Gott ist nur ein Gebet weit entfernt …

Und wenn wir Gott wirklich ernsthaft anrufen, dann können wir mit Ihm Erfahrungen machen, die uns vorher unbekannt waren; wir lernen Ihn als den uns liebenden Vater kennen und erfahren, wie unfassbar groß der Friede Gottes unseren Herzen werden kann, selbst wenn Gott nicht so handelt, wie wir es für unbedingt und unerlässlich nötig hielten.

In Jeremia 33 Vers 3 lesen wir: Rufe mich an, dann will ich dir antworten und will dir Großes und Unfassbares mitteilen, das du nicht kennst.

Ihr Lieben, aber damit Gott uns das Große und Unfassbare zeigen kann, müssen wir Zeit mit unserem Vater verbringen. Wir müssen erkennen lernen, dass Gott nicht uns und unsere Zeit braucht, sondern wir brauchen Gott und haben es nötig, uns für Ihn Zeit zu nehmen. 

Er antwortet jedem, der Ihn anruft – vielleicht nicht immer sofort oder so, wie wir es erwartet haben, aber seine Antwort kommt gewiss und wir können sicher sein, dass sie für uns in unserer jeweiligen Situation die richtige Antwort sein wird, weil Gott immer das Beste für uns sucht. Aber die einzige Bedingung ist: Wir müssen Ihn auch anrufen, das hebräische Wort für »anrufen« beinhaltet auch »rufen« im Sinne von »laut reden«.

Wenn wir erkennen, dass wir Hilfe brauchen und unser Leben nicht alleine schaffen, dann hilft uns Gott, denn in unserer Schwachheit wirkt seine Kraft am stärksten. Gott will dich segnen und ich wünsche dir gerade heute seinen tiefen Frieden, seine Freude, Vergebung und seine Freiheit, die ER für dich bereit hat! Gott schenke Dir, dass Du auf Sein Wort schaust, es verinnerlichst und erkennst: Weil ER es verheißen hat, ist ER bei dir, alle Tage, bis an der Welt Ende! AMEN!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Kannst du glauben, dass Gott in jeder Situation den besseren Durchblick und die Kontrolle hat? ... Andreas Keiper
Teilen mit

Gott ist so gut, dass nur ein Tag mit Ihm besser ist als tausend Tage irgendwo anders …

Nur an der Schwelle zu stehen, nur an der Eingangspforte, einfach nur den leisesten Hauch der Gegenwart Gottes zu spüren, ist besser als tausend Tage irgendwo sonst.

Der Psalm 84 Vers 11 zeigt uns einen wichtigen Blickwinkel auf Gottes Gegenwart: „Denn ein Tag in deinen Vorhöfen ist besser als sonst tausend. Ich will lieber an der Schwelle stehen im Haus meines Gottes als wohnen in den Zelten der Gottlosen.“

Die Gegenwart Gottes in unserem Leben ist so wertvoll und wichtig, denn nur wenn Gottes Gegenwart auf uns ist, können wir seine Herrlichkeit erleben und verstehen. Welchen Weg uns Gott in unserem Leben gehen läßt, wissen wir nicht, doch entscheidend bleibt für uns, mit Ihm verbunden zu sein und auf sein Wort zu hören. Das soll unser größtes und wichtigstes Bedürfnis sein!

Und einen Vers weiter in Psalm 84,12 heißt es:“Gott der HERR ist Sonne und Schild.“

Gott ist mein Herr – mit anderen Worten, ER ist die Nummer Eins. Ich richte meine Gedanken und mein Leben an Ihm aus.

Es ist eine wunderbare Sache, mit Gott ein beständiges Gebetsleben zu entwickeln.

Und das wunderbare ist, Gott verheißt, dass, wenn du ein suchender und betender Diener wirst, Seine Gegenwart in deinem Leben hervorbrechen wird – und Seine göttliche Ordnung in allem rund um dich herum wirkt und sogar noch Größeres als dies wird geschehen: Gottes Gegenwart wird dich Schritt für Schritt in eine Offenbarung – Seiner Herrlichkeit führen!

