In der Stille redet Gott und formt uns …

Egal wie der Sturm in deinem Leben heißt:
Jesus ist Herr!

Seine Gegenwart ist so mächtig, dass jeder Sturm, jedes beunruhigende Geräusch verstummt. Bei Ihm brauchen wir nicht mehr reden und reden, sondern können an Seinem Herzen ruhen. Darum waren Mose und Johannes der Täufer lange in der Einsamkeit.

In der Stille redet Gott und formt uns. In der Stille lernen wir Gott kennen; – Er offenbart sich uns.

Lasst uns lernen, vor Gott still zu sein! AMEN

Bibellese Psalm 46,11

Sei überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🤗
Andreas




In der Stille redet Gott und formt uns ... #TäglicheImpulse

Teilen mit

Die Liebe Gottes hält ALLEM stand!

Starte heute kraftvoll in diesen neuen Tag, im Vertrauen darauf …

Dass die Liebe Gottes allem stand hält und alles erträgt, ganz gleich was auch heute kommen mag! Mit ihr kannst du jede Situation meistern.
Bleibe in Seiner wunderbaren Liebe und Erlöserkraft und gib heute etwas von dem, was Du empfangen hast, an andere weiter. AMEN!

Bibellese Epheser 3,16-17




Die Liebe Gottes hält ALLEM stand! ... #täglicheImpulse

Teilen mit

Hab Mut und wage neue Schritte 👣 …

Gott ermutigt uns zu unserem eigenen Weg – mit Ihm.

Er verspricht: Wenn du dich dich hinstellst und auf den Weg machst, wird Er dir Mut und Kraft geben!

Bleib nicht am Boden liegen, bedauere dich nicht selber, sondern sieh auf unseren Herrn, der auf dich wartet. Unser Leben ist recht kurz und es ist verrinnt sehr schnell. Deshalb ist jeder Tag, an dem wir nicht unterwegs mit und zu unserm Herrn sind, ein verlorener Tag. Jesus ist dein Licht; Er zeigt dir den Weg und Er ist das Ziel. Er ist deine Hoffnung und Stärke. Ergreife jetzt Seine starke Hand und geh los!

Jesus möchte, dass du im Glauben neue Dinge wagst und neue Schritte gehst. Es soll keinen Stillstand im Glauben geben, sondern er soll wachsen. Heute macht Er dir Mut, eingefahrene Gleise zu verlassen und im Glauben Neues zu wagen. Er ist dein Licht, dein Retter und Erlöser, König der Könige, Herr der Heerscharen, Er ist dein Leben. Er will dich heute neu füllen mit: Weisheit, Sanftmut, Langmut, Kraft, Hoffnung und Liebe!

Gott spricht: „Ich sage dir: Sei stark und mutig! Hab keine Angst und verzweifele nicht. Denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst.“
Josua 1,9

Und so wie Gott dem Josua damals das Versprechen gegeben hat, so sagt er das auch heute zu uns: „Ich bin da, egal wo du hingehst. Mit SEINER Kraft sind Dir alle Dinge möglich!
Bei der Frage nach dem, was mich stark macht, gilt es, die Dinge zu sehen, wie sie wirklich sind. Die Frage nach der Stärke ist nicht die Frage nach den Rahmenbedingungen, sondern die Frage nach dem Versprechen Gottes – das allein kann mein Leben tragen und stark machen!
Es mag sein, dass dir der Ausblick auf das NEUE Angst einflößt, dass die nächsten Schritte wehtun oder gar Wunden bringen. Mag sein, dass sich Hindernisse auftürmen. Aber es sei wie es will, über allem gilt: Wer sich auf Gott verlässt, ist nie verlassen!

