Nur wenn wir Altes loslassen, haben wir die Hände frei um Neues von Gott zu empfangen …

Ihr Lieben, „Loslassen lernen“ ist eine ganz wesentliche Lebensäußerung des Glaubens. Wer nicht alles loslässt, wird am Ende alles verlieren. Wer aber alles loslässt, wird am Ende alles gewinnen.

Jesus drückt diesen Zusammenhang mit den Worten aus: „Wer sein Leben festhält (findet), der wird’s verlieren; und wer sein Leben loslässt um meinet-willen, der wird’s gewinnen (finden)“ (Matthäus10,39).

Vorwärts gehen heißt immer auch, liebgewonnenes zurücklassen. Alles ist uns nur geliehen – für kurze oder eine längere Zeit anvertraut, und dann geben wir es wieder ab (Menschen, Gesundheit, Zeit…). Loslassen bringt neue Dynamik und gerade beim Loslassen, lassen sich neue Erfahrungen machen. Darum lass deine Wünsche los und lass dir von Gott zeigen, was ER für Wünsche für dein Leben hat. Lass deine Pläne los und lass dich von Gott nach seinen Plänen führen. Lass die Menschen los, die du liebst und sieh, wie Gott sie verändert. Das ist eine ganz tiefe Erfahrung, die Menschen machen können, die alles loslassen mussten und die nun Gott ganz haben, die nichts mehr von ihm trennt, weil es nichts mehr gibt, was zwischen Gott und ihnen stehen könnte.

Asaf drückt diese Erfahrung so aus: „Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde“ (Psalm 73,25).

Lass los im Vertrauen auf Gott – in dem Wort „Vertrauen“ steckt das Wort „Trauen“ aber auch „Treue“. Es geht um Zutrauen, um Vertrauen – um dich Gott ganz anzuvertrauen.

Ich will dir Mut machen, dass Gott bei allem freiwilligen oder unfreiwilligen Loslassen da ist und alle neuen Wege mitgeht. Und ich ermutige dich dazu, immer wieder loszulassen, weil sich nicht nur unser Leben immer wieder ändert, sondern wir auch mit Ihm. Nur wenn wir Altes loslassen, haben wir die Hände frei um Neues von Gott zu empfangen. Unser Gott und Vater weiß, wie schwer alles Loslassen ist, ER macht uns aber Mut, uns immer wieder auf Neues einzulassen, auch wenn wir vielleicht manchen Weg noch nicht kennen oder noch nicht genau ausmachen können, was wir einmal in den Händen halten werden. Aber wir brechen nie alleine zu neuen Ufern auf, gehen nie nur aus eigener Kraft los. ER ist mit Dir! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Vorwärts gehen heisst immer auch, Liebgewonnenes zurücklassen ... #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Bis hierher hat Gott uns gebracht ツ

Gott kann uns aus der Vergangenheit lehren, dass der beste Weg der Weg mit Ihm ist und Seine Führung in der Vergangenheit ermutigt uns für den Weg, der noch vor uns liegt. Mit IHM zusammen erleben wir ein Leben voller Kraft und Frieden!

„Werft nun euer Vertrauen nicht weg! Es wird sich erfüllen, worauf ihr hofft. Aber ihr müsst standhaft bleiben und tun, was Gott von euch erwartet. Er wird euch alles geben, was er zugesagt hat!“ Hebräer 10,35-36

Gott wird unser Leben noch mehr beleben und inspirieren, wenn wir uns entscheiden, trotz allem was uns beschäftigt und begegnet, den Fokus auf IHN zu richten.

Ich will dich ermutigen, loszulassen vom eigenen Wollen und überlasse Dich der Führung des HERRN JESUS! Dein Leben wird eine wunderbare Wendung nehmen, denn ER sucht für Dich den besten Weg! Vertraue IHM, SEIN Plan für Dein Leben ist besser als alles was Du planen könntest!

ER der HERR der HERREN segne Dich überfließend und gebe dir Kraft Seine Wege zu gehen!

Danke Herr, dass wir in dir Liebe, Heilung, Kraft und Frieden finden können. Hilf uns, deine Wege zu gehen und deine Liebe in die Welt zu tragen. Amen

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Bis hierher hat Gott uns gebracht ツ erlebe Gott
Teilen mit

Gottes Treue ist unser Schirm und Schild …

Wer gibt mir Sicherheit? Das ist doch klar, die Sicherheit ist abhängig davon, wer diese Sicherheit gibt und je mächtiger und seriöser und zuverlässiger die Person ist, der uns Sicherheit verspricht, umso sicherer fühlen wir uns bei ihm.

