Durch Seine Wunden sind wir geheilt …

Was bewirken seine Wunden in uns?
Was löst seine Hingabe für uns in uns aus?
 
Die Liebe Jesu möge uns begleiten und uns aus unseren Ängsten befreien und unsere Wunden heilen. Dankbar können wir uns vor ihm beugen, der an uns denkt und sich für uns und die ganze Welt hingegeben hat.
 
„Im Kreuz ist Heil, im Kreuz ist Leben, im Kreuz ist Hoffnung.“ Amen.



Durch Seine Wunden sind wir geheilt ... Andreas Keiper #täglicheImpulse
#erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Was auch immmer dein Kampf sein mag, JESUS ist immer für dich da …

Ich werde nun etwas teilen, was mir sehr am Herzen liegt. Ich teile es wirklich nicht leichtfertig, sondern nur weil ich möchte, dass andere die Hoffnung kennenlernen , die ich kenne.

Vor Jahren begann ich mit Ängsten zu kämpfen. Es kam plötzlich nach traumatischen Erfahrungen. Ich hatte noch nie so eine Angst gefühlt und wusste überhaupt nicht, wie ich damit umgehen sollte. Es war nicht die Art von Angst, die man vor einem großen Prüfung hat. Es war Panik und kam aus dem Nichts.

Mega hoher Bluthochdruck folgte der Angst und daraus entstand Todesangst. Ich war verängstigt und wütend. Plötzlich schienen all meine Pläne und Träume zu verschwinden. Ich war nicht mehr mutig. Obwohl die Medizin für einige eine wundersame Option ist, war es nicht die Option, die für mich funktionierte.

Die selbstbewusste und traumorientierte Frau schien über Nacht nicht mehr da zu sein. Ich ging oft zum Arzt, nahm mir die Zeit und brachte mir bei, wie man die Dinge stoppt, die es auslösen könnten.

Aber nur in den Armen Jesu fand ich wahre Heilung. Der Alptraum dieser Zeit verwandelte sich in etwas Heiliges und Schönes in seinen Armen. Es gab Prinzipien, die ich lernte, um die Angst zu verringern, aber wahre Wiederherstellung kam von IHM. Es wird immer Schmerz in diesem Leben geben, aber ich begann jeden Morgen mit Leidenschaft und Absicht zu beten und nahm ganz bewusst das Abendmahl, um meine Angst wundersam zu heilen … .Erst dann entdeckte ich, wie es sich anfühlte, ganz zu sein. Eine Ganzheit, die ich noch nie gespürt hatte … sogar vor der Angst.

Und ich weiß, Wunder können passieren und Heilung ist möglich. Keine Menge von Selbsthilfebüchern, Ölen, Beratung oder Atemübungen kann ein wahres Trauma und Kampf in der Art, wie Jesus es tut, wegnehmen. Sein Tod und seine Auferstehung gaben mir Heilung. Es war nicht über Nacht, aber es war ein perfekt gemachtes Wunder, das sorgfältig Zeit brauchte, um jeden Winkel meines Herzens zu erreichen. Nach Jahren habe ich nicht mehr die Art von Angst und Schmerz, die ich einmal erlebt habe.

Was auch immmer dein Kampf sein mag, ER ist immer für dich da 😘

Ute

Mein-Jesus-Highlight@jesus-befreit.de



Teile dein Erlebnis mit Gott #erlebeGott

Teilen mit

Für Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle!

Für Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle!

Beim Spazierengehen entdeckte ich mal in einem angelegten Beet, dass eine der kleinen hellgelben Narzissen abgeknickt war, und ihr Köpfchen lag fast auf der Erde.
Da kam so der Gedanke, mir würde es bestimmt niemand übel nehmen, wenn ich diese eine Blume mitnehme. Sie würde ohnehin nicht mehr weiterwachsen und wahrscheinlich würde sie der Gärtner bei seinem nächsten Rundgang abschneiden.

Geknickte Blumen sind nun mal hoffnungslose Fälle. 🙁

Aber wie sieht das bei uns Menschen aus?

Sind wir, sobald wir einen »Knick« haben, ein hoffnungsloser Fall? Wie viele von uns sind tatsächlich »geknickt«! Schuld, Versagen, Misserfolg, Verlust, Schicksalsschläge: Das alles kann einen Menschen so sehr knicken, dass man meint, er sei tatsächlich ausweglos verloren und nichts könnte ihn wiederherstellen.

Wie schön ist es doch zu sehen, dass es für Gott keine hoffnungslosen Fälle gibt. Er möchte das »geknickte Rohr« nicht zerbrechen, sondern Rettung und Heilung anbieten!
Ein Mensch kann gar nicht so tief sinken, dass Gott ihn nicht mehr mit seiner Liebe und Gnade erreichen könnte. Nicht einmal Sünde, die Gott zutiefst hasst, kann zu Lebzeiten eines Menschen eine endgültige Trennung zwischen Gott und ihm bewirken.

Wie kann das möglich sein?

Gott selbst wurde in Jesus Christus Mensch und nahm jede Sünde, die Menschen je begangen haben, auf sich. Er bezahlte dafür mit seinem grausamen Tod am Kreuz. Keine noch so große Schuld kann einen deshalb so sehr von Gott trennen, dass es keine Umkehr mehr gibt. Solange ein Mensch noch atmet, kann er seine Zuflucht und seine Rettung bei Gott suchen und finden!
Was hat in deinem Leben schon so manchen »Knick« verursacht?

Ich will dich ermutigen: Bei Gott haben alle »geknickten Rohre« und »glimmenden Dochte« eine Chance, wie es und die Bibel in Jesaja 42,3 lehrt.
Glaube an Jesus Christus und Du wirst erleben, wie ER dein Leben zum Erblühen und Dich zum überfließen bringt, wie Du ein Segen für viele Menschen werden kannst, wie Friede, Liebe und Freude Dein Leben erfüllen! AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag 🔆

Sei überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🤗
In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💕

#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat ツ



Für Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle! Andreas Keiper

Teilen mit