In diesem Sinne, wünsche ich dir von Herzen Gottes Segen und viel Mut „Neue Schritte zu wagen“ AMEN!*

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




Hab Mut und wage neue Schritte ... #täglicheImpulse

Teilen mit

In deiner Schwachheit wirkt Gottes Kraft …

Ihr Lieben, in Epheser 1,19 lenkt Paulus unseren Blick auf einen ganz wichtigen Aspekt der göttlichen Kraft: Sein Vermögen, die Errettung Seiner Kinder sicher zu machen. Und er bittet für dich, dass du die überschwängliche Großartigkeit dieser Wahrheit begreifst. Das mit „Kraft“ übersetzte griechische Wort heißt dynamis, wovon wir die Wörter Dynamo und Dynamit abgeleitet haben.
Und jetzt kommt das Beste, diese Kraft ist aktiv, unwiderstehlich – und sie ist mächtig zu deinen Gunsten wirksam. Es mag sein, dass Du diese Kraft nicht immer spürst, aber sie wirkt trotzdem allezeit für dich.

2. Korinther 12, 9 erinnert uns eindrücklich an Gottes Fürsorge für uns, wenn wir an das Ende unserer Kraft gelangen.

»Meine Gnade ist alles, was du brauchst! Denn gerade wenn du schwach bist, wirkt meine Kraft ganz besonders an dir.« Darum will ich vor allem auf meine Schwachheit stolz sein. Dann nämlich erweist sich die Kraft von Christus an mir.“

Daher kann Paulus vertrauensvoll hinzufügen, dass uns nichts, von der Liebe Gottes scheiden kann (📖 Römer 8,38-39).

Ich will dich heute ermutigen: Halte an Gottes Stärke fest und vertraue, denn die Kraft unseres Herrn JESUS, die im Mittelpunkt Deines Wesens wohnt und Dich durch diesen ganzen Tag führen wird, wird Dir die Kraft geben als Sieger durch diesen Tag und dein ganzes Leben zu gehen. Er wird dir zum Durchbruch verhelfen und du wirst die Stärke und Wegweisung finden, die du brauchst. So sieht das Vertrauen aus, in dem du täglich leben solltest. AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag 🌞

Sei überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🤗
Andreas



Jesus wird dir zum Durchbruch verhelfen und du wirst die Stärke und Wegweisung finden, die du brauchst #täglicheImpulse

Teilen mit

Laßt uns tiefer in die Geheimnisse Gottes eindringen! …

Gott hat viele Geheimnisse und möchte uns gern Seine Geheimnisse mitteilen, wenn wir das wollen. In der Bibel stehen viele Dinge über Gott, die wir nur kennenlernen, wenn wir Sein Wort lesen. Er möchte uns begegnen, wenn wir uns Zeit nehmen für Gebet und Stille. Gott ist im Lobpreis Seiner Gemeinde und wirkt, Er ist erfahrbar, und wir können vieles über Ihn erkennen. Und in der Erkenntnis Jesu und Gottes können wir ein Leben lang wachsen und sind immer noch nicht am Ende. Mit Jesus unterwegs zu sein, ist ein Abenteuer, es ist eine schöne und spannende Reise!

In Matthäus 13,11 heißt es:
„Euch ist es gegeben, die Geheimnisse des Himmelreichs zu erkennen.“

Als Jesus diese „Geheimnisse des Himmel­reichs“ offenbar machte, hat er das sehr oft mit Gleichnissen und Bildworten getan. Seine Jünger wunderten sich darüber und fragten ihn einmal: „Warum redest du in Gleich­nissen?“ Was meint ihr, liebe Geschwister: Warum hat Jesus nicht Klartext geredet, sondern mit Beispiel­geschichten gepredigt? Wollte er die Menge auf diese Weise unterhalten und sich dadurch beliebt machen? Heute ist das ja so: Wer unter­haltsam redet und dabei allerlei Geschichten erzählt, der gewinnt das Wohlwollen seiner Zuhörer leichter als derjenige, der einfach sagt, was Sache ist. Oder war die Sache mit den Gleichnissen eine geschickte Unterrichts­methode, damit sich die Zuhörer leichter merken konnten, was Jesus lehrte?

