Mit Mut in der Gesellschaft Flagge zeigen …

Wie auch immer man das Schlagwort „Trennung von Kirche und Staat“ versteht – oft scheint es, als hätten wir Christen keinen so rechten Elan, die Kultur unserer Zeit mitzubestimmen und einen Unterschied zu machen.
 
Wir beten
… dass die Christen in unserem Land jede Form von Insel- oder Bunkermentalität aufgeben und sich dem Auftrag stellen, ein „Licht“ in unserer Gesellschaft zu sein (vgl. Matthäus 5,14)
 
…dass Kirchen und Gemeinden nicht ihre ganze Energie in die Erhaltung des Status Quo und die Versorgung ihrer Mitglieder stecken müssen, sondern Potenzial für ihr soziales Umfeld freisetzen können.
 
…dass wir eine neue Liebe für all jene um uns herum bekommen, die noch nicht den Weg zu Gott zurückgefunden haben. AMEN
 
Schliesse dich der GebetsArmme Gottes auf Facebook an www.fb.me/GebetsArmee




#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍
Gebetsanliegen - GebetsArmee Gottes #GebetsArmee

Teilen mit

Dein Reich komme …

Dein Reich komme bedeutet – dein Leben und Deine Berufung sind dazu da, das Reich Gottes auf Erden zu bauen.

Das bedeutet in dem zu leben, was Du vom Himmel her empfängst und es hier auf die Erde zu bringen.
Im „VaterUnser“ schließt Jesus mit der Bitte: „Dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auch auf Erden!“
Wir als Jesus-Nachfolger sind dazu berufen, den Himmel auf die Erde zu bringen, Hände und Füße der Liebe Gottes zu sein, Barmherzigkeit zu leben, Frieden zu stiften und für Gerechtigkeit einzustehen.

„Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden!“
Matthäus 6, 33

Wir sind Träger Seiner Herrlichkeit (siehe Johannes 17,22). Gott baut Sein himmlisches Reich und macht es an Seinen Kindern auf der Erde fest.

Dabei geht es um ein unbegreifliches Wunder, das Gott für alle Menschen auf dieser Erde bereithält. Ihr, die ihr zu Gott gehört, dürft dieses Geheimnis verstehen. Es lautet:

Christus lebt in euch!

Und damit habt ihr die feste Hoffnung, dass Gott euch Anteil an seiner Herrlichkeit gibt.

Kolosser 1,27

Wichtig ist aber, dass ihr auch weiterhin fest und unerschütterlich in eurem Glauben bleibt. Lasst euch durch nichts davon abbringen! Keine Macht der Erde soll euch die Hoffnung rauben, die Gott euch durch seine rettende Botschaft geschenkt hat …  (Kolosser 1,23)


Teilen mit