Gott will dir Hoffnung und eine Zukunft geben …

Es gibt Hoffnung, ganz gleich, mit welchen Herausforderungen du gerade zu kämpfen hast. Warum? Weil unsere Hoffnung in dem allmächtigen Gott verankert ist. Keine Situation übersteigt seine Kraft und Autorität. Ganz gleich, womit du in diesem Moment zu kämpfen hast und welche Ängste dich quälen – unser Herr regiert und er ist allmächtig! AMEN

Keine Situation ist so verfahren, kein Mensch so hoffnungslos und kein Umstand so aussichtslos, dass Gott nicht eingreifen und alles zum Guten wenden könnte.

Wie im Beispiel Josua 1 Vers 8 ruft Gott dir heute zu: „Sei mutig und stark, den der Herr dein Gott ist mit dir.“ und in Jesaja 41 Vers 10 ermutigt dich der Herr: fürchte dich nicht; denn ich bin mit dir; sei nicht ängstlich, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.“

Der Herr sagt nicht nur: „Fürchte dich nicht“, sondern auch: „Ich stärke dich!“ Welch einen wunderbaren Gott haben wir!

Gott stärkt uns, das ist eine Verheißung und ER kann und wird das auf ganz unterschiedliche Art und Weise tun. Doch erst wenn du erkennst, dass mit deiner Kraft nichts mehr zu erreichen ist und du ganz allein dein Vertrauen auf Seine wunderbare Gnade setzt, dann wird ER am besten wirken können! Erinnere dich, Sein Wort sagt: „denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen!“ Das bedeutet, Gott kann am besten in dir und durch dich wirken, wenn du erkennst und dir vollkommen bewusst bist, ich bin zu schwach um aus eigener Kraft auch nur das geringste zu tun und der Apostel Paulus geht noch einen Schritt weiter weiter und sagt uns: „Darum will ich mich am liebsten vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir wohne.“ Hier stechen zeit Worte besonders heraus: „am Liebsten“ und „vielmehr.“

Meine lieben Glaubensgeschwister, es gab viele Dinge, die Paulus tat, aber am liebsten rühmte er sich seiner Schwachheit, damit ihn die Stärke Gottes erfüllte und in seinem Leben so richtig sichtbar wurde!

Gott ruft dir heute neu zu und fordert dich und auch mich heute auf: „Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen!“

Vielleicht sagst du jetzt: „Kann schon sein Andreas, aber das gilt nicht für mich. Ich erlebe gerade so schwere Zeiten, ich würde ja gerne daran glauben, aber die Zweifel oder die Not in meinem Leben sind einfach zu groß, als dass ich mich an solchen Verheißungen festhalten könnte.“ Ich möchte dich trotz deiner Haltung ermutigen, dich für Gott zu öffnen und auf all das zu fokussieren, was Gott schon alles in deinem Leben getan hat, entwickle eine Haltung der Dankbarkeit und erlebe, wie sich der Himmel über deinem Leben öffnen und Gott dich wie aus dem Nichts mit Seiner Gunst überfluten und weiterführen wird. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott will dir Hoffnung und eine Zukunft geben ... Andreas Keiper
Teilen mit

Was ermutigt dich in schwierigen Zeiten?

Wir dürfen darauf vertrauen, dass alle Umstände in unserem Leben – an Gottes göttlichen Plan mitwirken können und uns letztlich alles zum Besten dient.

Meine lieben Geschwister, wir wissen – NEIN, wir glauben es mit ganzem Herzen, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind (vgl. Römer 8,28).

Das Beste in unserem Leben, von dem Paulus hier einen Vers weiter spricht und uns lehren will, sind nicht die vergänglichen Dinge wie Gesundheit, Wohlstand, Bewunderung oder Erfolg, sondern „seinem Sohn (Jesus) ähnlich zu werden,“ (Vers 29).