In Psalm 91 Vers 4 steht geschrieben:
Er (Gott) wird dich mit seinem Fittich decken, und unter seinen Flügeln wirst du dich bergen; seine Treue ist Schirm und Schild.

Ihr Lieben, wer mit Gott lebt und Ihm vertraut, kann ruhig und gelassen sein – in jeder Lebenslage, denn er weiß sich in Gottes Schutz so sicher wie in einer festen Burg, oder wie es hier im Bibelvers heißt: Seine Treue ist Schirm und Schild!

Gott lässt dich und auch mich, nicht einfach so ohne Schutz in dieser Welt herumlaufen, auch wenn es sich sich für uns vielleicht manchmal so anfühlt. ER, der Dich liebt, breitet, im Bilde gesprochen, Seine Flügel über Dir aus, so dass Du ganz sicher unter diesen sein kannst. ER wird Dich mit Seinen Fittichen decken, sagt Gottes Wort! Wie eine Henne ihre Kleinen schützt, indem sie ihre Flügel über diese ausbreitet, so beschützt der HERR Dich und so beschützt der HERR all jene, die sich zu IHM retten, indem ER Seine Hände über Dich hält. Ist das nicht wunderbar beruhigend 🙂

Und weil Sein Wort auch heute noch dasselbe ist und es immer dasselbe sein wird, selbst wenn Himmel und Erde vergehen werden (Markus 13,31) … sagt die Bibel es so: Gott wird für all jene, die Schutz suchen und die ihren Schutz in Gott suchen, immer da sein. Aber wir müssen auch wissen und verstehen, wenn wir uns nicht aufmachen um zu IHM zu kommen, dann wird ER nichts für uns tun können. Meine lieben Geschwister, sich aufmachen um zu IHM zu kommen bedeutet eben, alles andere loszulassen, wenn unser HERR uns ruft!

JA, manchmal ist es schwer Dinge loszulassen, an denen wir uns lange Zeit festgehalten haben, wo wir dachten, dass diese Dinge unsere Sicherheit sind. Aber, es ist der einzige Weg zur Rettung – wir müssen uns vertrauensvoll in die liebevollen und mächtigen Arme unseres Gottes begeben und auch glauben, dass ER jenen hilft, die IHN suchen! Ich will dich heute ermutigen, bleibe an Gott dran – egal, was die Welt, dein Umfeld, die negativen Umstände oder die innere negative, verführerische Stimme dir sagen will und lass den Glauben an Gott, deine Hoffnung und das, was Gott dir verheißen hat nicht los.

Erlebe, wie Gott dich Schritt für Schritt vorwärts zum Ziel bringen wird. Amen

Ich wünsche dir einen kraftvollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gottes Treue ist unser Schirm und Schild ... erlebe Gott
Teilen mit

Im Schneckentempo durchs Ziel ?!

Als ich vor einiger Zeit im Feld spazieren war und meine stille Zeit mit Gott hatte, kreuzte eine kleine Schnecke meinen Weg. Es ist faszinierend wie langsam sich diese kleinen Wesen mit Häuschen vorwärts bewegen, eben im Schneckentempo ツ

Als ich sie so eine Weile beobachtete, kam mir der Gedanke: Auch wenn diese kleine Schnecke nur sehr langsam vorwärts kommt – auch sie kommt zu ihrem Ziel und eine Tugend hat sie, die uns manchmal fehlt: Sehr viel Geduld.

Der große Prediger Charles Spurgeon, bemerkte einmal: Mit Geduld erreicht auch die Schnecke die Arche.

Auch für Paulus war Geduld ein Hauptelement der Charakterbildung und in der Bibel lesen wir in Römer 5,3-4: Wir freuen uns auch dann, wenn uns Sorgen und Probleme bedrängen, denn wir wissen, dass wir dadurch lernen, geduldig zu werden. Geduld aber macht uns innerlich stark, und das wiederum macht uns zuversichtlich in der Hoffnung auf die Erlösung.

Wir freuen uns auch dann, wenn uns Sorgen und Probleme bedrängen ? Kann man das wirklich so sagen?