Suche Ihn mit ganzen Herzen, und begehre Seine Gegenwart in deinem täglichen Leben. Dann wirst du die unvorstellbare Herrlichkeit Gottes erkennen und erleben! Ich lade dich ein, mit mir und den Dichtern von Psalm 84 zu singen: „Gott der HERR ist Sonne und Schild.“ Jetzt, hier und heute! AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, in der Gegenwart Gottes

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! ?‍
Gott ist so gut, dass nur ein Tag mit ihm besser ist als tausend Tage irgendwo anders #täglicheImpulse Tägliche Impulse

Teilen mit

Gott hat alle Dinge in Seiner starken Hand …

Alles mögliche kann uns Angst machen, vor allem aber die Zukunft, dann schreien wir wie David zu Gott; ER möge uns retten und auf einen sicheren Felsen emporheben, bis die Gefahr vorüber ist.

„Höre, o Gott, mein Schreien, achte auf mein Gebet! 3 Vom Ende der Erde rufe ich zu dir, da mein Herz verschmachtet: Führe du mich auf den Felsen, der mir zu hoch ist! 4 Denn du bist meine Zuflucht geworden, ein starker Turm vor dem Feind. 5 Lass mich ewiglich wohnen in deinem Zelt, mich bergen im Schatten deiner Flügel! (Sela.)“ (Psalm 61,2-5)

Jesus ist unsere Zuflucht, unser starker Turm und der Fels auf dem wir sicher stehen, bist der Sturm vorrüber ist, dort können wir sicher stehen.

Ihr Lieben, unser HERR hat alle Dinge in Seiner starken Hand und ER hört jeden Schrei unseres Herzen; bei Ihm sind wir in jeder Lebenslage geborgen und IHM können wir unsere Sorgen und Ängste bringen und unser Herz ausschütten – ER versteht uns. Halleluja, in Seiner Gegenwart weicht jede Furcht.

Es geht nicht immer nach unserem Willen, aber ganz gewiß immer nach Seinem Willen und darum möchte ich dich heute ermutigen, suche die Gegegenwart Gottes und lege IHM jeden Lebensbereich in Seine mächtigen Hände, denn mit IHM zusammen kannst du die Dinge bewältigen, die dir Sorhen und Angst machen.

Meine lieben Geschwister, wir alle, wenn wir glauben und unser Herz Gott gegenüber weit öffnen, dürfen mit Seiner übernatürlichen Kraft und Seinem Eingreifen rechnen. Auch heute, morgen und immer wieder von Neuem. Jesus ist unser Weg, unsere Burg und unser Fels – bei Ihm sind wir sicher und geborgen wie die Küken unter den Flügeln einer Henne. Alles, was wir brauchen, finden wir in JESUS! Amen

Nun wünsche ich euch allen einen überfließend gesegneten Tag, einen Tag mit JESUS. Einen Tag, an dem du sicher sein darfst, weil JESUS dir zuruft: „Bei mir bist du gut beschützt (siehe 1.Samuel 22,23).“

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott hat alle Dinge in Seiner starken Hand ...
Teilen mit

Gott wird zur rechten Zeit das Richtige tun …

Manchmal gibt es Momente in unsetem Leben, da kommt es uns so vor, als wenn Gott weit weg wäre, oder, als ob ER schläft. Es gibt Momente, da haben wir das Gefühl wir kommen nicht weiter, wir treten auf der Stelle und es scheint sich nichts zu rühren, einfach ein Stillstand in unserem Glaubensleben. Oder aber das Wasser steht uns schon in einer bestimmten Situation bis zum Hals und keine Hilfe von Gott, nichts. Da kann man schon verzweifeln oder fast den Glauben verlieren …

Dann ist es Zeit für einen Perspektivwechsel, dass wir auf das schauen, was Gott schon alles in unserer Vergangenheit, in und durch uns gewirkt hat. Wie oft hat ER uns schon aus aller Not befreit und wie oft haben wir erst hinterher gesehen, dass ER schon die ganze Zeit an unserer Rettung im Hintergrund gearbeitet hat, nur wir selber hatten es nicht bemerkt.