„Wen Gott nämlich auserwählt hat, der ist nach seinem Willen auch dazu bestimmt, seinem Sohn ähnlich zu werden, damit dieser der Erste ist unter vielen Brüdern und Schwestern. Und wen Gott dafür bestimmt hat, den hat er auch in seine Gemeinschaft berufen; wen er aber berufen hat, den hat er auch von seiner Schuld befreit. Und wen er von seiner Schuld befreit hat, der hat schon im Glauben Anteil an seiner Herrlichkeit. “
Römer 8,29-30

Ich möchte uns heute ermutigen, geduldig und voll Vertrauen zu warten, weil unser himmlischer Vater alles Leid, alle Not und alles Böse dazu verwenden kann, dass es zu seiner Ehre und unserem geistlichen Wohl mitwirkt. Er will uns in solch herausfordernden Zeiten, Schritt für Schritt verändern, dass wir wie Jesus werden. Ihr Lieben, unser Gott hat keine Grenzen und so will ER dir und mir auch immer wieder begegnen. Grenzenlos und wundervoll! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Was ermutigt dich in schwierigen Zeiten? erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

In Jesus Christus haben wir einen Frieden, den uns niemand sonst geben kann!

Ihr Lieben, warum lassen wir uns unseren tiefen Frieden, den wir in Jesus haben, nur immer wieder von allem möglichen rauben?

In Johannes 14 Vers 27 steht geschrieben:
Auch wenn ich nicht mehr da bin, wird doch der Friede bei euch bleiben. Ja, meinen Frieden gebe ich euch – einen Frieden, den euch niemand sonst auf der Welt geben kann. Deshalb seid nicht bestürzt und habt keine Angst!

Was für eine Zusage unseres Herrn Jesus, das ist dass schönste, was sich unser unruhiges Herz wünschen kann. Endlich Frieden; alle Unruhe, alle Sorgen und Ängste sind weg … zufrieden ruhend in der Gegenwart Gottes. Jesus will, dass wir unser Leben nach seinem Willen führen und als Geschenk erhalten wir seinen tiefen inneren Frieden, der ermutigt und uns hilft, gelassen mit Angst und Sorgen umzugehen. Es heißt: „Euer Herz erschrecke sich nicht und fürchte sich nicht.“ Sein tiefer Friede ist für unser empfindliches, verletzbares Herz wie eine Schutzmauer, niemand anderes hat Macht über uns.

Aber warum geben wir den Sorgen und Befürchtungen immer wieder Raum?

Es liegt an unserem Glauben – Glaube ist die Entscheidung, sich auf Gott und Seine Verheißungen zu verlassen und deshalb wegzusehen von allem, was uns Unruhe bringt. Diese Entscheidung aber, kann uns Gott nicht abnehmen, die müssen wir ganz alleine, jeder für sich treffen.

Gott will, dass wir alles loslassen, IHM in allem vertrauen und im Glauben auf Ihn, aufs „Wasser“ gehen.

Gewiß werden nicht alle Nöte schlagartig verschwinden, doch Bedrängnis bewirkt Geduld, Geduld aber Bewährung, Bewährung Hoffnung. Die Hoffnung aber läßt nicht zugrunde gehen; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist … (Römer 5 Verse 3-5).

Ich wünsche dir einen Glauben, der fundiert ist auf der Zusage Gottes, dass er am Ende immer alles zu deinem Besten wenden wird. Ein Glaube, der davon ausgeht, dass Gott es gut mit dir meint, auch wenn es nicht so aussieht. Und ich wünsche dir die Disziplin, Gott weiterhin anzubeten und ihn zu ehren, trotz allem, was du durchmachen musst. Es macht dich und deinen Glauben nur stärker! Lebe in SEINEM Frieden. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

In Jesus Christus haben wir einen Frieden, den uns niemand sonst geben kann! erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Es gibt immer einen Ausweg …

Ihr Lieben, es gibt immer einen Ausweg aus einer hoffnungslosen Situation – auch wenn wir schon lange nicht mehr sehen, wie das denn möglich sein soll.