Ihr Lieben, Paulus begründet seine Aussage folgendermaßen: „Bedrängnis bringt Geduld, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung, Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden.“ Wer die Bedrängnisse im Glauben aus Gottes Hand nimmt, erfährt hier also: Sie dienen zur Befestigung der Hoffnung, sie machen den Glauben letztlich stärker und richten den Blick auf die Ewigkeit auf das wunderbare Ziel, das keine Vertröstung darstellt, sondern wirklich auf uns wartet: „Hoffnung lässt nicht zuschanden werden.“

Geduld = „Ausharren, Ertragen, Dulden.“

Kommt es dir manchmal so vor, dass Du auf deinem Glaubensweg nur sehr langsam voran kommst? Dann will ich dich heute ermutigen, Gott hat nie etwas von Stress oder Hektik gesagt und ER erwartet auch nicht, dass Du durchs Ziel rennst. Aber ER erwartet auch nicht, dass du stehen bleibst, sondern, dass du geduldig und Schritt für Schritt vorwärts gehst auf deinem Weg zum Ziel. Große Dinge erfordern Geduld und Weisheit.

Darum möchte ich dich heute ermutigen, öffne dich für Gott, tue was er dir vor deine Füße legt, bleib treu und Gott wird dich Schritt für Schritt an den Ort deines Lebens führen, wo du mit deinen Gaben und Talenten für ihn und sein Reich einen echten Unterschied machen kannst und wirst. Gott steht zu seinem Wort; ER hält, was ER verspricht. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Im Schneckentempo durchs Ziel ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Gott hat Sein Werk in uns angefangen und ER wird es auch vollenden – wenn wir es zulassen …

Ihr Lieben, wir werden zwar durch die Gnade Gottes gerettet, doch wir werden nur durch unsere Entscheidung verändert und zu dem Menschen, den Gott sich vorstellt. Wir müssen in unserem Glaubensleben jeden Tag aufs Neue die richtigen Entscheidungen treffen, eine nach der anderen, indem wir unser Leben nach Gottes Plan und Zweck für uns ausrichten.

Gott verändert uns Schritt für Schritt – wenn wir es zulassen!

Meine lieben Geschwister, das Einzige, was uns hindert, in unserem Leben Heilung und Veränderung zu erleben, ist, wenn wir Gott begrenzen und uns selbst eine Grenze gesetzt haben, wie viel wir von uns preisgeben wollen. So oft geben wir uns mit dem Mittelmaß zufrieden und haben aufgehört zu glauben, dass Gott noch heilen und Wunder tun will. Wenn wir Durchbrüche erleben und wachsen wollen, müssen wir uns verpflichten, wahrhaftig zu sein.

Es ist von uns abhängig, wie sehr Gott uns verändern darf. Sind wir offen für Seine Korrektur? Sind wir bereit, unser dickes, fettes ICH zu opfern? Vertrauen wir Ihm und überlassen uns Seiner Erziehung oder verweigern wir uns?  

Römer 12,Vers 2 lehrt uns:
„Gleicht euch nicht dieser Welt an, sondern wandelt euch und erneuert euer Denken, damit ihr prüfen und erkennen könnt, was der Wille Gottes ist: Was Ihm gefällt, was gut und vollkommen ist.“

Wir sollen uns nicht der Welt angleichen, uns nicht verführen lassen und mit der Welt ins gleiche Horn stoßen. Wir wollen fest stehen wie ein Fels in der Brandung. Gott will uns nicht aus der Welt herausnehmen, ER sendet uns sogar in die Welt hinein, damit wir Seine Zeugen sind – zu Seiner Ehre!

Darum möchte dich ermutigen, sei bereit dich vom Heiligen Geist in jedem Bereich deines Lebens verändern und leiten zu lassen und lebe dein Leben nicht ohne das aufregende Gefühl von Wachstum und Veränderung. Sonst verpasst du all die guten Dinge, die Gott für dich bereithält und durch dich tun kann. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott verändert uns Schritt für Schritt – wenn wir es zulassen! erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Je größer der Gegenwind, desto größer die Chance die vor dir liegt!

Ich habe es schon so oft in meinem Leben erfahren, jedes Mal, wenn Gott mir eine neue Idee, eine Vision oder eine Herausforderung geschenkt hat, war der Feind da und stellte sich mir entgegen – kennst du das?

