstellung zu uns selbst und beeinflusst unseren Tag und ja, sogar unser ganzes Leben.

Matthäus 12,37 lehrt uns: „Eure Worte sind der Maßstab, nach dem ihr freigesprochen oder verurteilt werdet.“

Ihr Lieben, dies wird ein kraftvoller und siegreicher Tag, wenn wir ihn zusammen mit Gott beginnen und Ihn in alle Dinge des Tages mit hinein nehmen. AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Starte mit positiven Gedanken in diesen neuen Tag ... Andreas Keiper
Teilen mit

Deine Hoffnung ist wie ein Anker – in Gottes Liebe verankert …

Bist du besorgt und ängstlich? Dann befreie dich von beängstigenden, negativen Gedanken, sei hoffnungsvoll und fange an, jeden Tag eine zuversichtliche Erwartung von Gottes Güte an dich zu entwickeln! Gott möchte nicht, dass seine Kinder besorgt und ängstlich leben – ER hat einen besseren Plan für sie.

Die biblische Hoffnung ist eine starke, freudige und zuversichtliche Erwartung, dass das Gute geschieht, das auf dem unveränderlichen Wort Gottes und nicht auf den sich verändernden Worten des Menschen basiert. Sie ist in die vollkommene Liebe unseres Herrn und nicht in die unvollkommene Liebe oder Fähigkeit des Menschen verankert, sondern ist, als solides, unerschütterliches Fundament – das vollendete Werk Jesu Christi.

Deshalb sagt Römer 5,5: „Nun enttäuscht die Hoffnung nicht, weil die Liebe Gottes durch den Heiligen Geist, der uns gegeben wurde, in unsere Herzen ausgegossen wurde.“

Ihr Lieben, Seine Liebe garantiert unsere Hoffnung. Der Grund, warum du und ich „wissen“ können, dass uns gute Dinge passieren werden, ist, dass Gott uns liebt! Und er zeigte diese Liebe am Kreuz, als er seinen eigenen Sohn aufgab, um für unsere Sünden zu sterben. Gott liebt dich so sehr, dass er will, dass deine Seele mit der biblischen Hoffnung verankert ist – eine zuversichtliche, positive Erwartung des Guten von dem, der dich nicht enttäuscht. Er möchte, dass du eine sichere, beständige Hoffnung geniest, die dich durch jede Herausforderung zu erstaunlichen Durchbrüchen und Siegen führt.

Deshalb möchte ich dich heute dazu ermutigen, auf Jesus, seine Liebe und das, was Er durch das Kreuz für dich getan hat, zu hoffen. Wenn du mit Problemen konfrontiert bist, möchte ich, dass du nicht mehr sagst: „Die Dinge sind schlimm und ich hoffe nur, ich werde durchkommen“ sondern sprich hoffnungsvoll im Glauben: „Ich bin zuversichtlich, dass sich die Situation ändern wird und ich werde reichlich versorgt weil Jesus mich liebt! “Die biblische Hoffnung gibt dir das Vertrauen, dies zu glauben und auch auszusprechen.

Du kannst jeden neuen Tag mit einer zuversichtlichen Erwartung des Guten leben, weil du kein Kind mehr von der Welt bist – du bist ein Kind des Allerhöchsten Gottes. Du hast einen himmlischen und allmächtigen Vater, der auf dich aufpasst, dich zutiefst liebt, dich überfließend segnet und nichts als gute Pläne für dein Leben hat! AMEN

Ich wünsche dir einen hoffnungsvollen Tag 🙂

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! ?‍
Deine Hoffnung ist in Gottes Liebe verankert! #täglicheImpulse

Teilen mit

Dies wird ein kraftvoller und siegreicher Tag, wenn wir ihn zusammen mit Gott beginnen …

