Es gibt immer einen Ausweg …

Ihr Lieben, es gibt immer einen Ausweg aus einer hoffnungslosen Situation – auch wenn wir schon lange nicht mehr sehen, wie das denn möglich sein soll.

Das ist die frohe Botschaft des Evangeliums und das Evangelium dürfte nicht Evangelium heißen, wenn diese Aussage nicht wahr wäre. Die Bibel vertröstet uns nicht erst aufs Jenseits, wie manche vielleicht glauben mögen. Nein, Jesus hat gesagt  „Ich bin gekommen, damit ihr LEBEN habt in Fülle“ (Johannes 10 Vers 10).

Was ist denn eine ausweglose Lage?

Es ist eine Situation, in der wir selbst nichts mehr tun können – eine Krise: Finanzprobleme, berufliche Probleme, Arbeitslosigkeit, Eheprobleme, Probleme mit der Familie oder den Kindern, Krankheiten, Depressionen und vor allem auch Sünde, in die wir uns verstrickt haben – alles Situationen, gegen die wir machtlos zu sein scheinen. Sie fegen wie ein Sturm über unser Leben hinweg, dem wir chancenlos ausgesetzt sind.

Oder etwa doch nicht?

Kann uns die Bibel dabei helfen, derartige Situationen zu überwinden?

Viele Menschen – auch gläubige Christen – glauben dies nicht, denn sie sehen in den biblischen Berichten nur Erzählungen, wie es damals war – mit geringer Bedeutung für unser heutiges Leben. Aber das stimmt nicht. Denn eine dieser Erkenntnisse besagt, dass Gott immer derselbe ist – gestern, heute und in Ewigkeit, so steht es in Hebräer 13:8. und das bedeutet, dass der HERR das, was er damals für andere Menschen getan hat, heute genauso für für dich und auch mich tun kann. Glaubst du das?Deswegen lohnt es sich, nach Berichten zu suchen, die sagen, was Jesus für Menschen alles getan hat, denn sie sind für uns mehr als nur Geschichten, vielmehr liefern sie uns Handlungsanleitungen für unser Leben, die auch heute noch wirksam sind.

Meine lieben Glaubensgeschwister, lasst uns daher einmal eine der frühen Begegnungen von Menschen mit Jesus ansehen. Sie steht im Markusevangelium, im Kapitel 4, ab Vers 35.

Am Abend des Tages sagte er zu Ihnen: „Wir wollen ans andere Ufer hinüberfahren“. Sie schickten die Leute fort und fuhren mit ihm in dem Boot, in dem er saß, weg; einige andere Boote begleiteten ihn. Plötzlich erhob sich ein heftiger Wirbelsturm, und die Wellen schlugen in das Boot, so dass es sich mit Wasser zu füllen begann. Jesus aber lag hinten im Boot auf einem Kissen und schlief. Sie weckten ihn auf und riefen: „Meister, kümmert es Dich nicht, dass wir untergehen?“ Da stand er auf, drohte dem Wind und sagte zu der See: „schweig, sei stille!“ Und der Wind legte sich, und es trat völlige Stille ein. Er sagte zu ihnen: „Warum habt Ihr solche Angst? Habt Ihr immer noch keinen Glauben?“

Können wir hierin ein Bild für unser heutiges Leben erkennen?

Der Sturm, der das Leben bedroht, ist wie die Nöte und Herausforderungen, die uns heute begegnen und unsere Existenz bedrohen. Sie führen oft zu Situationen, bei denen wir schon nach kurzer Zeit nicht mehr wissen, wie wir da noch hindurch kommen sollen. Da sind wir nun in unserem Boot und rudern verzweifelt gegen die Wellen an. Doch keine Chance – es wird nur schlimmer. Die Wellen drohen uns regelrecht über den Kopf zu schlagen. Die Situation ist aussichtslos.