Ihr Lieben, unser Gott ist ein Wegbereiter; ein Wunderwirker, der Gott der treu zu Seinen Verheißungen steht. Denn, auch wenn es sich in unserem Leben nicht immer so anfühlt, arbeitet Gott im Hintergrund an einen Durchbruch oder ein Wunder für dich und auch mich.

Sein Zeitplan ist immer perfekt, Seine Rettung wunderbar und darum will ich dich heute ermutigen und dir folgende Worte aus Psalm 121 die Verse 1 – 4 zurufen, unser Hüter, schläft und schlummert niemals! ER, unser Hüter: ER, der Seine Schäflein immer im Auge hat, der für sie sorgt, der sie auf beste Weide führt, der den Ruheplatz am Wasser kennt, ER wird auch dieses Mal alles zum Besten wenden.

Entscheide dich heute neu, auf deinen Herrn zu sehen und Ihm vertrauen. ER wird zur rechten Zeit das richtige tun. Darum öffne dich für Gott und erlebe, was Gott alles für dich bereit hat. Durchbrüche, Segen und neue offene Türen warten auf dich und wer weiss, vielleicht erlebst du heute, wie sich ein langersehntes Wunder erfüllt! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Way Maker - Miracle Worker my God that is who you are
Teilen mit

Gott kennt unser Leben …

ER weiß um jede Träne, die wir weinen; ER kennt unsere Herausforderungen und ER sieht, wie wir uns abmühen. ER sehnt sich nach intensiverer Gemeinschaft mit uns, so wie wir uns sehnen nach tieferer Gemeinschaft mit Ihm.

Ihr Lieben, es ist so wunderbar, dass Gott in unser Leben eingreift uns verändert und uns Zeichen Seiner Liebe und Gegenwart schenkt. Gehen wir mutig durch diesen neuen Tag und durch unser ganzes Leben! Denn Gott hat in allem das letzte Wort; ER macht alles neu.

Bleib in der Gegenwart des Herrn und erlebe, wie dein Leben sich Schritt für Schritt vollkommen verändert – verändert wird durch JESUS!
Sein Ziel mit uns ist wunderbar! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Zufriedenheit gründet sich nicht auf die Umstände in unserem Leben ... Andreas Keiper
Teilen mit

Gottes Gegenwart ist so wunderbar …

Es ist eine wunderbare Sache, mit Gott Zeit zu verbringen, in Seiner Gegenwart ein beständiges Gebetsleben zu entwickeln und in schwierigen Zeiten Zuflucht bei Ihm zu suchen. Gott verheißt, dass, wenn wir ein suchender und betender Diener werden, Seine Gegenwart in unserem Leben hervorbrechen wird – Gottes Gegenwart wird uns in eine Offenbarung seiner Herrlichkeit führen!

Der Schreiber Asaph aus Psalm 73 Vers 28 musste durch viel Not gehen, aber in all dieser Not suchte er immer wieder JESUS, suchte er immer wieder die Nähe Gottes … „Mir aber ist die Nähe Gottes köstlich; ich habe Gott, den Herrn, zu meiner Zuflucht gemacht, um alle deine Werke zu verkünden.“ Gottes Gegenwart war für Asaph köstlich und er hat ihn zu Seiner Zuflucht gemacht.

Ihr Lieben, es gibt so viele Menschen, die flüchten sich in Alkohol, Drogen, fangen an durch Vergnügungsviertel zu gehen, flüchten sich in alle möglichen Hobbys und haben Gemeinschaft mit zweifelhaften Menschen.

Warum tun sie das?
Sie versuchen, das Vakuum in ihrem Leben mit all diesen Dingen zu füllen, weil sie nicht Gott, zu Ihrer Zuflucht gemacht haben, sondern eben diese aufgezählten Dinge.