Jesus selbst hat es seinen Jüngern so erklärt: „Euch ist’s gegeben, die Geheimnisse des Himmelreichs zu verstehen, diesen aber ist’s nicht gegeben. Denn wer da hat, dem wird gegeben, dass er die Fülle habe; wer aber nicht hat, dem wird auch das genommen, was er hat. Darum rede ich zu ihnen in Gleich­nissen.“

Jesus sagte damit, dass sein Reden in Gleichnissen selbst ein Gleichnis ist. Es ist ein Gleichnis für die ver­schiedenen Weisen, wie die Menschen auf Gottes Wort reagieren.

Ihr Lieben, laßt uns tiefer in die Geheimnisse Gottes eindringen! Dann wird Gottes Gegenwart in unserem Leben immer sichtbarer. Je mehr wir verstehen und sehen, wie Gottes Welt unsere durchdringt, desto mehr können wir alles aus Gottes Perspektive sehen und unser Leben wird zielgerichteter, auf Ihn ausgerichtet sein. Wir werden gelassener sein, weil wir den HERRN aller Dinge mehr wirken sehen. Wir werden mehr Hoffnung und Mut haben; wir werden Seinen Trost haben; Seine Freude und Sein tiefer Friede wird uns regieren.

Lasst uns heute drei Dinge mitnehmen: Erstens, dass wir Gottes Wort an uns heranlassen, es verinnerlichen und dranbleiben. Zweitens, dass wir uns das rechte Verständnis von Gottes Wort erbitten. Und drittens, dass wir Gottes Wort stets auf unsern Herrn und Heiland Jesus Christus beziehen. Er ist der Anfänger und Vollender des Glaubens und wie die Geheimnisse des Himmelreichs vom Ursprung aller Dinge her zu uns gelangen durch Gottes Wort, so führen sie uns auch hin zum Ziel aller Dinge, nämlich zum ewigen Reich unseres Herrn Jesus Christus. Amen.

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag 🌞

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 🙂



Mit Jesus unterwegs zu sein, ist ein Abenteuer, es ist eine schöne und spannende Reise! ... #täglicheImpulse #erlebeGott

Teilen mit

Entscheide nach dem Willen Gottes …

Auch wenn wir den Willen Gottes für unser Leben nicht immer sofort erkennen oder verstehen, Seine Gedanken sind gut. Ich habe ein tiefes Verlangen danach, dass Gott in meinem Leben den Ton angibt und ich möchte seine Wege für mein Leben gehen und möchte nichts verpassen, was Gott für mich bereithält. 

Ihr Lieben, um Gottes Wege zu gehen und seine Ziele verfolgen zu können, müssen wir aktiv werden und unsere Komfortzone verlassen. Denn nur wenn wir uns bewegen, kann Gott uns lenken. Wir müssen lernen, nach Gottes Blickwinkel Ausschau zu halten und dürfen nicht aufhören zu beten, um sein Flüstern zu verstehen, nur dann können wir Schritt für Schritt unseren Weg mit Gott gehen und Seine Ziele für unser Leben verfolgen.

Nichts und niemand darf uns wichtiger als Gott sein!

„Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot.“ Jesus in Matthäus Kapitel 22, Verse 37 – 38. Achtet auf die Worte – mit „ganzem“ Herzen und „mit all“ unseren Gedanken.

Wir können uns darauf verlassen: Je mehr Zeit wir mit Gott verbringen, desto klarer werden wir ihn „hören“.

Gott ist nur ein Gebet weit entfernt … „Und das ist die Freimütigkeit, die wir ihm gegenüber haben; dass er uns hört, wenn wir seinem Willen gemäß um etwas bitten.“ (1. Johannes 5,14)

Wir beten: „Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auch auf Erden.“ Durch diese Art von Gebet, über die Johannes in 1. Johannes 5,14 schrieb, können wir Gottes Partner sein, wenn es darum geht, dass Sein Wille auf Erden passiert.

Verttraue darauf, Gott bringt seine Pläne und Absichten zustande, und zwar wann und wie er sie haben will.