Und Gott? Der scheint zu schlafen. Den scheint das alles überhaupt nicht zu kümmern. „Interessiert der sich überhaupt für mich?“, fragen wir uns manchmal, „Wieso hilft ER mir denn nicht?“

Wie schnell entsteht da Bitterkeit in uns? Es macht auch wenig Sinn, dies verleugnen zu wollen, denn Bitterkeit ist etwas ganz natürliches, wenn man das Gefühl hat, Gott würde dies alles nicht kümmern. Wir machen dabei nur einen sehr entscheidenden Fehler – wir behalten die Sache für uns anstatt uns an Gott selbst zu richten. Denn die Geschichte zeigt uns, dass es Gott sehr wohl kümmert, wie es uns geht. Die Jünger wecken Jesus auf mit ziemlich heftigen Vorwürfen. „Wie kannst Du schlafen, während wir untergehen?“ Und was macht Jesus? Er steht auf und gebietet dem Sturm Einhalt. Und der Sturm verstummt. Erst danach sagt ER ihnen etwas über ihren Kleinglauben.

So gilt es auch heute noch. Wenn wir zum HERRN kommen mit unseren Schwierigkeiten, dann ist ER treu und auch heute noch in der Lage, für uns jedem Sturm Einhalt zu gebieten, der unsere Existenz bedrohen will. Egal wie wir zu ihm kommen, ob in tiefem Vertrauen oder mit einer leisen oder sogar einer lauten Anklage – Hauptsache wir kommen zu Gott mit unseren Nöten.

Gott ist liebevoll und gerecht zugleich und ER will uns zeigen, dass wir Ihm vertrauen dürfen. Ja, ER weist unseren Unglauben zurecht – aber nicht durch Strafe, sondern indem ER uns hilft, wenn wir Ihn ansprechen und Ihm vertrauen. Wie gut ist es doch, wenn Jesus mit in unserem Boot sitzt, wenn wir in Schwierigkeiten geraten. Also, wenn Du in Nöten bist, – egal was es nun konkret ist – dann komme zu IHM und schütte Ihm Dein Herz aus. Sage Ihm, wie es Dir geht und bitte ihn um Hilfe. Und ER wird Dir helfen, egal wie Du kommst – Hauptsache, Du kommst zu Ihm damit.

Denn es steht geschrieben: Wer den Namen des Herrn anruft, der wird gerettet werden (Römer 10,13).

Deshalb, meine lieben Geschwister, was Euch auch für ein Leid widerfährt, vertraut unserm Herrn JESUS, der uns zuruft: „Ich bin bei Euch bis an der Welt Ende.“ Der uns ermutigt, indem ER uns verspricht, dass ER uns nicht mehr auferlegen wird als wir in der Lage sind zu tragen! Dafür sollten wir Jesus auch in aller Not mit lauter Stimme danken! AMEN!

Ich wünsche euch einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag. ツ

In Jesus Liebe verbunden, Andreas ღ

Es gibt immer einen Ausweg ... erlebeGott #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Empfange Gottes Fülle und lebe ein erfülltes Leben

Ihr Lieben, aber was ist ein erfülltes Leben?

Jesus sagte einmal einen Satz, über den es sich lohnt nachzudenken.

„Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge haben sollen.“ (Johannes 10,10) Modern ausgedrückt heißt das: Ich gebe dir ein Leben im Überfluss!

Es ist manchmal schwer, diesen Bibelvers für unser Leben anzunehmen, wenn die Arbeit oder die Familie gerade deine ganze Kraft und Zeit fordert. Wenn du vor Herausforderungen und Problemen nicht mehr zum Durchatmen kommst. Und wie oft ist unser Leben vollgestopft, aber nicht erfüllt ?

Vielen Menschen hat sich dieser Vers so eingeprägt, wie Martin Luther ihn übersetzt hat. „Ich bin gekommen, dass sie das Leben und volle Genüge haben sollen.“ Und das bedeutet ganz einfach: Jesus sorgt dafür, dass seine Schafe leben können und dass sie genug haben. Denn „Genüge“ heißt: genug! Die Schafe haben alles, was sie zum Leben brauchen.

Aber warum genügt mir das so oft nicht? Warum bin ich so unzufrieden, so unruhig und stelle mir unter diesem Vers immer mehr vor? Weil uns die nötige Tiefe und das Gottvertrauen fehlt.

