Wo der HERR regiert, da ist Freude ツ

Ihr Lieben, Sorgen, Befürchtungen und Streß ersticken die Freude in unserem Leben und darum wollen wir nicht auf die Umstände schauen, sondern ständig unseren Herrn vor Augen haben, denn vor Seinem Angesicht herrscht Freude in Fülle und für alle Zeit – Halleluja.

„Ich sehe immer auf den HERRN. Er steht mir zur Seite, damit ich nicht falle. Darüber freue ich mich von ganzem Herzen, alles in mir bricht in Jubel aus. Bei dir, HERR, bin ich in Sicherheit. Du zeigst mir den Weg, der zum Leben führt. Du beschenkst mich mit Freude, denn du bist bei mir; aus deiner Hand empfange ich unendliches Glück (Psalm 16,8-11).“

Unsere Freude am Herrn steckt an, erst recht, wenn sie in erfahrener Liebe gründet. Alles wirklich Gute, alles was es wert ist, für rein, ehrbar und liebenswert zu gelten, kommt aus der Liebe Gottes. Die Liebe Gottes, ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist (Römer 5,5). Sie ist der Grund unserer wahren Freude.

JA, meine lieben Geschwister, wir haben nicht immer Grund zur Freude, aber die gute Nachricht ist, dass diese wahre Freude nicht abhängig ist von unseren Umständen – „es ist eine Frage der Haltung – nicht des Gefühls“ – die Freude gründet auf dem Glauben.

Wir können in jeder Situation lernen, eine Haltung der Dankbarkeit und des Lobens einzunehmen und unter welchen Umständen auch immer wir diese Freude üben können, dürfen und können wir üben, dass Sorgen, Befürchtungen und Ängste nicht die erste Reaktion auf unseren Alltag zu sein brauchen. Stattdessen: Beten, bitten und danken – in jeder Lage und „trotzdem“ mit dem Apostel zu glauben: „Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch!“ (Philipper 4, 4-7). Die Freude am Herrn ist unsere Kraft! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Wo der HERR regiert, da ist Freude ツ
Teilen mit

Freundlich sein ist ein guter Lebensstil …

Wie schnell sind wir dabei, andere zu verurteilen, und meinen, alles über ihre Situation zu wissen? …

„Wie oft war ich schon ungeduldig mit Menschen und wusste gar nicht, was für eine schwere Last sie vielleicht mit sich herumtrugen!„ ?

Gottes Wort lenkt uns in eine andere Richtung und mahnt uns, einander mit Freundlichkeit, Demut und Geduld zu begegnen (Kolosser 3,12).

Mir hilft es immer, wenn sich in mir mal wieder Ungeduld mit meinem Nächsten breit machen will, auf Jesus zu schauen und mich zu fragen: Wie würde wohl Jesus in dieser Situation reagieren und von diesem Moment an, verändert sich mein Blick für den anderen, ich sehe ihn dann mit Jesu Augen an und mit der Liebe Gottes.

In dem Moment, wo wir unsere Perspektive ändern, ändert sich auch die Situation und Gottes Liebe kann fließen und nichts und niemand kann einen Menschen so verändern, wie die Liebe Gottes.

In Vers 13 heißt es weiter:
Wie viel liebenswerter sind wir, wenn wir einander ertragen und vergeben.

Ihr Lieben, wir wollen andere so behandeln, wie wir selbst behandelt werden möchten (Lukas 6,31), und daran denken, dass wir nicht immer wissen, welche Lasten sie herumtragen. Wir sind dazu in der Lage, weil Gott uns mit den Augen der Liebe ansieht und das öffnet auch uns die Augen. Weil wir von Gott angenommen sind, können wir uns selbst und den Nächsten annehmen in Barmherzigkeit und Verantwortung füreinander. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Teilen mit

Wenn du dich der Liebe Gottes hingibst, dann wird sie dich freisetzen …

Es Bedarf keines Wunders, um dein Leben zu verändern. Alles, was nötig ist, ist deine Entscheidung, dich der Kraft der Liebe hinzugeben und sie in jedem Bereich wirken zu lassen.

Liebe … ist nicht empfindlich oder gereizt oder aufgebracht; sie rechnet das Böse nicht zu – beachtet erlittene Unrecht nicht. 1. Korinther 13,4,5

Richte dein Leben nach 1. Korinther 13 aus und lebe fortan das Leben der Liebe, Gott hat noch soooo viel mehr für dich bereit und ER möchte dein Leben auch gerade heute von Neuem beleben und bereichern. Gott möchte DICH gebrauchen, damit sich SEIN Königreich ausbreitet, dort wo DU lebst. Gott möchte durch DICH ein Stück Himmel auf die Erde bringen. Gott, unser Vater, möchte es mit und durch DICH tun. Die Liebe Gottes setzt Dich frei so zu leben wie Jesus.

Und je mehr du dein Leben als eine Geschichte siehst, die Gott schreibt und auch bis ins kleinste Detail geplant hat, umso mehr entdeckst du seinen Segen. Gehe Schritte im Glauben und wage Neues, denn Gott will es gebrauchen, um deine Geschichte weiterzuschreiben.

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Wenn du dich der Liebe Gottes hingibst, dann wird sie dich freisetzen ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Die Liebe Gottes hält ALLEM stand!

Starte heute kraftvoll in diesen neuen Tag, im Vertrauen darauf …

Dass die Liebe Gottes allem stand hält und alles erträgt, ganz gleich was auch heute kommen mag! Mit ihr kannst du jede Situation meistern.
Bleibe in Seiner wunderbaren Liebe und Erlöserkraft und gib heute etwas von dem, was Du empfangen hast, an andere weiter. AMEN!

Bibellese Epheser 3,16-17




Die Liebe Gottes hält ALLEM stand! ... #täglicheImpulse

Teilen mit