Bei Paulus kann man lernen, was positives Denken heißt. Positiv zu denken, das bedeutet für ihn nicht, das Schwere auszublenden – das Belastende zu verdrängen, nur das Angenehme anzuschauen. Nein ganz im Gegenteil: Er setzt sich mit den Schattenseiten seines Lebens ganz bewusst auseinander, identifiziert sich mit seinen Schwächen und versucht zu entdecken, was er aus ihnen Positives lernen kann. Möglich wird ihm das durch seinen Glauben – „Auf jeden Regen folgt auch wieder die Sonne.“ Für ihn passiert nichts einfach zufällig. Sondern er ist überzeugt, dass Gott ihm dadurch etwas mitteilen will. (Philipper 1,15-21)
 Ich persönlich fange meinen Tag gerne damit an, positive, biblische Dinge und Gottes Verheißungen für mein Leben zu bekennen. Denn wenn ich mich morgens so vorbereitet auf den neuen Tag einlasse, dann hat das Auswirkungen, auf mein Leben, auf mein Umfeld und auf alles was ich anpacke – mein Tag verläuft so ganz anders. Ihr Lieben, Gott hat uns seine Verheißungen gegeben, weil er sie erfüllen will – seien es Vorankündigungen des Friedens, der Wiederherstellung, Heilung oder materieller Versorgung. Wir müssen uns bewusst machen, dass Gott uns diese Verheißungen nicht gegeben hätte, wenn er nicht die Absicht hätte, sie zu erfüllen.
Du kannst Gottes Wahrheiten über dich und dein Leben z.B. auch, auf dem Weg zur Arbeit oder bei der Hausarbeit tun … denn wenn du anfängst, gute, positive Wahrheiten über dir selbst auszusprechen / zu proklammieren, gelingt es dir auch, du selbst zu sein, so wie Gott dich geschaffen hat.
In Sprüche 23,7 heißt es: „Denn wie er in seiner Seele berechnend denkt, so ist er.“
Anders ausgedrückt, was wir über uns aussprechen und denken, zeigt unsere Einstellung zu uns selbst und beeinflusst unseren Tag und unser ganzes Leben.
Matthäus 12,37 lehrt uns: „Eure Worte sind der Maßstab, nach dem ihr freigesprochen oder verurteilt werdet.“
Dies wird ein kraftvoller und siegreicher Tag, wenn wir ihn zusammen mit Gott beginnen und Ihn in alle Dinge des Tages mit hinein nehmen. AMEN
Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag im Herrn ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ?




Starte mit positiven Gedanken in diesen neuen Tag ... Andreas Keiper #AndreasKeiper #TäglicheImpulse #erlebeGott

#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat!

Teilen mit

Gib Gottes Wort in dir Raum und lass dein Denken dadurch verändert werden …

Bei aller Freiheit der Gedanken habe ich eine Verantwortung dafür, was ich denke, so wie ich eine Verantwortung für mein Handeln habe.Wir können selbst entscheiden, wie und mit was wir unsere Gedankenwelt „füttern“. Langfristig gesehen kann das den Inhalt unseres Denkens entscheidend prägen und verändern.

Oft hat man das Gefühl, negativen Gedanken hilflos ausgeliefert zu sein, aber das ist nicht so. Wenn du morgens aufwachst, konzentriere dich auf eine positive Aussage der Bibel und denke jeden Morgen daran, statt etwas Negatives zuzulassen. Solltest du mit negativen Gedanken zu kämpfen haben, musst du begreifen, dass dein Leben sich nur ändern wird, wenn sich dein Denken ändert. Erneuertes, von Gott erfülltes Denken ist die Voraussetzung für Veränderung.

Wenn man regelmäßig in der Bibel liest, fängt der Heilige Geist an, durch sie die Gedanken und Einstellungen eines Menschen zu ändern:
„Passt euch nicht den Maßstäben dieser Welt an. Lasst euch vielmehr von Gott umwandeln, damit euer ganzes Denken erneuert wird.“ (Römer 12,2a).

Martin Luther hat mal gesagt: Schlechte Gedanken sind wie Vögel. Wir können nicht verhindern, dass sie um unseren Kopf kreisen. Aber wir können verhindern, dass sie auf unserem Kopf nisten.

Ihr Lieben, Paulus hat den Korinthern empfohlen, die „Waffenrüstung Gottes“ anzulegen und das müssen auch wir tun:
„Ich setze nicht die Waffen dieser Welt ein, sondern die Waffen Gottes. Sie sind mächtig genug, jede Festung zu zerstören, jedes menschliche Gedankengebäude niederzureißen, einfach alles zu vernichten, was sich stolz gegen Gott und seine Wahrheit erhebt. Alles menschliche Denken nehmen wir gefangen und unterstellen es Christus, weil wir ihm gehorchen wollen.“ (2.Korinther 10,4-5).