Jesus sagt: Ich schenke euch das „Leben in ganzer Fülle“. Er spricht hier vom Leben in seiner ganzen Bandbreite. Er verspricht uns nicht, dass er uns vor allem behütet und bewahrt und wir ruhig und gesichert leben werden. Jesus sagt: Wir mit mir lebt, der wird „ein- und ausgehen“ (Johannes 10,9). In IHM erleben wir Freiheit!

Je mehr ich erlebe, desto wichtiger wird mir Jesus. Es zieht mich immer mehr zu Ihm hin. Ich weiß, was wirklich zählt und worauf ich nicht verzichten will. Das ist das Leben in seiner ganzen Fülle. Ein reifes Leben. Jesus will, dass du jetzt und hier dieses neue Leben erfährst und es nach Seiner Wiederkunft fortsetzen darfst als ewiges Leben im Reich Gottes. Vielleicht fragst du dich jetzt: Aber wie kann ich mich auf die Suche nach der Lebensfülle machen, die Jesus schenken möchte?

Ich glaube, Jesus wartet ständig darauf, dass ER uns mit dieser Fülle beschenken kann. Vielleicht ist sie schon da und wir erkennen sie bloß nicht … Wichtig zu wissen ist: Wir können diese Fülle nicht erreichen, wenn wir Ihm unser Leben nicht komplett anvertrauen! Es gibt sie jetzt schon – die überfließende Fülle für unser Leben, wenn wir wollen. Mit Gott zusammen erleben wir ein Leben in Fülle, voller Frieden, Freude und Kraft und umso mehr wir uns für ein Leben in seiner Gegenwart entscheiden, umso mehr entdecken wir neue und andere Wunder in unserem Alltag.

Noch ein Gedanke zu überfließend: „Leben im Überfluss“ bedeutet, dass etwas überfließt. Aber es kann immer nur etwas überfließen, was erfüllt ist. Ihr Lieben, das Geheimnis heißt: was ich weitergebe, erfüllt mein Leben viel mehr, als das, was ich hineinstopfe? Und nur ein überfließendes Leben ist wirklich erfüllt. Wenn ich andere lieben kann, anderen helfen und Freude machen kann. „Leben im Überfluss“ bedeutet: Ich bin gesegnet und kann deswegen ein Segen sein. Das ist ein Leben im Überfluss!

Darum möchte ich dich heute ermutigen, dein Leben in ganzer Fülle zu leben . so dass lebendiges und übersprudelndes Lebenswasser aus dir herausfließt und du viel Neues sehen und erleben wirst und ein Segen für andere sein kannst. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Empfange Gottes Fülle und lebe ein erfülltes Leben ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Gottes Freude, ist eine Freude, die nicht erst in der Zukunft auf uns wartet, sondern jetzt da ist …

Gott will dir und auch mir jeden Tag eine übernatürliche Lebensfreude schenken … und das wunderbare ist, Gottes übernatürliche Freude ist nicht abhängig von unseren Umständen – es ist Seine Nähe, die uns diese Freude beschert und uns Mut und Zuversicht für die Zukunft gibt.

In Psalm 16 Vers 11 heißt es: Du zeigst mir den Weg, der zum Leben führt. Du beschenkst mich mit Freude, denn du bist bei mir; aus deiner Hand empfange ich unendliches Glück.

Wusstest Du, dass der Herr möchte, dass wir uns freuen? – Im Johannesevangelium sagt Jesus zu seinen Jüngern: „Das sage ich, damit meine Freude in euch bleibe, und eure Freude vollkommen werde.“ (Johannes 15 Vers 11)

Was für eine Aussage von Jesus, hier geht es nicht nur um ein bisschen Freude, nein, Jesus redet hier von einer vollkommenen Freude in IHM und auch Paulus ruft uns heute neu zu: „Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: freuet euch!“

Die Freude ist ein ganz großes Thema in unserem Leben, und es ist auch ein ganz großes Thema der Bibel. Allein im Philipperbrief, kommt gleich 14 Mal das Wort Freude in diesen vier kurzen Kapiteln vor. Ihr seht, wir haben einen Gott der Freude und der Herr will unsere Freude – die Freude ist Gottes Thema mit uns.