„Er hat uns das Geheimnis seines Willens bekanntgemacht, entsprechend dem Ratschluss, den er nach seinem Wohlgefallen gefasst hat in ihm, zur Ausführung in der Fülle der Zeiten: alles unter einem Haupt zusammenzufassen in dem Christus, sowohl was im Himmel als auch was auf Erden ist – in ihm, in welchem wir auch ein Erbteil erlangt haben, die wir vorherbestimmt sind nach dem Vorsatz dessen, der alles wirkt nach dem Ratschluss seines Willens.“
Epheser 1,9-11

Wenn wir erfüllt sind mit dem Willen Gottes, verbunden mit der Bereitschaft und Hingabe, ihn auch zu tun, führen wir ein Gott wohlgefälliges Leben und bringen in unserem Leben und Wirken für Gott reichlich Frucht. Amen

Ich wünsche euch einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag 🌞

In Jesu Liebe verbunden, Andreas



Entscheide nach dem Willen Gottes ... #täglicheImpulse

Teilen mit

Neue Hoffnung …

Es gibt Menschen, die leben schon sehr lange in einer Situation, die sehr bedrückend ist, und langsam haben sie die Hoffnung aufgegeben; sie fühlen sich vergessen.

Doch Gott will heute sagen: Er hat Dich nicht vergessen! Und Deine Hoffnung ist nicht vergebens! Er will Dir wieder neuen Mut und neue Hoffnung geben, denn Er ist mitten in dieser schlimmen Lage, bei Dir. Er hat ein Ziel mit Dir und Er wird es erreichen, denn ER ist schließlich Gott, der Herr!

Als Christen leben in der Hoffnung auf das, was einmal kommen wird. Diese Hoffnung – wenn wir sie denn ernst nehmen – kann unser Leben entscheidend verändern. Wir können unser Leben neu angehen und so ein Stück – und sei es nur im ganz, ganz Kleinen – mitarbeiten am Reich Gottes.

Paulus spricht von „Glaube, Liebe Hoffnung, diese drei“. Wir leben in einer Hoffnung, die uns niemand nehmen kann, weil sie von Gott selbst her kommt, und aus dieser Hoffnung heraus können wir uns bemühen, anders zu leben. Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels. Ich bleibe nicht im Tunnel stecken. Das Licht zieht mich, es leitet mich, es motiviert mich weiter zu machen und nicht aufzugeben. Hoffen ist eine Grundhaltung, eine Grundbewegung des Glaubens, die das Gesicht der Welt verändert und aber vor allem, die mich selbst verändert – zum Guten.

In Psalm 9, Vers 19 heißt es: Doch der Arme ist nicht auf ewig vergessen,
des Elenden Hoffnung ist nicht für immer verloren.

Und in 1. Petrus 1, 3-9:

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! In seinem großen Erbarmen hat er uns neues Leben geschenkt. Wir sind neu geboren, weil Jesus Christus von den Toten auferstanden ist, und jetzt erfüllt uns eine lebendige Hoffnung.
Es ist die Hoffnung auf ein ewiges, von keiner Sünde beschmutztes und unzerstörbares Erbe, das Gott im Himmel für euch bereithält.
Bis dahin wird euch Gott durch seine Kraft bewahren, weil ihr ihm vertraut. Und so erfahrt ihr schließlich seine Rettung, die am Ende der Zeit für alle sichtbar werden wird.
Darüber freut ihr euch von ganzem Herzen, auch wenn ihr jetzt noch für eine kurze Zeit auf manche Proben gestellt werdet und viel erleiden müsst.
So wird sich euer Glaube bewähren und sich als wertvoller und beständiger erweisen als pures Gold, das im Feuer gereinigt wurde. Lob, Ruhm und Ehre werdet ihr dann an dem Tag empfangen, an dem Christus für alle sichtbar kommt.
Ihr habt ihn nie gesehen und liebt ihn doch. Ihr glaubt an ihn, obwohl ihr ihn auch jetzt nicht sehen könnt, und eure Freude ist herrlich, ja, grenzenlos,
denn ihr wisst, dass ihr das Ziel eures Glaubens erreichen werdet: die Rettung für alle Ewigkeit.

