Gottes Macht ist unendlich und unbegrenzt …

Dieses Wort „unendlich“ bedeutet: ohne Ende, endlos, grenzenlos, unbegrenzt, unbeschränkt, unermeßlich, ungezählt, unübersehbar, zahllos; ewig; unaufhörlich … Diese Adjektive versuchen etwas Unbeschreibbares zu beschreiben, genauso versuchen wir mit unserem Verstand den unendlichen Gott zu begreifen. Aber Gott ist letztlich unbeschreibar und für unseren kleinen menschlichen und endlichen Verstand nicht zu begreifen, weil ER der Unendliche und Unbeschreibbare, der Unbegreifliche und Unermeßliche ist – weil er eben Gott ist!

Als Menschen sind uns oft Grenzen gesetzt. Wir wollen soviel bewegen und verschiedene Dinge tun, aber immer werden wir einen Punkt erreichen, an dem einfach Schluss ist – überall stoßen wir irgendwann an unsere Grenzen.

In Markus 10 Vers 27 lesen wir:
Jesus aber blickte sie an und sprach: Bei den Menschen ist es unmöglich, aber nicht bei Gott; denn bei Gott sind alle Dinge möglich.

Wie hoffnungsvoll und gut ist es, dass wir einen Gott haben, dem keine Grenzen gesetzt sind. Egal was es auch ist, der Herr kann es machen – weil ER einfach allmächtig ist. Wir dürfen nur nicht den Herrn begrenzen und in Frage stellen und es reicht auch nicht, wenn wir das nur wissen, ich muss auch mit ganzen Herzen glauben, dass der Herr wirklich alles an mir und durch mich machen kann – denn „Unser Herr ist gewaltig, groß ist seine Macht, seine Einsicht hat keine Grenzen“ (Psalm 147, Vers 5)

Ihr Lieben, unser Gott ist unendlich, unbegrenzt und unvorstellbar in dem, was ER weiß, plant und tut und ich will dich heute ermutigen, IHM in deinem Leben Freiraum zu geben, so wird ER große Dinge in dir und durch dich machen können. Das, was in diesem Leben und unserem Glauben passiert, entspricht meistens unseren Erwartungen. Ihr kennt sicher diesen Vers aus Psalm 27 Vers 13 da heißt es: „Doch ich bin gewiss, dass ich am Leben bleiben und sehen werde, wie gütig der Herr ist.“ Er erwartet es.

„Ich bin gewiss, dass ich sehen werde, wie Gott im Hier und Jetzt eingreift.“ Er erwartet es.

Im nächsten Vers lesen wir weiter, Vers 14: „Hoffe auf den Herrn, sei stark, und dein Herz fasse Mut – ja, hoffe auf den Herrn!“

In der Neues-Leben-Übersetzung heißt es: „Hoffe auf den Herrn! … Hoffe geduldig auf den Herrn!“ Es ist eine Tatsache, dass wir meistens bekommen, was wir erwarten, ob positiv oder negativ, gut oder schlecht und meist werden unsere Erwartungen erfüllt. Meine lieben Geschwister, wir dienen einem großen Gott, der große Dinge tut. Erwarten wir also, dass ER in unserem Leben wirkt und uns hilft! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gottes Macht ist unendlich  und unbegrenzt ... Andreas Keiper
Teilen mit