Was tust du in deiner Not?
Suchst du zuerst die Gegenwart Gottes? Hast du so eine stille Zeit, die sich auch JESUS oft nahm, wo du ganz allein bist und die Nähe Gottes suchst? Und kannst du auch, wie Asaph freudig bekennen: „Mir aber ist die Nähe Gottes köstlich; ich habe Gott, den Herrn, zu meiner Zuflucht gemacht, um alle deine Werke zu verkünden.“ ?

Ihr Lieben, Gott macht einen Weg für uns, auf dem wir sicher gehen können. ER sucht jeden Tag aufs Neue unser Bestes und bewahrt uns. Er heilt uns und ist unsere Hilfe auch an den Tagen, die für uns schwer erscheinen und wenn Gottes Gegenwart in unserer Mitte ist, kann uns niemand schaden – aber ohne Ihn sind wir hilflos. Wenn wir Jesu Gegenwart in unserem Leben haben, werden wir Schritt für Schritt verändert und können Gottes göttliche Ordnung erleben. Wir werden einen tiefen Frieden und eine übernatürliche Freude haben, ohne Sorge oder Angst, ohne Hin-und-her-Laufen, um nach Erfüllung zu suchen, ohne Gefühl, dass der Boden nachgibt, wir werden aus Seiner Hand leben, wissend, dass Gott ALLES unter Kontrolle hat!

Meine lieben Geschwister, lasst uns viel Zeit mit unserem Gott und Vater im Himmel verbringen, denn unser Beziehung mit Gott steckt voller Freude und täglich dürfen wir erleben, wie ER uns verändert, segnet, stärkt, mit seiner Gunst überrascht, uns beschützt und führt. „Weil Seine Nähe köstlich ist; haben wir Gott, den Herrn, zu unserer Zuflucht gemacht, um alle Seine Werke zu verkünden.“ ?. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gottes Gegenwart ist so wunderbar ... Andreas Keiper
Teilen mit

Gott allein weiß, was wir wirklich brauchen und ER will es gerne geben …

Dazu wollen wir uns heute folgende Verse in Matthäus Kapitel 6 Vers 25-26 anschauen. Da heißt es: Deshalb sage ich euch: Seid nicht besorgt für euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch für euren Leib, was ihr anziehen sollt! Ist nicht das Leben mehr als die Speise und der Leib mehr als die Kleidung? Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr nicht viel wertvoller als sie?

Und in den Versen davor sagt uns Jesus, dass Gott, wenn er bei unserem Geben an erster Stelle steht, wirklich unser Herz hat. Wenn er unser Herz besitzt, dann kann ER uns führen und unseren Nöten begegnen, sodass wir uns keine Sorgen um die Versorgung für unser Leben zu machen brauchen. Gott versorgt uns mit allem, was wir brauchen. Allzu gerne meiden wir diese Zeiten der Ungewissheit, des Wartens und des Leids, dabei offenbart sich Gott mitunter gerade dann am deutlichsten.

Ihr Lieben, unser Gott führt und versorgt uns gerade in Wüstenzeiten … auch ich erlebte in meiner Wüstenzeit Gottes Versorgung. Als ich mich bereits mitten in der Wüste befand, konnte ich tagelang keinen tieferen Sinn in alledem erkennen. Erst als meine Lage lebensbedrohlich wurde, erkannte ich plötzlich: Ich bin hier, weil Gott mir etwas zeigen will.

Plötzlich sah ich meine Umstände in einer anderen Perspektive und erlebte Gottes Nähe in einer nie dagewesenen Weise und Intensität. Die Umstände damals blieben noch wochenlang sehr schwierig, doch die Gewissheit, auch in der Wüste von Gott geführt zu sein, hat mich in diesen schweren Tagen getragen, ja sogar auf dem Wasser laufen lassen, an Seiner starken und liebvollen Hand. Ich habe erlebt, wie Gott mich in der Wüstenzeit wunderbar versorgt und hindurchgetragen hat. Eine Erfahrung, die nur in der Wüste möglich ist.