Das ist die frohe Botschaft des Evangeliums und das Evangelium dürfte nicht Evangelium heißen, wenn diese Aussage nicht wahr wäre. Die Bibel vertröstet uns nicht erst aufs Jenseits, wie manche vielleicht glauben mögen. Nein, Jesus hat gesagt  „Ich bin gekommen, damit ihr LEBEN habt in Fülle“ (Johannes 10 Vers 10).

Was ist denn eine ausweglose Lage?

Es ist eine Situation, in der wir selbst nichts mehr tun können – eine Krise: Finanzprobleme, berufliche Probleme, Arbeitslosigkeit, Eheprobleme, Probleme mit der Familie oder den Kindern, Krankheiten, Depressionen und vor allem auch Sünde, in die wir uns verstrickt haben – alles Situationen, gegen die wir machtlos zu sein scheinen. Sie fegen wie ein Sturm über unser Leben hinweg, dem wir chancenlos ausgesetzt sind.

Oder etwa doch nicht?

Kann uns die Bibel dabei helfen, derartige Situationen zu überwinden?

Viele Menschen – auch gläubige Christen – glauben dies nicht, denn sie sehen in den biblischen Berichten nur Erzählungen, wie es damals war – mit geringer Bedeutung für unser heutiges Leben. Aber das stimmt nicht. Denn eine dieser Erkenntnisse besagt, dass Gott immer derselbe ist – gestern, heute und in Ewigkeit, so steht es in Hebräer 13:8. und das bedeutet, dass der HERR das, was er damals für andere Menschen getan hat, heute genauso für für dich und auch mich tun kann. Glaubst du das?Deswegen lohnt es sich, nach Berichten zu suchen, die sagen, was Jesus für Menschen alles getan hat, denn sie sind für uns mehr als nur Geschichten, vielmehr liefern sie uns Handlungsanleitungen für unser Leben, die auch heute noch wirksam sind.

Meine lieben Glaubensgeschwister, lasst uns daher einmal eine der frühen Begegnungen von Menschen mit Jesus ansehen. Sie steht im Markusevangelium, im Kapitel 4, ab Vers 35.

Am Abend des Tages sagte er zu Ihnen: „Wir wollen ans andere Ufer hinüberfahren“. Sie schickten die Leute fort und fuhren mit ihm in dem Boot, in dem er saß, weg; einige andere Boote begleiteten ihn. Plötzlich erhob sich ein heftiger Wirbelsturm, und die Wellen schlugen in das Boot, so dass es sich mit Wasser zu füllen begann. Jesus aber lag hinten im Boot auf einem Kissen und schlief. Sie weckten ihn auf und riefen: „Meister, kümmert es Dich nicht, dass wir untergehen?“ Da stand er auf, drohte dem Wind und sagte zu der See: „schweig, sei stille!“ Und der Wind legte sich, und es trat völlige Stille ein. Er sagte zu ihnen: „Warum habt Ihr solche Angst? Habt Ihr immer noch keinen Glauben?“

Können wir hierin ein Bild für unser heutiges Leben erkennen?

Der Sturm, der das Leben bedroht, ist wie die Nöte und Herausforderungen, die uns heute begegnen und unsere Existenz bedrohen. Sie führen oft zu Situationen, bei denen wir schon nach kurzer Zeit nicht mehr wissen, wie wir da noch hindurch kommen sollen. Da sind wir nun in unserem Boot und rudern verzweifelt gegen die Wellen an. Doch keine Chance – es wird nur schlimmer. Die Wellen drohen uns regelrecht über den Kopf zu schlagen. Die Situation ist aussichtslos.

Und Gott? Der scheint zu schlafen. Den scheint das alles überhaupt nicht zu kümmern. „Interessiert der sich überhaupt für mich?“, fragen wir uns manchmal, „Wieso hilft ER mir denn nicht?“

Wie schnell entsteht da Bitterkeit in uns? Es macht auch wenig Sinn, dies verleugnen zu wollen, denn Bitterkeit ist etwas ganz natürliches, wenn man das Gefühl hat, Gott würde dies alles nicht kümmern. Wir machen dabei nur einen sehr entscheidenden Fehler – wir behalten die Sache für uns anstatt uns an Gott selbst zu richten. Denn die Geschichte zeigt uns, dass es Gott sehr wohl kümmert, wie es uns geht. Die Jünger wecken Jesus auf mit ziemlich heftigen Vorwürfen. „Wie kannst Du schlafen, während wir untergehen?“ Und was macht Jesus? Er steht auf und gebietet dem Sturm Einhalt. Und der Sturm verstummt. Erst danach sagt ER ihnen etwas über ihren Kleinglauben.