Auf was fokussierst du dich, wenn du am Morgen aufstehst? Ist es das Herausfordernde, Negative oder sind es die schönen Dinge?

Genau hier spielen unsere Gedanken eine große Rolle! Lassen wir uns von negativen oder von ermutigenden Gedanken steuern? Ich möchte dich gerade heute ermutigen, entscheide dich gegen all die negativen Gedanken, die von dem Moment an, wo du deine Füße aus dem Bett hebst, auf dich warten! Gib ihnen keinen Raum und lass dir deinen Tag nicht mit negativen Gedanken verderben. Fokussiere dich stattdessen auf all das Schöne, das täglich auf dich wartet. Richte deine Gedanken auf gute, positive Dinge und freu dich an den positiven Veränderungen in deinem Leben, die das bewirkt. Gott liebt Dich! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gib Gottes Wort in dir Raum ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Es ist wichtig, gesunde und positive Gedanken zu haben …

Du kannst das Leben nicht genießen, wenn du immer negativ denkst ?

Wenn wir negative Gedanken haben, werden wir ein negatives Leben führen. Die Probleme vieler Menschen sind in ihrem Gedankenmuster verwurzelt, welches wiederum das Problem in ihrem Leben verursacht.

In 2. Korinther 10,4-5 heißt es:
„Denn die Waffen unseres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig für Gott zur Zerstörung von Festungen; so zerstören wir Vernunftschlüsse und jede Höhe, die sich gegen die Erkenntnis Gottes erhebt, und nehmen jeden Gedanken gefangen unter den Gehorsam Christi.“

Ihr Lieben, um diese Festungen niederreissen zu können, müssen wir Gottes Wort gut genug kennen, um fähig zu sein, unsere Gedanken mit den Gedanken Gottes zu vergleichen.
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, die beste Art, positiv denken zu lernen, ist, Gott um Hilfe zu bitten – und zwar täglich. Der Heilige Geist ist dein bester Lehrer, und er wird dir dabei helfen. Wenn du Schritt für Schritt gehst und Gottes Hilfe annimmst, dann kannst du die negativen Gedanken überwinden, denn die Bibel sagt, dass du in Christus ein neuer Mensch bist (2. Korinther 5,17).

Heute möchte ich dich ermutigen, dass du Gott erlaubst, deine Gedanken mit Seinen in Einklang zu bringen. Er hat mir gezeigt, wie ich positiver denken kann, und ER kann es dir auch zeigen. Glaubst du das?

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag, voller positiven Gedanken. Sei überfließend gesegnet und herzlich umarmt ?

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ?

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht.

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat!

Es ist wichtig, gesunde und positive Gedanken zu haben ... #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Behalte eine positive Haltung …

Starte heute hoffnungsvoll in diesen neuen Tag …

… behalte eine positive Haltung, fokussiere dich auf Jesus und das Gute in deinem Alltag.

Philipper 4,6 lehrt uns:
„Macht euch keine Sorgen! Ihr dürft in jeder Lage zu Gott beten. Sagt ihm, was euch fehlt, und dankt ihm!“

Ihr Lieben, wenn wir den Sorgen in unserem Leben zu viel Raum geben, nehmen uns solche Gedanken ein, blockieren den Segen Gottes und zerfressen Schritt für Schritt unsere Hoffnung und Zweifel kommen auf. Lerne deshalb, deine Sorgen und Ängste loszuwerden, anstatt ihnen Raum zu geben. Statt uns Sorgen zu machen, sollten wir lernen, uns auf das Gute, die Hoffnung, Gott und seine Lösungen zu fokussieren. Bleib unterwegs mit Jesus und schau auf Ihn – Du trägst ein gewaltiges Potenzial des göttlichen Segens in dir, welches nur darauf wartet, freigesetzt zu werden.

Mit Jesus an deiner Seite wirst du stärker aus einer schwierigen Situation herauskommen. Gott liebt dich, ER meint es gut mit dir – Er sagt in Seinem Wort, dass alles, was in deinem Leben passiert, letztendlich zu deinem Besten dient. Du bis gesegnet, AMEN ღ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! ?‍
Macht euch keine Sorgen! #täglicheImpulse

Teilen mit