Gott möchte, dass Du fröhlich bist, denn diese Situation wird nicht ewig dauern und Du kannst auch in und trotz dieser Situation fröhlich Deinen Glauben leben. ER ist nämlich bei Dir.

Ich wünsche euch einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag 🌞

In Jesu Liebe verbunden, Andreas



Neue Hoffnung ... #täglicheImpulse

Teilen mit

Bis hierher hat mich Gott gebracht durch seine große Güte …

In der Geschichte „Spuren im Sand“ träumte ein Mensch am Ende seines Lebens. Er sieht seinen Weg als Spuren im Sand. Er sieht immer zwei Spuren, die eine ist die Spur Gottes neben ihm, die andere ist seine eigene. Bei einer Lebensphase sah er jedoch nur eine Spur. Da wurde er aus der Bahn geworfen. Er hatte unlösbare Probleme und das Gefühl, ganz allein ohne Hilfe zu sein.
Und er machte Gott Vorwürfe. Warum warst Du nicht da, als ich Dich gebraucht habe?

Und Gott antwortete ihm: „Nie habe ich dich alleine gelassen. Schau einmal genau hin. Da, wo du nur eine Spur siehst, da habe ich dich getragen.“

Ihr Lieben, wir tun gut daran, in unserem Leben immer mal wieder Rückschau zu halten – wie hat Gott mich durch eine schwierige Phase meines Lebens hindurchgebracht?
Oft erkennen wir das erst im Rückblick. Wie hat Er mir aus mancher Prüfung herausgeholfen (Hebräer 4,16; 7,25)?

Sich daran zu erinnern, macht uns glücklich, dankbar und ist Anlass, Ihn für seine Allmacht, Weisheit und rechtzeitige Hilfe zu loben (Psalm 50,15)!
Und natürlich dürfen und sollen wir immer wieder an das größte Werk Gottes in der Vergangenheit denken: Er hat uns aus einem elenden, sündigen Zustand befreit und uns in seine gesegnete Nähe gebracht. Uns zu erretten, hat Ihn die Gabe seines einzigen und geliebten Sohnes gekostet (Römer 8,32)!
Allein das muss unsere Herzen tief dankbar und glücklich machen.

Was Gott für uns in der Vergangenheit getan hat, macht uns dankbar und lässt uns hoffnungsvoll und mit Zuversicht nach vorne sehen. Er wird uns auch weiterhin in seiner Treue tragen und danach in seine Herrlichkeit aufnehmen (vgl. Psalm 73,24). – Was für eine Aussicht!

Bis hierher hat uns Gott gebracht! Es ist nicht unser eigener Verdienst, dass wir jetzt an diesem Ort sind. Es ist der Weg, den Gott sich für dich und mich ausgedacht hat. Wie ein Vater will Er dich auf diesem Weg tragen, dich umgeben mit Seiner starken, liebevollen, sanften Hand. Manchmal gibt es große Schwierigkeiten und manchmal werden unsere Wünsche nicht erfüllt. Aber ER trägt uns trotzdem. Und manchmal fangen wir an zu murren und meckern. Aber unser Papa trägt uns trotzdem weiter. ER wartet, dass wir 100% iges Vertrauen bekommen in Ihn. ER wartet und zeigt Seine Liebe, bis wir endlich an Seinem Herzen liegen und zur Ruhe kommen.

Auch wenn es durch die furchterregende Wüste geht: ER ist der Gott, der dir nahe ist, der dich trägt, bis du am Ziel bist. AMEN

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag, seid überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🤗

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💞



Bis hierher hat mich Gott gebracht durch seine große Güte ... #täglicheImpulse #erlebeGott
╬ Unser Hilfsprojekt Blessing-Bag – für obdachlose Menschen ╬

„Wir geben keinen Menschen verloren!“

Together we can make a difference – Gemeinsam können wir einen Unterschied machen!

