Erschöpft. Ausgelaugt. Entmutigt.

Wie oft laufen wir im Alltag direkt ins Versagen, wenn wir versuchen Herausforderungen oder Probleme aus eigener Kraft zu lösen?

Jesus hat gesagt: „Meine Gnade muss dir genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.“

In dem Moment, wo wir aufhören stolz zu sein und uns eingestehen, dass wir schwach sind, öffnen wir uns für Gottes Gnade und können uns auf Seine Stärke verlassen. Eine Kraft, die keine Grenzen kennt und nicht gebrochen werden kann.

Der Grund für unser Scheitern ist unser Vertrauen in unsere kleine begrenzte Kraft; unsere eigenen, begrenzten Fähigkeiten. Aber wenn wir unsere Grenzen und Schwächen kennen und Gottes Kraft in unser Leben Raum geben, werden uns sogar die größten Hürden klein erscheinen. Denn in Gottes Gnade, die für uns genügt, können wir jegliche Alltagsprobleme meistern. Wir müssen auf Gottes Gnade vertrauen und aufhören, Dinge tun zu wollen, die nur Gott tun kann.

In Hebräer 4,16 steht:
„Er (Jesus) tritt für uns ein, daher dürfen wir voller Zuversicht und ohne Angst vor Gottes Thron kommen. Gott wird uns seine Barmherzigkeit und Gnade zuwenden, wenn wir seine Hilfe brauchen.“

Ihr Lieben, streben wir danach, zu seiner Ehre zu leben, während wir in Ihm zur Ruhe kommen und Ihm vertrauen? Lasst uns in Jesus Christus bleiben und beständige Frucht hervorbringen als wahre Zeichen für unser Leben, so dass Gott in allem verherrlicht wird. Amen

Ich wünsche euch einen wundervollen und kraftvollen Tag im Herrn. Seid überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🤗

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💞

#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat ツ


Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text
Teilen mit