Aber gerade in der Phase des Gegenwindes müssen wir Kurs halten und standhaft bleiben. Dieser Widerstand ist gleichzeitig auch unsere Chance, denn Gott ist immer bei uns und wir müssen uns nicht fürchten. Manches erscheint uns vielleicht zu groß, aber bei Gott ist nichts unmöglich. Da mag der Feind noch so toben, gemeinsam mit unserem Gott können wir jede Herausforderung meistern.

Diese Phase müssen wir überwinden und das ist ja genau, was Jesaja sagt:
„Aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler,dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.“
Jesaja 40,31

Ihr Lieben, wir können diesen Gegenwind für uns nutzen und auffahren mit Flügeln wie ein Adler – Wir brauchen Gegenwind um geduldig auf Gott zu warten und  Kurs auf Jesus zu halten. Wenn wir Jesus vertrauen und auf IHN schauen, können wir Überwinder werden und wir können erleben, wie uns die Stürme auf unserer Startbahn wie ein Flugzeug irgendwann „fliegen“ lassen. Und dann merken wir erst, was es heißt Christ zu sein. Dass wir das nicht selber machen, dass Gott in uns etwas macht – ein Stück Himmel in uns schafft.

Wenn du entschlossen bist, neue Schritte mit Gott zu wagen, dann gib nicht auf, sobald du Gegenwind verspürst. Du musst wissen: Je größer der Gegenwind, desto größer die Chance, die vor dir liegt. Sei mutig und lass dir vom Heiligen Geist Unerschrockenheit schenken, denn er ist immer bei dir und hilft dir. Die Stürme des Lebens mögen uns erschüttern, die Macht Jesu erschüttern sie nicht – Er bleibt der Sieger: „Die Wasserwogen im Meer sind groß und brausen mächtig; der HERR aber ist noch größer in der Höhe.“ Psalm 93,4

Vertraue und wisse, dass du mit Jesus, neue Glaubensschritte wagen kannst. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gottes Plan für dich ist es, Adler - nicht Huhn zu sein! erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Glauben heißt, unterwegs sein, weiter gehen, wachsen …

Ihr Lieben, Glauben heißt nicht stillstand, sondern: Unterwegs sein, weiter gehen, wachsen …

Am Anfang des Philipperbriefs schreibt Paulus: „Ich bin darin guter Zuversicht, dass der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird’s auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu.“
Philipper 1,6

Die gute Nachricht ist, wir müssen es nicht alleine aus eigener Kraft schaffen, uns zu verändern – der Heilige Geist hilft uns. Er macht uns mehr und mehr zu den Menschen, die wir sein können und sein sollen. Mit seiner Hilfe können wir nach Gottes Willen leben und Dank ihm werden wir das Ziel erreichen. Wir müssen uns aber auch bewusst machen, dass es eine Herausfordeung ist die in diesen Zeilen liegt. Statt uns mit dem schon Erreichten zufrieden zu geben, müssen wir eine Entscheidung treffen, uns in jedem Bereich, verändern zu lassen.

„Gott wird sein angefangenes Werk in dir vollenden!“ – Diese Verheißung hat ihre herausfordernden Seiten. Ich bin herausgefordert zum Wachstum, und das heißt eben auch: zur Veränderung. Bin ich dazu bereit?

Sei bereit dich vom Heiligen Geist, in jedem Bereich deines Lebens verändern zu lassen und lebe dein Leben nicht ohne das aufregende Gefühl von Wachstum und Veränderung, sonst verpasst du all die guten Dinge, die Gott für dich bereithält und durch dich tun kann und will. Um den Durchbruch zu erleben, müssen wir lernen, Entscheidungen zu treffen und Glaubensschritte nach vorne zu gehen.

Ich will dich heute ermutigen und auch herausfordern: Fang an, nach der Freiheit in Jesus Christus zu streben. Denn wenn du die Sache Schritt für Schritt gemeinsam mit Ihm angehst, kannst du mit IHM ALLES erreichen! Vertraue auf Ihn und Du wirst siegreich sein, über alle Macht des Feindes, Sieg über dein eigenes Ich und über deinen eigenen Willen! Suche Gott und seine Weisheit und finde den richtigen Weg für dein Leben, immer und immer wieder von Neuem.

Ich wünsche dir einen genialen Tag und ich wünsche dir, dass du immer wieder sehen und erleben kannst, wie Gott dir mit seiner Kraft begegnet, einer Kraft, die das Unmögliche in deinem Leben wieder möglich macht! Halleluja, AMEN

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Glauben heißt, unterwegs sein, weiter gehen, wachsen! #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Alles wird GUT?!