So gilt es auch heute noch. Wenn wir zum HERRN kommen mit unseren Schwierigkeiten, dann ist ER treu und auch heute noch in der Lage, für uns jedem Sturm Einhalt zu gebieten, der unsere Existenz bedrohen will. Egal wie wir zu ihm kommen, ob in tiefem Vertrauen oder mit einer leisen oder sogar einer lauten Anklage – Hauptsache wir kommen zu Gott mit unseren Nöten.

Gott ist liebevoll und gerecht zugleich und ER will uns zeigen, dass wir Ihm vertrauen dürfen. Ja, ER weist unseren Unglauben zurecht – aber nicht durch Strafe, sondern indem ER uns hilft, wenn wir Ihn ansprechen und Ihm vertrauen. Wie gut ist es doch, wenn Jesus mit in unserem Boot sitzt, wenn wir in Schwierigkeiten geraten. Also, wenn Du in Nöten bist, – egal was es nun konkret ist – dann komme zu IHM und schütte Ihm Dein Herz aus. Sage Ihm, wie es Dir geht und bitte ihn um Hilfe. Und ER wird Dir helfen, egal wie Du kommst – Hauptsache, Du kommst zu Ihm damit.

Denn es steht geschrieben: Wer den Namen des Herrn anruft, der wird gerettet werden (Römer 10,13).

Deshalb, meine lieben Geschwister, was Euch auch für ein Leid widerfährt, vertraut unserm Herrn JESUS, der uns zuruft: „Ich bin bei Euch bis an der Welt Ende.“ Der uns ermutigt, indem ER uns verspricht, dass ER uns nicht mehr auferlegen wird als wir in der Lage sind zu tragen! Dafür sollten wir Jesus auch in aller Not mit lauter Stimme danken! AMEN!

Ich wünsche euch einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag. ツ

In Jesus Liebe verbunden, Andreas ღ

Es gibt immer einen Ausweg ... erlebeGott #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Was ich nicht kann, das kann mein Gott …

Wir müssen damit aufhören, Dinge in unserem Leben ändern zu wollen – die NUR Gott ändern kann! Ich kann loslassen und Ihm vertrauen, dass ER tut, was mir nicht möglich ist.

Wenn du dich gerade einer großen Herausforderung gegenübersiehst, dann ruft dein Vater dir im Himmel heute erneut zu: Meine Gnade genügt dir; denn sie erweist ihre Kraft in der Schwachheit.
2. Korinther 12,9

Wenn wir stark und unabhängig wären, wie sollte Gott Seine Liebe erweisen?

Unser Leben ist manchmal ziemlich hart und voller Anfechtungen und die Probleme schütteln uns kräftig durch – aber Gott ist größer und mächtiger, hilfsbereiter und liebevoller und „unsere Zuflucht und Burg, unser Gott, dem wir vertrauen.“ (vgl. aus Psalm 91,2).

Gott möchte uns Mut machen, alles in Seine mächtigen Hände zu legen – denn ER ist der Gott der unbegrenzten Möglichkeiten und wenn Gottes Möglichkeiten die Erschaffung des Universums beinhaltet, dann kann ER dir auch ganz persönlich in deinem Hier und Heute helfen.

Ihr Lieben, durch den Glauben, also die vertrauensvolle Bindung an Jesus Christus, schenkt uns Gott der Allmächtige den Zugang zu seinen unendlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten. Wir wollen Menschen, die heute noch ohne die Gnade Gottes leben nicht mit resignierenden Augen begegnen, sondern voller Vertrauen mit Gottes Möglichkeiten rechnen: Gott will und kann Menschen retten und IHM ist kein Ding unmöglich!