Es gibt verschiedene Arten der Freude: Es gibt die Freude auf etwas, die Freude an etwas, und es gibt die Freude im Herrn, die von der Quelle der Freude selbst lebt, der wahren und ewigen Freude. Doch wir müssen verstehen, solange ich Sorge und Angst habe, dass auch das Liebste und Schönste, das ich habe, vergänglich ist und verloren gehen kann, dann kann ich diese Freude nicht wirklich genießen. Und darum ist es so wichtig meine lieben Geschwister, dass wir loslassen lernen, dem Herrn unser ganzes Leben anvertrauen und in Abhängigkeit von Ihm leben.

Denn nur wer loslässt, der gewinnt – nämlich dann sind unsere Hände leer um etwas neues von Gott zu empfangen. Jemand hat es mal so formuliert: „ Ich erbat alles, um mich des Lebens zu erfreuen. Ich erhielt das Leben, um mich an allem zu erfreuen.“ Das ist es! Unser Herr Jesus ist auf diese Erde gekommen, damit wir ein Leben in Fülle haben (siehe Johannes 10 Vers 10 und auch Paulus führt uns zum Ursprung, zur Quelle aller Freude. Es ist nicht die Freude auf oder an, sondern die Freude Freude im Herrn Jesus Christus.

Darum möchte ich dich heute ermutigen, ganz egal was dir deine Freude rauben will, halte an Gott fest und öffne dich für Ihn, umso mehr kann Gott seine Größe durch dein Leben zeigen, denn unser Gott liebt es, durch unser Leben seine Macht und Möglichkeiten zu zeigen und Wunder zu tun.

Ihr Lieben, die Freude des Herrn ist eine starke Macht gegen alle widrigen Umstände, darum lebe in Seiner Freiheit und vollkommenen Freude.

Der Herr segne dich heute überfließend und lasse dich leuchten in dieser dunklen Welt. Amen

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gottes Freude, ist eine Freude, die nicht erst in der Zukunft auf uns wartet, sondern jetzt da ist ... Andreas Keiper
Teilen mit

Jesus ist es, der mir Leben gibt, und das in Fülle …

Wenn die Bibel sagt, dass Jesus gekommen ist, damit wir ein Leben in Fülle und Freiheit haben, dann ist das kein naives Wunschdenken, sondern gelebte Wahrheit (Johannes 10,10).

Ihr Lieben, aber was ist ein erfülltes Leben?

Wie oft erleben wir, dass unser Leben mit allem möglichen vollgestopft, aber nicht erfüllt ist ? Und in diesen Zeiten fällt es uns oft schwer, diesen Bibelvers für unser Leben anzunehmen, wenn die Arbeit, die Familie oder die Herausforderungen des Lebens gerade unsere ganze Kraft und Zeit fordern. Vom erfüllten Leben spricht unser Herr Jesus hier und ER beschreibt das Leben, das ER als der gute Hirte ermöglicht, ein Leben in der Geborgenheit, im Vertrauen auf Ihn, den guten Hirten. Ein Leben im festen Wissen, dass jeder Tag bei Ihm gehalten ist und dass ER mich recht führt.

Martin Luther hat diesen Vers so übersetzt: „Ich bin gekommen, dass sie das Leben und volle Genüge haben sollen.“ Das bedeutet ganz einfach: Jesus sorgt dafür, dass wir leben können und dass wir genug haben – denn „Genüge“ heißt: genug! Du und auch ich, wir haben alles, was wir zum Leben brauchen und um den Platz auszufüllen, an den uns Gott gestellt hat.

Doch, warum genügt uns das so oft nicht?
Warum sind wir so unzufrieden, so unruhig und stellen uns unter diesem Vers immer mehr vor? Ich glaube die Antwort darauf ist: Weil uns die nötige Tiefe und das Gottvertrauen fehlt.

Jesus sagt uns: Ich schenke euch das „Leben in ganzer Fülle“. ER spricht hier vom Leben in seiner ganzen Bandbreite. Vielleicht fragst du dich jetzt: Aber wie komme ich in diese Lebensfülle, die Jesus mir schenken möchte?