Um es für obdachlose Menschen ein wenig erträglicher zu machen und ihnen eine Perspektive zu bieten, hat Click2life Ministry ein breites Spektrum an Hilfen auf die Beine gestellt. Wir versorgen sie mit Essen, Hygieneprodukten, warme Kleidung, Decken, Schlafsäcke, vermitteln sie an ehrenamtliche Ärzte und unterstützen sie bei Behördengänge uvm. und auf diesem Weg, kommen wir mit jedem einezelnen Menschen ins Gespräch und haben die Möglichkeit für sie zu beten, ihnen von Jesus zu erzählen und eine Bibel wird oft dankend angenommen. Einige haben uns auf unsere Einladung hin im Gottesdienst besucht und haben Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser angenommen. Halleluja, danke Jesus.

Mehr Informationen über unser Projekt findest du »HIER«

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Teilen mit

Gott versorgt dich …

Vater, ich will mir keine Sorgen um morgen machen. Du hast immer meine Bedürfnisse gestillt. Ich weiß, dass du dich um mich kümmern wirst.

“Wirf dein Anliegen auf den HERRN; der wird dich versorgen und wird den Gerechten in Ewigkeit nicht wanken lassen.“
Psalm 55,23




Gott versorgt dich ... #täglicheImpulse #erlebeGott

Teilen mit

Aktiver Glaube bedeutet, dass wir bekennen und darauf vertrauen, dass das, was wir hoffen, sich erfüllen wird …

Der Glaube kann Berge versetzen, aber es kann auch gar nichts geschehen … je nachdem, wie wir glauben.

Jesus sagte: Es soll geschehen, wie du geglaubt hast.
Matthäus 8, 13

Gott tut Zeichen! Zu allen Zeiten tut Gott Zeichen. Auch heute noch tut Gott unter uns Zeichen, doch geben wir acht auf diese Zeichen? Gibst Du acht auf diese Zeichen? Oft wollen wir gar nicht die Dinge, die geschehen, als Zeichen erkennen. Glaube in speziellen Alltagsangelegenheiten ist wie eine kleine, zarte Pflanze und die Bibel zeigt uns, wie man glauben sollte, wie die richtige, göttliche Art zu glauben ist. JESUS macht es uns so oft vor. ER rief dem toten Lazarus zu, der schon stank: „Komm heraus!“ Und Lazarus kam! Den Blinden sagte JESUS, seid sehend, und dem gelähmten Mann auf der Trage rief Er zu: „Stehe auf, nimm dein Bett und gehe heim!“ Mit zwei Fischen und fünf Broten speiste ER Tausende. Selbst den Aussätzigen konnte ER sagen: „Seit rein und gesund!“ JESUS war immer überzeugt, dass das, was Er sagen würde, auch geschehen würde. ER war überzeugt, dass die Dinge geschehen würden, die noch nicht zu sehen waren, auf welche ER im Glauben beharrte.

Schauen wir uns zwei Bibelverse an:

Hebräer 11,1
Es ist aber der Glaube ein Beharren auf dem, was man hofft, eine Überzeugung von Tatsachen, die man nicht sieht.

Hebräer 11,6
Ohne Glauben aber ist es unmöglich, ihm wohlzugefallen; denn wer zu Gott kommen soll, muß glauben, dass er ist und die, welche ihn suchen, belohnen wird.

Ein lebendiger Glaube ist nicht bloß passiv und abwartend. Glaube rechnet mit dem, was die Bibel verspricht. Aus einem lebendigen Glauben heraus können wir voller Zuversicht sagen: „Du, Jesus, wirst mir helfen. Du wendest alles zum Guten. Du hast Mittel und Wege und lässt mich nie im Stich.“ Ein solches vertrauensvolles Denken und Beten ist eine ganz andere Grundlage, als nur abzuwarten, ob vielleicht – entgegen unserer Annahme – doch etwas geschieht.