Der Prophet Jeremia ermutigt uns in Kapitel 32 Vers 17: „Ach, HERR, siehe, du hast Himmel und Erde gemacht durch deine große Kraft und durch deinen ausgereckten Arm, und es ist kein Ding vor dir unmöglich.“

Unsere Hilfe kommt von dem, der Himmel und Erde gemacht hat und est ist völlig egal wie es aussieht in deinem und meinem Leben, Gott ist da! ER lässt dich nicht los, ER wird dir helfen und dir den Weg durch diesen Dschungel von Sorgen, Ängsten und Nöten wie Fragen zeigen. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott ist's möglich! erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Was wird wohl heute alles in deinem Leben passieren?

Du wirst es nicht wissen und das ist manchmal auch gut so. Manch einer würde gar nicht aus den Haus gehen, wenn er wüsste, was alles über den Tag so geschieht.

Heute Abend aber, wenn du ins Bett gehst, wirst du schlauer sein. Du wirst auf den Tag zurückblicken und wirst wissen, was alles passiert ist. Du wirst die ganzen angenehmen, aber auch die unangenehmen Dinge sehen, die passiert sind und wirst dich ärgern warum du manchmal so gekränkt, falsch, launisch, oder wie auch immer reagiert hast. Du wirst zurückschauen und sagen: Ach, hätte ich doch mehr Kraft gehabt die Dinge alle besser zu meistern!

Ja, hätten wir nur mehr Kraft. Vieles würde leichter gehen und manchmal könnten wir dann viel gelassener auf den Tag zurückschauen.

Ihr Lieben, mehr Kraft!
Mehr Stärke, wo bekommen wir sie her? Ich meine jetzt nicht Muskelkraft, auch die ist manchmal notwendig, aber unsere wahre Kraft liegt in der Seele.

In Psalm 138,3 heißt es:
„Wenn ich dich anrufe, so erhörst du mich und gibst meiner Seele große Kraft.“

Wenn ich dich anrufe … lehrt uns dieser Bibeltext – wenn Du Jesus anrufst, so rufst du nicht vergebens, sondern unser Vers geht noch weiter: Wenn ich dich anrufe, so erhörst du mich …

Halleluja, ist das nicht wunderbar … da gibt es jemanden der hört dir in all deiner Not zu und auch wenn du dich schwach fühlst, keine Kraft mehr hast, krank bist, Schmerzen hast, gibt es jemanden, der dir zu Hilfe kommen möchte und vor allem, der die Macht hat zu helfen.
JESUS, Gott hört Dir zu!

Ich wünsche dir und bete, dass du dich aufmachst und zum Herrn rufst, heute rufst, damit du das selber erleben kannst! Fokussiere dich auf das Gute in deinem Alltag und Gott wird dir immer wieder seine Größe und Wunder zeigen und dich damit überraschen. Vielleicht nicht so wie du es dir vorstellst, aber je mehr wir uns von unseren Vorstellungen, Bildern, Sorgen und Ängsten lösen, umso mehr kann Gott uns mit seinen Wundern überraschen. ツ

Gott segne dich heute überfließend und gebe dir Kraft für diesen neuen Tag, der vor dir liegt!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas

Was wird wohl heute alles in deinem Leben passieren ... #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Alles wird GUT?!

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass Gott nichts plötzlich einfällt? Egal, was dich gerade beschäftigt, hat Gott nicht überrascht. Er schaut nicht auf deine Situation und sagt: „O nein! Damit hatte ich nicht gerechnet!

Nichts überrascht Gott!
Hab vertrauen, deine Fehler, deine Herausforderungen und die Dinge, die dir passieren – es wird alles gut werden!

