Nicht die Größe des Glaubens ist maßgebend, sondern die Qualität!

Was wir über den Glauben wissen, muss auf einem klaren Verständnis von Gnade basieren, denn selbst der Glaube wird uns durch Gnade geschenkt. Durch den Glauben erkennen wir, dass der Himmel in uns wohnt und aus unserem Leben herausfließt. Glaube ist dieses tägliche Vertrauen dar auf, dass Gott in seinem Wort die Wahrheit sagt und dass er treu zu seinen Verheißungen steht.

Ihr Lieben, durch diesenGlauben sind wir gerettet, durch diesen Glauben sollten wir beten, durch diesen Glauben bauen wir Gemeinde und tun alles wozu wir sonst noch berufen sind.
Das großartige daran ist, wir meinen oft, wir müssten enormen Glauben haben, um große Dinge zu tun. Aber Jesus sagt das so nicht. Er sagt, du brauchst nur ein kleines bisschen. So klein, dass die meisten ihn gar nicht sehen können. Wenn ich ein Samenkorn auf meinen Finger lege, ein Senfkorn, du würdest es wirklich kaum sehen, so klein ist es. Und er sagt, wenn ihr Glauben habt, ein Senfkorn, könnt ihr alles tun. Alles.

In Gottes Reich bleibt das Samenkorn kein Samenkorn – Die Saat geht auf, schlägt Wurzeln und wächst. Gott kann unseren kleinen Glauben nehmen, um etwas Enormes zu tun. Und ich glaube, deshalb ist Gott so oft gezwungen, zerbrochene, unvollkommene Menschen zu gebrauchen, weil die perfekten Leute noch nicht im Glauben aufstehen können, wenn nicht alles perfekt ist ツ

Der Glaube Gottes ist der Senfkornglaube − dynamisch, göttlich, wunderwirkend und kraftvoll. Die Grenzen setzen nur wir durch unseren Unglauben.

In Lukas 17,6 lesen wir: „Der Herr erwiderte: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Entwurzle dich und verpflanz dich ins Meer! und er würde euch gehorchen.“

Und in der Parallelstelle in Matthäus 17,20 war die Anweisung noch weit provokativer: Ich sage euch, wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so werdet ihr zu diesem Berg sagen: Hebe dich weg von hier dorthin! und er wird sich hinwegheben. Und nichts wird euch unmöglich sein!

Wahrer Glaube muss gesät und gepflanzt werden − und das heißt nichts anderes, als dass wahrer Glaube immer handelt! Es ist nicht die Frage, ob wir den Senfkornglauben besitzen, sondern ob wir ihn ständig einsetzen. Denn in Christus besitzen wir ihn mit absoluter Sicherheit! Wenn wir und das Leben von Abraham ansehen, Er war ein unvollkommener Mann, hatte viele Fehler und tat einige echt schlechte Sachen. Aber trotzdem hat Gott ihn erwählt, der Vater des Bundes zu werden. Als er ihn auserwählt hat, heißt es, Abraham glaubte ihm und was hieß das? Es wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet. Es reicht, dass er Gottes Wort gehört und geglaubt hat. Er glaubte an die Verheißung und das wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet. Glaube gefällt Gott.

Glaube nähert sich dem Thron mutig, weil er einen Zugang als geliebtes Kind, als geliebter Sohn, geliebte Tochter hat, zu seinem Vater. Dieser Glaube vertraut darauf, dass Gott wirklich alles kann. Dass er in unserem Leben großes tun will. Durch den Glauben haben wir ein bleibendes Vertrauen im Alltag, dass Gott wirklich das unmögliche tun kann. Dass Gott das unmögliche in deinem Leben tun kann – ER kann das unmögliche in deinem Leben schaffen.Wenn wir Glauben, dann schauen wir nicht auf unser Alter, auf Krankheit oder Armut, wir schauen nicht auf unseren Mangel oder irgendetwas anderes, was uns zurückgeworfen haben könnte. Wir schauen auf Gott und seine Möglichkeiten. Alles, was wir von Gott empfangen, müssen wir im Glauben empfangen und alles in unserem Leben hängt von Gottes Bereitschaft ab, seine unendliche Macht für uns einzusetzen, und nicht von unseren Verdiensten oder Fähigkeiten oder Werken. Konzentriere dich heute auf diese Tatsache und du wirst deinen Glauben wachsen sehen.

Der Senfkornglaube muss sprechen, befehlen, gebieten und handeln − und er darf niemals zweifeln!

Du bist nicht was andere über dich sagen, oder wie du dich fühlst – Gott kann dich gebrauchen. In all deiner Unvollkommenheit, Zebrochenheit oder mit deiner Vergangenheit – Trotz all dieser Dinge kann er dich, wenn du Glauben hast, wie ein Senfkorn, gebrauchen um großes für ihn zu tun. Glaubst du das?

Es kommt nicht darauf an, ob wir „großen“ Glauben haben, sondern dass wir mit dem geschenkten Senfkornglauben handeln! AMEN

Ich wünsche euch einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag 🙂

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💞




Nicht die Größe des Glaubens ist maßgebend, sondern die Qualität! ... Andreas Keiper #täglicheImpulse #erlebeGott

„Wir geben keinen Menschen verloren!“

Together we can make a difference – Gemeinsam können wir einen Unterschied machen!

Um es für obdachlose Menschen ein wenig erträglicher zu machen und ihnen eine Perspektive zu bieten, hat Click2life Ministry ein breites Spektrum an Hilfen auf die Beine gestellt. Wir versorgen sie mit Essen, Hygieneprodukten, warme Kleidung, Decken, Schlafsäcke, vermitteln sie an ehrenamtliche Ärzte und unterstützen sie bei Behördengänge uvm. und auf diesem Weg, kommen wir mit jedem einezelnen Menschen ins Gespräch und haben die Möglichkeit für sie zu beten, ihnen von Jesus zu erzählen und eine Bibel wird oft dankend angenommen. Einige haben uns auf unsere Einladung hin im Gottesdienst besucht und haben Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser angenommen. Halleluja, danke Jesus.

Mehr Informationen über unser Projekt findest du »HIER«

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Teilen mit