Ich glaube, Jesus wartet ständig darauf, dass ER uns mit Seiner Fülle beschenken kann, sie ist schon da und oft erkennen wir sie bloß nicht … wir müssen diese überfließende Fülle für unser Leben im Glauben empfangen und auch annehmen. Wir tragen ein gewaltiges Potenzial des göttlichen Segens in uns, welches nur darauf wartet, von uns entdeckt und freigesetzt zu werden. Du und ich, wir sind überfließend gesegnet mit allen Segnungen der Himmelswelt (Epheser 1,3) und können deswegen ein Segen für andere sein – „das ist ein Leben im Überfluss!“ Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Jesus ist es, der mir Leben gibt, und das in Fülle ... Andreas Keiper
Teilen mit

Glauben macht es möglich, als Überwinder zu leben …

Unser Glaubensleben ist ein Leben, das geprägt ist als Überwinder zu leben und Sieg zu haben und wir alle wissen, dass es Dinge gibt, die dich und auch mich daran hindern wollen – im andauernden Sieg zu leben.

Paulus schreibt, dass „wir“ mehr als Überwinder sind, also Hindernisse, schwierige Zeiten, Krankheiten und Prüfungen erleben können – oder wie auch immer wir dies nennen wollen. Gottes Wort zeigt uns das Wirken Gottes, aber auch das Wirken des Feindes Gottes in Johannes 10,10 :
„Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu schlachten und zu verderben. Ich bin gekommen, auf daß sie Leben haben und es in Überfluß haben.

Auch der Apostel Paulus erlebte dies und er ermutigt uns und sagt, dass da jemand ist, der größer, mächtiger, herrlicher ist und der gekommen ist, um uns mehr als Leben, nämlich ein Leben im Überfluss zu geben.

Ihr Lieben, durch den Glauben ist es uns möglich – immer als Überwinder zu leben wie es in 1.Johannes 5,4 zu lesen ist:
„Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und dies ist der Sieg, der die Welt überwunden hat: unser Glaube.

Durch den Glauben wirst du jede schlechte Angewohnheit, jeden negativen Gedanken und Zweifel überwinden können und erleben, dass deine Gebete erhört werden und wenn du nicht mehr die Kraft hast ein Gebet zu beten – Gottes Geist lebt in dir und ER wird immer wieder für dich einstehen.

Liebe Geschwister, ich will euch heute ermutigen, am Glauben und an Gott festzuhalten, egal was Menschen oder die Umstände in eurem Leben auch sagen, denn durch den Glauben wird es dir möglich sein, deine Schmerzen und sogar Krankheiten (in meinem Leben war es der Krebs) die dich plagen wollen, mit Gottes Hilfe zu überwinden ツ

Vertraue und stell dich voller Glauben auf das Wort Gottes und Seine Verheißungen für dein Leben, dass es dir möglich ist in ALLEN Dingen ein Überwinder zu sein – Gott schenke dir die Kraft dazu! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Glauben macht es möglich, als Überwinder zu leben ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Gott ist größer und stärker als jedes Problem, das du hast!

Weißt du – oder glaubst du, dass Gott Dir in jeder Sitaution helfen kann?

Wir wissen viel darüber was Gott uns in Seinem Wort mitteilt – aber Glauben wir auch an Seine Verheißungen für unser Leben? Haben wir einen konkreten Glauben?

Es macht mich so traurig, denn ich kenne so viele Christen, die können gut über den Glauben sprechen, aber wenn es darauf ankommt, dann wägen sie ab, ob dieses oder jenes möglich ist. Meine Lieben, das ist kein Glaube so wie ihn GOTT sehen möchte!

Hebräer 11 Vers 6 lehrt uns:
Ohne Glauben aber ist es unmöglich, ihm wohlzugefallen; denn wer zu Gott kommen soll, muß glauben, dass er ist und die, welche ihn suchen, belohnen wird.

Unser Herr JESUS lebte es vor, was es bedeutet, wirklich zu glauben.
Auch Abraham ist bereit gewesen seinen Sohn zu opfern. Er hatte Glauben, dass Gott irgend ein Wunder tun würde. Mose hatte Glauben durch das Meer zu gehen, er hob im Glauben den Stab, als das Meer noch vor ihm lag, und ging hindurch und David ging auf Goliath los im Glauben, dass er diesen Riesen mit nur einem einfachen Stein töten könnte.

