Ein unerschütterliches Gottvertrauen …

Ihr Lieben, wenn wir in der Bibel lesen, können wir sehen, dass der israelitische König David auch oft verfahrene und aussichtslose Situationen erlebt hat. Davids Leben ist von unerschütterlichem Gottvertrauen gekennzeichnet; er hatte ein fortwährendes Verlangen nach seinem Gott, und aus der Gemeinschaft mit Gott bekam sein Vertrauen immerfort neue Nahrung.

Er vertraute Gott, dass er ihm zur rechten Zeit helfen würde. Diese Haltung finden wir am Schluss von Psalm 27. Nachdem er seine verfahrene Situation geschildert hat, sagt er: Harre des Herrn! Sei getrost und unverzagt und harre des Herrn! (Psalm 27,14).

Gewissheit ist eine feine Sache. Wenn ich mich fest in der Hand Gottes weiss, kann kommen, was will: Es kann mich nichts erschüttern. Wenn ich weiss, Jesus steht über den Dingen und hat das letzte Wort, kann ich selber gelassen bleiben. Ja, Gewissheit im Glauben ist ein grosser Trost und ein Rettungsanker für unser unruhiges Herz.

Wie sehr können die Gedanken oder Umstände uns in Unruhe bringen. Was könnte alles passieren? Wenn ich dem aber nachgebe, kann ich keinen Schlaf mehr finden und wäre immer in Sorge um meine Kinder und alles andere. So ist es gut und wichtig, dass wir alle Dinge, die uns beunruhigen, in Jesu mächtige Hände legen. David ermutigte sich selbst, in der unangenehmen Situation, in der er sich befand, sein ganzes Vertrauen auf Gott zu setzen. Es ist wie ein persönliches Glaubensbekenntnis: Ich will Gott treu bleiben, sagt David, ich will mich auf das verlassen, was er mir versprochen hat, auch wenn es im Moment so aussieht, als wäre alles aussichtslos. David hält daran fest, dass bei Gott nichts außer Kontrolle geraten kann.

Und auch wir können uns in solch schwierigen Situationen ermutigen, indem wir uns auf Gottes Wort und Seine Verheißungen für unser Leben stellen. Wenn wir lernen, Gott in allem zu vertrauen, selbst wenn für mich alles aussichtslos scheint. Liebe Geschwister, „Gott hat uns nicht einen Geist der Furchtsamkeit gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit“ (2. Timotheus 1,7; Hebräer 13,6). „Nur er ist mein Fels und meine Rettung, meine hohe Festung; ich werde nicht wanken“ (Psalm 62,7).

Hoffe auf Gott und sei stark! Hab festen Mut, und setze alle deine Hoffnung auf IHN; – ER wird dich niemals enttäuschen. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht.

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍

Ein unerschütterliches Gottvertrauen lässt dich auf dem wasser laufen ... #täglicheImpulse
Teilen mit

Wir wissen aber …

„Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alles zum Besten mitwirkt, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind.“
Römer 8 Vers 28

Ihr Lieben, wie wunderbar ist es, dieses Wort zu lesen „Das eine aber wissen wir…“ – Für den Schreiber Paulus dieses Verses ist es ganz wichtig, dass du weißt: „Gott liebt dich!“ Egal was in deinem Leben läuft, was du falsch machst oder was du erlebst – nichts kann dich von der Liebe Gottes trennen.

Schon wie Paulus diese wunderbare Wahrheit beginnt ist herrlich! „Wir wissen aber“, da ist kein Funke Ungewissheit drin. Paulus sagt nicht „wir nehmen an“ oder „es könnte sein“, nein, er sagt klar und für alle einfach zu verstehen: „Wir wissen aber“. Diese Art und Weise der Verkündigung und des Glaubens ist es, die Gott liebt und die Gott bei uns sehen möchte! Paulus hält sich nicht damit auf zu erklären, warum und weshalb, sondern sein Glauben und seine Verkündigung akzeptiert einfach Wahrheiten, die ihren Ursprung in Gott haben.

Du musst lernen zu erkennen, was auch geschieht, Gott hat Dich in SEINER Hand, ER behält die Übersicht! SEIN Blick ist auf Dich gerichtet. Nichts, aber auch gar nichts wird in Deinem Leben passieren, das Gott nicht will! Gott ist der Herr Deines Lebens; Er hat die Macht alles so zu lenken und zu leiten, wie ER es will.

Wir alle erleben Situationen, in den wir nicht mehr weitersehen und offene Fragen haben – Schicksalsschläge, die auch nach längerer Zeit keinen Sinn ergeben und wir werden verletzt, obwohl wir Gott mit unserem Leben ehren. Ihr Lieben, vieles verstehen wir erst im Nachhinein oder sogar erst im Himmel. Aber wir brauchen auch nicht auf alles eine Antwort, wir müssen an Seiner Wahrheit für uns festhalten, egal wo wir stehen, was wir durchmachen oder erleben: Wir sind geliebt von Gott. Gott sucht immer unser Bestes, denn Gott ist IMMER GUT (PUNKT).

Wenn wir Gott ehren und ihn immer wieder suchen, dürfen wir uns an dieser Gewissheit festhalten.

Vertraust Du IHM? Bist Du bereit Dein ganzes Leben in SEINE Hand zu geben? Bist Du bereit IHM zu vertrauen, dass ER Dich richtig führt? Kannst Du dies aus ganzem Herzen und voller Freude tun?

Jesus ist mit dir unterwegs und Er wird seine Geschichte mit dir schreiben. Ich will dich heute ermutigen, lass dich von den negativen Stimmen, den schwierigen Umständen oder den offenen Fragen nicht ablenken oder aufhalten. Halte an Gott und seinen Verheißungen für dein Leben fest und du wirst erleben, wie er deinen Weg ebnet und neue Türen öffnet, wo vorher keine waren und dich weiter führt. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht. AMEN

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍

„Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alles zum Besten mitwirkt, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind.“ #täglicheImpulse
Teilen mit