Wie sieht das mit Dir aus? Bringst Du alle Deine Nöte zu JESUS? Betest Du für all die täglichen Dinge zu IHM im Glauben, dass ER Dir hilft. Vertraust Du JESUS mehr als dem Teufel, der Dir immer versucht Knüppel zwischen die Beine zu werfen? Meine lieben Geschwister, ich will euch heute herausfordern und gehe noch einen Schritt weiter und frage Dich, was ist Dir wichtiger, Dein Beruf, Dein gemütliches Leben oder bist Du bereit, wenn Gott heute ruft, alles stehen und liegen zu lassen um JESUS zu dienen, auch wenn Du überhaupt keine Sicherheiten hättest, nicht wüsstest, wie Du Deine Familie ernähren solltest? Glaubst Du, dass Gott Dir schon helfen würde?

JESUS möchte, dass Du es wagst und Dich ganz auf SEINE Hilfe verlässt, Dein ganzes Vertrauen auf IHN setzt. Die Bibel ist voll mit Menschen, die wirklich glaubten, die Glauben hatten, ohne dass sie erst etwas sehen mussten.

Abraham ist bereit gewesen seinen Sohn zu opfern. Er hatte Glauben, dass Gott irgend ein Wunder tun würde.

Mose hatte Glauben durch das Meer zu gehen. Er hob im Glauben den Stab, als das Meer noch vor ihm lag, und ging hindurch.

Josua und das Volk setzten den Fuß aufs Wasser, als der Jordan noch mit Wasser gefüllt war, um dann trockenen Fußes den Jordan zu durchqueren. Sie umzogen betend eine Stadt, im Glauben, dass deren Mauern einstürzen.

David ging auf den Goliath los im Glauben, dass er diesen Riesen mit nur einem einfachen Stein töten könnte …

Jesus möchte nicht, dass wir so einen allgemein üblichen Glauben haben, sondern einen lebendigen, unerschütterlichen Glauben. Einen Glauben, der auch wenn er nichts sieht nicht zweifelt, der darauf beharrt, dass das, was Du hoffst, eintrifft! Einen Glauben, der konkrete Dinge erwartet. Diesen Glauben legt Gott selber in unser Herz; – wir können ihn nicht selbst produzieren, das endet oft in Krampf und Kampf. Bitte, prüfe Dich und was Du so denkst! Reiße nicht die kleinen Glaubenspflänzchen aus und nähre die Zweifel! Gott reagiert auf deinen Glauben. Jesus sagt: Wenn Du glaubst oder: wenn Du zuläßt, dass Gott Dir Glauben für etwas gibt und du Dich darauf einläßt, dann werden dir Wunder folgen und du wirst Wunder sehen! AMEN

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag, seid überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🤗

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💞


Aktiver Glaube bedeutet, dass wir bekennen und darauf vertrauen, dass das, was wir hoffen, sich erfüllen wird #täglicherImpuls #erlebeGott

╬ Unser Hilfsprojekt Blessing-Bag – für obdachlose Menschen ╬

„Wir geben keinen Menschen verloren!“

Together we can make a difference – Gemeinsam können wir einen Unterschied machen!

Um es für obdachlose Menschen ein wenig erträglicher zu machen und ihnen eine Perspektive zu bieten, hat Click2life Ministry ein breites Spektrum an Hilfen auf die Beine gestellt. Wir versorgen sie mit Essen, Hygieneprodukten, warme Kleidung, Decken, Schlafsäcke, vermitteln sie an ehrenamtliche Ärzte und unterstützen sie bei Behördengänge uvm. und auf diesem Weg, kommen wir mit jedem einezelnen Menschen ins Gespräch und haben die Möglichkeit für sie zu beten, ihnen von Jesus zu erzählen und eine Bibel wird oft dankend angenommen. Einige haben uns auf unsere Einladung hin im Gottesdienst besucht und haben Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser angenommen. Halleluja, danke Jesus.

Mehr Informationen über unser Projekt findest du »HIER«

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Teilen mit