Meine lieben Geschwister, sicher ist die Wüste nicht das endgültige Ziel Gottes für unser Leben und wir werden nicht für jede Wüstenzeit rückblickend dankbar sein, es wird Abschnitte in unserem Leben geben, die vielleicht bis zum Ende unseres Lebens mehr Fragen als Antworten und mehr Schmerz als Freude hinterlassen, doch diese Zeiten werden uns positiv verändern, unseren Glauben stärken und uns näher ans Herz unseres Vaters bringen und so kann gerade die Wüste als eine Station in unserem Leben, ja, zu einem Ort einmaliger Gotteserfahrungen werden.

Ich will dich heute ermutigen, egal wie deine Wüstenzeit gerade aussieht, an Gott festzuhalten und wenn Du auf den Herrn Jesus schaust, auf deinen wunderbaren Erlöser und Heiland, wenn Du Sein Wort betrachtest und betest, wirst Du erfahren, wie die Sorgen weichen und die Ruhe, die der Herr Jesus schenkt, in Dein Leben kommt. Die Bibel ruft Dir zu: „Sei ohne Sorge!“ ER sorgt für Dich! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott allein weiß, was wir wirklich brauchen und  ER will es gerne geben ... Andreas Keiper
Teilen mit

Lass dir von Gott Ruhe schenken …

Es ist wichtig und gut, dass wir uns regelmäßig vor dem Lärm der Welt und den vielen negativen Nachrichten zurückziehen, um innerlich einen Moment zu Ruhe zu kommen.

Wenn du morgens, bevor du in deinen Alltag startest bewusst Zeit in der Gegenwart Gottes verbringst, wird dich das innerlich ruhiger machen.

In Seiner Gegenwart wird deine Perspektive und dein Herz neu ausgerichtet und du wirst merken, wie Hoffnung und Ruhe dich erfüllen.

Nimm Seine Verheißung, dass der HERR Deine Rettung und Kraft ist, heute für dich neu in Anspruch (siehe 2. Mose 15,2).

Ich will dich heute ermutigen, Gottes Wort zu lesen und Seine Worte zu verinnerlichen, in denen ER dir Frieden und Freude verspricht – aber vor allem, lass dir von Seinen Worten Ruhe schenken. Du wirst erstaunt sein, wie viel gelassener Du gerade in dieser herausfordernden Zeit sein wirst. Öffne dich bewusst gegenüber unserem Gott und erlebe, wie er dich inmitten deines Alltages abholt, zu dir spricht und dich segnet. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Teilen mit

Jesus ist gegenwärtig, wir sind nicht allein …

Unserem Herrn, können wir alles anvertrauen und Ihm alles zutrauen. Denn ER hält Seine starke Hand über uns.

ER will auch in deinem Leben Herr sein, auch inmitten allen Sorgen und Nöten, auch inmitten jeden Streits und auch inmitten jeder Krankheit und allen Leidens.

„Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ Matthäus 28,20

Ihr Lieben, Gott ist gegenwärtig, wir sind nicht allein. Ja, ER, dem alle Macht gegeben ist, ist bei dir bis zum Ende der Welt! Vertraue IHM, ER wird in allem dein Fels bleiben und dich gut hindurchbringen, du brauchst dich nicht zu fürchten und kanns mutig deinen Weg weitergehen.

Deshalb sagt JESUS auch: „Wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten!“ Zu JESUS zu kommen ist gut und wichtig und bringt einen großen Segen mit sich, aber Du musst nicht nur kommen, essen und satt werden, sondern vor allem JESUS Glauben schenken, dann wird auch all Dein Durst gestillt!

Ich ermutige dich heute, komm zu JESUS, aber das ist nur das eine, das wichtigste ist, vertraue JESUS, glaube JESUS! Glaube IHM und tue alles, was ER Dir sagt, und Dein Leben wird siegreich sein! Komm und siehe wie gut der Herr ist! Du wirst Die Herrlichkeit des Herrn erleben, weil ER Dich liebt! Ist das nicht wunderbar? Ja, es ist wunderbar! Herrlich ist es so zu leben, wie JESUS es will! Halleluja, AMEN!

Gott segne dich überfließend!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Jesus ist gegenwärtig, du bist nicht allein ... Andreas Keiper
Teilen mit