Ihr Lieben, das ist konkreter Glaube – denn „es ist aber der Glaube ein Beharren auf dem, was man hofft, eine Überzeugung von Tatsachen, die man nicht sieht (Hebräer 11,1).“

Vertraust du diesem Gott, dem alles möglich ist, zu dem du mit deinen täglichen Sorgen kommen kannst und der dir ganz gewiss hilft, sofern du IHM Glauben schenkst? Ich bete und wünsche dir einen lebendigen, unerschütterlichen Glauben. Einen Glauben, der auch wenn er nichts sieht nicht zweifelt, der darauf beharrt, dass das, was Du hoffst, eintrifft! Einen Glauben, der konkrete Dinge erwartet. AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Teilen mit

Gott will auch dein Leben verändern und ER möchte durch dich die Welt verändern!

Von Zeit zu Zeit entdeckt jeder von uns Bereiche in seinem Leben, mit denen er zu kämpfen hat; Bereiche, von denen er sich wünschte, sie wären anders. Es können moralische Verfehlungen oder schlechte Angewohnheiten sein, die uns entmutigen. Doch wie gut, dass Gott Erbarmen hat mit uns und uns korrigiert! Er vergibt nicht nur unsere Schuld und unser Versagen, sondern will uns helfen, Ihm immer ähnlicher zu werden.

In Römer 12,2 heißt es: „Passt euch nicht dieser Welt an, sondern ändert euch, indem ihr euch von Gott völlig neu ausrichten lasst. Nur dann könnt ihr beurteilen, was Gottes Wille ist, was gut und vollkommen ist und was ihm gefällt.“

Wir entscheiden uns zu glauben, dass seine Liebe uns in jedem Bereich unseres Lebens, verändern kann, wenn wir ganz auf seine Gnade vertrauen. Es geht ganz langsam, Schritt für Schritt und es kommt dir vielleicht wie ein andauernder Kampf vor und es ist auch so, und doch werden wir Ihm langsam immer ähnlicher. Statt Stolz gewinnt die Demut mehr und mehr Raum. Statt Rechthaberei kommt die Barmherzigkeit. Ja, ER hat Sein Werk in uns angefangen und ER will es auch vollenden. Darum hat Er uns Seinen Geist gegeben. Ihr Lieben, es ist von uns abhängig, wie sehr Gott uns verändern darf, wir müssen eine Entscheidung treffen. Sind wir offen für Seine Korrektur? Sind wir bereit, für Veränderung? Unser dickes, fettes Ich zu opfern?

Wir entscheiden uns zu glauben, dass seine Liebe und Gnade uns verändern kann!

In 2. Petrus 3,18 heißt es: „Nehmt vielmehr in der Gnade zu und lernt unseren Herrn und Retter Jesus Christus immer besser kennen.“

Das Einzige, was uns hindert, in unserem Leben Heilung und Veränderung zu erleben, ist, wenn wir uns selbst eine Grenze gesetzt haben, wie weit wir uns öffnen und von uns preisgeben wollen. Wenn wir wachsen wollen, müssen wir uns verpflichten, wahrhaftig zu sein. Gottes Gnade gibt uns die Freiheit, uns Gott zuzuwenden und der Wahrheit über uns selbst im Licht des Wortes Gottes ins Gesicht zu schauen. Wenn wir wissen, dass wir von Gott bedingungslos geliebt und angenommen sind, dann ruft er uns auf, mit allem zu ihm zu kommen, so dass er uns helfen kann, dieses Leben in Freiheit (Johannes 8,32) und in ganzer Fülle (Johannes 10,10) erfahren zu können.

Ich will dich ermutigen, Gott jeden Bereich in deinem Leben für Veränderung zu öffnen. Aber du musst wissen, es ist ein Prozess, doch Schritt für Schritt, wird ER dein Leben und Denken verändern. Wenn du Gott vertraust und ihn beim Wort nimmst, dann gibst du Ihm damit die Freiheit, dein Herz und deine Gedanken zu verändern.