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass Gott nichts plötzlich einfällt? Egal, was dich gerade beschäftigt, hat Gott nicht überrascht. Er schaut nicht auf deine Situation und sagt: „O nein! Damit hatte ich nicht gerechnet!

Nichts überrascht Gott!
Hab vertrauen, deine Fehler, deine Herausforderungen und die Dinge, die dir passieren – es wird alles gut werden!

In Philipper 1,19 heißt es:
„Weil ihr für mich betet und Jesus Christus mir durch seinen Geist beisteht, bin ich sicher, dass hier alles zum Besten für mich ausgehen wird.“

Ich will dich heute ermutigen, ganz gleich wie deine Situation auch aussehen mag, du darfst darauf vertrauen, dass Gott Pläne hat, alles nach seinem Willen und Zeitplan zum Guten zu wenden. Gott wirkt alles Seinem Willen und Plan gemäß. Entspanne dich in seiner Gegenwart – selbst wenn deine gegenwärtigen Umstände dich völlig überrascht haben, sah Gott sie kommen und hat schon längst eine Lösung.

Wenn du mit Gott Glaubensschritte auf deine Herausforderungen zu machst, wird ER etwas Göttliches entstehen lassen. Gott lasse Dich erkennen, was ER wunderbares für Dich hat, wenn Du zu IHM kommst! Bleib zuversichtlich, Gott ist auf deiner Seite. AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Die Gnade des Herrn nimmt kein Ende! erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Hast Du das Verlangen, Gott große Dinge tun zu sehen?

Wir alle brauchen Gottes Hilfe und Führung in unserem Leben und daher ist es gut zu lernen, unsere Gebete auf Gott auszurichten und Schritte im Glauben zu gehen.

Ich glaube, Gott will uns überfließend segnen und ER ist auch an den kleinen Dingen unseres Lebens interessiert. Darum möchte dich heute ermutigen und herausfordern, nicht nur ein wenig von Gottes Hilfe zu erbitten und beschränke nicht das Ausmaß, in dem JESUS dir helfen kann – denn Seine Kraft deine Bedürfnisse zu erfüllen, ist ohne Einschränkung. Erinnere dich an die Witwe in 2.Könige Kapitel 4 Vers 3, Elisa sagt: „Geh hin und erbitte dir draußen Gefäße von allen deinen Nachbarinnen, leere Gefäße, und nimm nicht wenige; …“

Ihr Lieben, durch den Propheten Elisa wollte Gott die arme Witwe auf übernatürliche Weise mit Öl versorgen und obwohl die arme Frau nur noch einen Krug mit ein wenig Öl hatte, sollte sie von allen Nachbarn Krüge ausleihen. Elisa sagte „…und nimm nicht wenige …“ Elisa wusste von Gottes unbegrenzter Macht und Seiner grenzenlosen Fürsorge. Was für einen wunderbaren Gott haben wir, ER füllte jeden einzelnen Krug voll und rettete die Witwe aus ihrer Armut.

Auch viele von uns brauchen ein Wunder in ihrem Leben und weil unser Herr Jesus Christus derselbe gestern, heute und auch in Ewigkeit ist“ ( vgl. Hebräer 13,8) tut ER auch heute noch Wunder. Denn Gottes Wort sagt: „Denn ich, der HERR, verändere mich nicht …“ (Maleachi 3,6).

Meine lieben Geschwister, unser Mass an Glaube kann grösser und grösser werden (2. Thessalonicher 1,3) und umso grösser unser Glaube ist, umso mehr Wunder und Gottes Wirken erleben wir in unserem Leben. Wir müssen die „laisse faire“, „es kommt, wie es kommt“ Haltung aufgeben und danach streben und beten, dass Gott mächtige Dinge in und durch uns tun will.

Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. Der Glaube, der von Gott kommt, unser Glaube, ist ein Glaube, der die Welt überwunden hat! Darum, bleibe nicht stehen, sondern mache einen Glaubenschritt, so bist du wieder offen für neue Wunder, vergrößere dein Mass an Glauben, welches Gott dir anvertraut hat und erlebe wie dein Glaubensleben neue Flügel bekommt. Amen

Gott segne dich überfließend und lebe in der Gewissheit, Gott liebt Dich!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Egal, was dir heute begegnet, Gott ist nur ein Gebet weit entfernt und im Gebet kannst du die Kraft erhalten, zufrieden zu sein ...
Teilen mit