In Philipper 1,19 heißt es:
„Weil ihr für mich betet und Jesus Christus mir durch seinen Geist beisteht, bin ich sicher, dass hier alles zum Besten für mich ausgehen wird.“

Ich will dich heute ermutigen, ganz gleich wie deine Situation auch aussehen mag, du darfst darauf vertrauen, dass Gott Pläne hat, alles nach seinem Willen und Zeitplan zum Guten zu wenden. Gott wirkt alles Seinem Willen und Plan gemäß. Entspanne dich in seiner Gegenwart – selbst wenn deine gegenwärtigen Umstände dich völlig überrascht haben, sah Gott sie kommen und hat schon längst eine Lösung.

Wenn du mit Gott Glaubensschritte auf deine Herausforderungen zu machst, wird ER etwas Göttliches entstehen lassen. Gott lasse Dich erkennen, was ER wunderbares für Dich hat, wenn Du zu IHM kommst! Bleib zuversichtlich, Gott ist auf deiner Seite. AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Die Gnade des Herrn nimmt kein Ende! erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Wir beten einen Gott an, der größer ist als unser größtes Problem …

Wie sehr lassen wir uns von kleinen Dingen beunruhigen! Wie sehr beschäftigt uns, was morgen vielleicht sein könnte! Wie sehr denken wir an Dinge, die wir überhaupt nicht ändern können! Wie sehr lassen wir uns die Freude rauben wenn wir über Dinge in unserem Alltag nachdenken!

Meine lieben Geschwister, wir müssen damit aufhören, Dinge ändern zu wollen, die NUR Gott ändern kann. Und was sagt uns Gottes Wort? Seid stille und erkennt, dass ich der HERR bin. ER, ist größer als die Dinge die uns beschäftigen oder sogar Angst machen und ER hat in allem das letzte Wort!

In Psalm 62 Vers 6 steht geschrieben:
„Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe;
denn von Ihm kommt meine Hoffnung.“

Wenn wir in schwierigen Umständen stecken, wenden wir uns oft erst einmal an andere Menschen, um bei ihnen Trost und Hilfe zu finden. Doch nur Gott ist souverän, zuverlässig und stark genug, um den Sturm zu stillen und uns einen tiefen Frieden zu geben.

Ihr Lieben, wenn wir es schaffen, Gott mit ganzem Herzen zu vertrauen, gerade auch in Situationen, die uns sehr herausfordern. Wenn wir lernen Dinge loszulassen, das Richtige tun und nicht für unser Recht kämpfen, wird Gott für uns sorgen, so dass wir am Ende besser dastehen als zuvor.

Ich will uns heute ermutigen, dass wir uns Tag für Tag in die richtige Position bringen, die richtige Perspektive haben — uns ganz bewusst Gott und seinem Wort zuwenden, der die Quelle lebendigen Wassers ist. Öffne dich jeden Tag von neuem für die Gunst Gottes in deinem Leben und erlebe wie er dein Leben prägt, vorwärts bringt und belebt! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Wir beten einen Gott an, der größer ist als unser größtes Problem ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Fühlst Du dich manchmal von Gott ungerecht behandelt?

Gerade dann, wenn die Dinge in unserem Leben mal nicht so gut laufen oder aber wenn eine Krankheit in unser Leben hereinbricht, Überschwemmungen oder sonst irgendwelche schreckliche Dinge passieren, ist dieses Gefühl, ungerecht behandelt zu werden, besonders groß.

Doch heute Morgen fordert uns Gottes Wort mit einer sehr besonderen Aussage heraus: „Der Herr ist gerecht in ALLEN SEINEN Wegen!“ (Psalm 145 Vers 17) Kannst Du hierzu ein Amen sagen?

Oder bewegt dieser Bibelvers gerade etwas in dir?

Ihr Lieben, das bedeutet, dass Gottes Wege die ER mit uns geht, immer auf irgendeine Art und Weise gut und sinnvoll sind bzw. gerecht. Ich glaube wir sind uns darin einig, dass unser Herr immer gut ist und dass wir einen wunderbaren und gerechten Gott haben. Amen

Ich glaube, dass wir uns in manchen Lebenssituationen nur so ungerecht behandelt fühlen, weil wir nicht die richtige Perspektive haben – die Frage ist nämlich, wie betrachten wir die Dinge, die geschehen?