Und egal, wie schnell die Veränderung geht, wie viele Siege du täglich erreichst, bleib mit Gott dran und du wirst Tag für Tag erleben, wie viele kleine Siege, kleine Durchbrüche, dich schlussendlich am Ende auch zum Endziel, zur Veränderung und zur Freiheit führen werden. AMEN

Ich wünsche euch einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott will auch dein Leben verändern und  durch dich die Welt verändern! #täglicheImpulse #erlebeGott

#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! ?‍

Teilen mit

Halte fest an Gottes Wort …

Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben – lesen wir in Johannes 10 Vers 10.
Wenn der Feind kommt um zu stehlen, worauf hat er es abgesehen? Was ist deiner Meinung nach das Wertvollste und Wichtigste, das er dir wegnehmen möchte?

Es handelt sich um das Wort Gottes!

In Markus 4,14–15 steht geschrieben:
„Der Sämann sät das Wort.
Auf den Weg fällt das Wort bei denen, die es zwar hören, aber sofort kommt der Satan und nimmt das Wort weg, das in sie gesät wurde.“

Darauf hat es der Feind abgesehen, weil er nicht möchte, dass das Wort in deinem Herzen Wurzeln schlägt und in deinem Leben alle möglichen guten Früchte bringt. Er weiß genau, dass er, bevor er dir deine Gesundheit, Freude, Frieden und Versorgung stehlen kann, das Wort von dir stehlen muss. Ohne die Wahrheit von Gottes Wort in deinem Herzen, das dein Leben lenkt, kann er dich an seine Lügen glauben lassen und dich blind für die Wahrheit machen.

Aber wenn du in Jesus bleibst und Seine Worte in dir bleiben, kannst du alles erbitten was du willst, und du wirst es erhalten – sagt Jesus in Johannes 15 Vers 7

Ich will dich ermutigen, Sein Wort täglich zu lesen um es zu verinnerlichen, studiere es, verstehe es, halte es nah an deinem Herzen und sprich Seine Verheißungen über dein Leben aus. Lass seine Wurzeln wirklich tief gehen. Lass es dich aufbauen und ermutigen, vertraue auf Gottes Treue und gehe dein Weg, Schritt für Schritt mit einer Ewigkeitsperspektive, die du in Jesus Christus hast! AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! ?‍
Halte dich am Gottes Wort und Seine Verheißungen für dein Leben fest! #täglicheImpulse

Teilen mit

Manchmal fühlen wir uns wie in einer Wüste!

Wir würden gerne etwas Wasser trinken, aber nirgends ist welches zu finden. Du bist verzweifelt, genau so wie das Volk Gottes in der Wüste verzweifelt war. Doch unser wunderbarer Gott, dem wir dienen, für den wir leben dürfen …

Sein Wort sagt: „Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Brunnen des Heils!“
Jesaja 12,3

Und in Psalm 32,10 steht geschrieben:
„Der Gottlose hat viele Plagen; wer aber dem HERRN vertraut, den wird die Güte umfangen.“

Ihr Lieben, der Gottlose, derjenige, der Gott nicht kennt, hat viele Plagen, muss sich abmühen, sucht seinen Durst, auch seinen geistlichen Durst, und seinen Hunger, auch seinen geistlichen Hunger, zu stillen und schafft es nie wirklich, was immer er auch versucht. Du aber, der auf Jesus vertraut, du wirst zum Herrn gehen und ER selbst wird dir in der Wüste eine Stelle zeigen, wo du mit Freuden Wasser schöpfen kannst!

Siehst Du, das ist das Geheimnis derjenigen, die dem Herrn vertrauen, alles werden sie mit Freude machen. Sie werden mit Freude selbst solche Dinge tun, die unmöglich erscheinen, sie werden aus dem Brunnen des Heils ihr Wasser schöpfen. Ein Wasser, was wirklich all ihren Durst stillt.

Wie ist es mit Dir? Mühst Du Dich noch ab? Bist Du noch auf der Suche nach dem Brunnen, der Wasser gibt?

JESUS kennt Dich und will Dir Seine Gnade geben, ER will dir ein Leben in Fülle geben (Johannes 10,10). Was meint Jesus damit? Sicherlich nicht, dass wir äußerlich in Saus und Braus leben, Er beschreibt das Leben, das er als der gute Hirte ermöglicht. Ein Leben in der Geborgenheit, im Vertrauen auf ihn, den Hirten. Ein Leben im festen Wissen, dass jeder Tag bei ihm gehalten ist und dass er mich recht führt. Ihr Lieben, so befreit und froh mit Jesus zu leben – das ist Leben in Fülle, hier schon und dann erst recht bei ihm in der Ewigkeit. Um das zu schenken – dazu ist Jesus gekommen.

Wenn Du bereit bist, Ihm zu vertrauen und dein ganzes Leben in Seine Hände zu legen, wenn du dies tust, dann umgibt Gott Dich mit Seiner Güte von allen Seiten. ER ist der Brunnen, der dir Wasser gibt, zu IHM kommst du nicht umsonst. ER umgibt dich von allen Seiten und füllt dich mit Seinem himmlichen Segen überfließend. Preis und Dank, welch eine Liebe Gottes!

Mache Dich heute auf und erlebe jeden Tag neu die Güte unseres wunderbaren Herrn! AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ?

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ?



Manchmal fühlen wir uns wie in einer Wüste!  Andreas Keiper #täglicheImpulse #erlebeGott

╬ Unser Hilfsprojekt Blessing-Bag – für obdachlose Menschen ╬

„Wir geben keinen Menschen verloren!“

Together we can make a difference – Gemeinsam können wir einen Unterschied machen!

Um es für obdachlose Menschen ein wenig erträglicher zu machen und ihnen eine Perspektive zu bieten, hat Click2life Ministry ein breites Spektrum an Hilfen auf die Beine gestellt. Wir versorgen sie mit Essen, Hygieneprodukten, warme Kleidung, Decken, Schlafsäcke, vermitteln sie an ehrenamtliche Ärzte und unterstützen sie bei Behördengänge uvm. und auf diesem Weg, kommen wir mit jedem einezelnen Menschen ins Gespräch und haben die Möglichkeit für sie zu beten, ihnen von Jesus zu erzählen und eine Bibel wird oft dankend angenommen. Einige haben uns auf unsere Einladung hin im Gottesdienst besucht und haben Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser angenommen. Halleluja, danke Jesus.

Mehr Informationen über unser Projekt findest du »HIER«

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Teilen mit

Gott gibt dir in deiner Schwachheit Kraft!

Gehörst Du auch zu den Leuten, die bloß keine Schwäche zeigen wollen?

Wir alle stoßen täglich auf Herausforderungen. Die meisten von uns möchten diese Herausforderungen ganz alleine meistern. Wir möchten uns und anderen zeigen, dass wir alles alleine schaffen können.

Wie oft laufen wir im Alltag direkt ins Versagen, wenn wir versuchen unsere Probleme selbst zu lösen? Ich für meinen Teil bin in meiner Vergangenheit oft gegen Wände gelaufen, weil ich meinen Weg gehen wollte und nicht auf Gott gehört habe. Aber irgendwann verstand ich, was Jesus meinte als ER gesagt hat:
„Meine Gnade muss dir genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.“ (2. Korinter 12,9)

Ihr Lieben, in dem Moment, wo wir aufhören unseren Willen zu tun, stolz zu sein und uns eingestehen, dass wir schwach sind und nichts können ohne Jesus, öffnen wir uns für Gottes Gnade und können uns auf Seine Stärke verlassen. Eine Kraft, die keine Grenzen kennt und durch Gottes Gnade, die für uns genügt, können wir jegliche Alltagsprobleme siegreich meistern.

Johannes 10,10 lehrt uns, dass Jesus kam, sodass wir Leben haben und das sogar in Fülle.

Wenn du dich also kraftlos und müde fühlst, dann bitte Gott darum, dich wieder mit Leben und Kraft zu füllen und sei ermutigt, dass ER sich um dich kümmert. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag!
Sei überfließend gesegnet und herzlich umarmt ?

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ?



Gott gibt dir in deiner Schwachheit Kraft! Andreas Keiper #täglicheImpulse #erlebeGott

#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat!

Mach einen Unterschied ?

Viele Unterstützer, selbst mit der kleinsten Spende, helfen Click2life-Ministry.org – Menschen mit den lebensverändernden Worten der Bibel zu erreichen und sie nach Hause zu holen. Gemeinsam können wir einen Unterschied machen! ツ

Spenden
Mehr Informationen >>>>KLICK<<< auf den Button ツ

#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat!

Teilen mit