Oder anders gefragt, von wem erwarten wir Hilfe in schwierigen Zeiten?

Wir sollen und müssen unsere Hilfe glaubensvoll – von Gott ERWARTEN! Dann werden wir, Du und auch ich, nicht nur ein bisschen Hilfe bekommen, NEIN, sondern überfließend gesättigt werden bis zum Wohlgefallen. Der Schreiber des Psalms 145 hatte zum Beispiel die richtige Perspektive, er betrachtete die Dinge folgendermaßen: „Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. Du tust deine Hand auf und sättigst alles, was lebt, mit Wohlgefallen“ (die Verse 15-16).

Ist das nicht hoffnungsvoll und ermutigend meine lieben Geschwister, wir können uns mit dem Schreiber der heutigen Bibelverse freuen und wissen, ganz egal was in unser Leben hereinbricht oder passiert, unser Herr ist gerecht in ALLEN SEINEN Wegen!

Wir dürfen es im Glauben ergreifen, dass der Herr mir dennoch hilft, wegen SEINER großen Liebe und Gnade, denn der „HERR ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn in Wahrheit anrufen“ (Vers 18). Darum will ich dich ermutigen, entscheide dich heute neu, wieder an einen großen und gerechten Gott, an einen Gott der Durchbrüche und Wunder zu glauben und erlebe, wie Gott dein Denken und deine Erwartungen erweitern will und dich mit seinem Segen und seiner Gunst überraschen wird.

Lasst uns das tun ihr Lieben und erleben, wie wunderbar unser HERR uns auf unserem Glaubensweg zum Ziel führt. Amen

Gott behüte und segne dich und deine Lieben überfließend.

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Fühlst Du dich manchmal von Gott ungerecht behandelt?  Andreas Keiper
Teilen mit

Glauben macht es möglich, als Überwinder zu leben …

Unser Glaubensleben ist ein Leben, das geprägt ist als Überwinder zu leben und Sieg zu haben und wir alle wissen, dass es Dinge gibt, die dich und auch mich daran hindern wollen – im andauernden Sieg zu leben.

Paulus schreibt, dass „wir“ mehr als Überwinder sind, also Hindernisse, schwierige Zeiten, Krankheiten und Prüfungen erleben können – oder wie auch immer wir dies nennen wollen. Gottes Wort zeigt uns das Wirken Gottes, aber auch das Wirken des Feindes Gottes in Johannes 10,10 :
„Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu schlachten und zu verderben. Ich bin gekommen, auf daß sie Leben haben und es in Überfluß haben.

Auch der Apostel Paulus erlebte dies und er ermutigt uns und sagt, dass da jemand ist, der größer, mächtiger, herrlicher ist und der gekommen ist, um uns mehr als Leben, nämlich ein Leben im Überfluss zu geben.

Ihr Lieben, durch den Glauben ist es uns möglich – immer als Überwinder zu leben wie es in 1.Johannes 5,4 zu lesen ist:
„Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und dies ist der Sieg, der die Welt überwunden hat: unser Glaube.

Durch den Glauben wirst du jede schlechte Angewohnheit, jeden negativen Gedanken und Zweifel überwinden können und erleben, dass deine Gebete erhört werden und wenn du nicht mehr die Kraft hast ein Gebet zu beten – Gottes Geist lebt in dir und ER wird immer wieder für dich einstehen.

Liebe Geschwister, ich will euch heute ermutigen, am Glauben und an Gott festzuhalten, egal was Menschen oder die Umstände in eurem Leben auch sagen, denn durch den Glauben wird es dir möglich sein, deine Schmerzen und sogar Krankheiten (in meinem Leben war es der Krebs) die dich plagen wollen, mit Gottes Hilfe zu überwinden ツ

Vertraue und stell dich voller Glauben auf das Wort Gottes und Seine Verheißungen für dein Leben, dass es dir möglich ist in ALLEN Dingen ein Überwinder zu sein – Gott schenke dir die Kraft dazu! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Glauben macht es möglich, als Überwinder zu leben ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit