Egal wie du dich fühlst, du bist nicht allein.

Du darfst wissen, selbst in den dunkelsten Stunden Deines Lebens ist Jesus bei Dir!

Auch JESUS war in der Wüste nicht allein, so war doch der Heilige Geist bei IHM! Und so geht auch Jesus selbst mit dir hindurch durch all Deine Prüfungen, Herausforderungen und Anfechtungen. ER ist immer bei Dir. Du brauchst Dich nicht zu fürchten. Du bist nie allein!

Du darfst Dich freuen, denn die Bibel sagt: „Fürwahr, Gnade und Huld werden mir folgen alle Tage meines Lebens, und ich werde wohnen und bleiben im Hause des Herrn immerdar!“
Psalm 23,6

Ist das nicht eine wunderbare Verheißung!

Du darfst jeden Tag, der vor Dir liegt, getrost und freudig sein. Du darfst Dich freuen, dass der Herr Dir, auch wenn Du durch dunkle Täler wandern musst, auch wenn Du durch Schwierigkeiten und Not musst, immer zur Seite steht, Dich nie verlässt.

Für mich ist es das kostbarste, dass der Heilige Geist in mir lebt mein Freund und Lehrer ist und mir das geben kann, was ER für mich vorbereitet hat, und das geht manchmal durch tiefe Traurigkeit, durch Not und Entbehrung, eben durch die Wüste. Aber wenn wir, ich und Du, uns in diesen Situationen bewähren, standhaft bleiben, treu bleiben, dann wird unser guter Hirte Jesus auch treu sein und uns emporheben zu unbeschreiblichen Segnungen. Wir werden den Himmel offen sehen und erkennen, wie der Herr Seine Engel sendet um uns zu dienen. Mein größter, mein einzigster Wunsch ist, dass in meiner kurzen Zeit, wo ich hier auf dieser Erde lebe, der ganze wundervolle Plan, den Gott über mein Leben gefasst hat, zur vollen Entfaltung kommt!

Ich werde wohnen und bleiben im Hause des Herrn immerdar, ganz gleich wie lange die Trübsal anhält, ganz gleich wie lang das Tal der Todesschatten ist, ganz gleich wie lange ich durch die Wüste wandern muss, ich halte aus! Ich kann es aushalten, weil ich einen guten Hirten habe!

Durch was für eine Not gehst Du gerade? Der Herr will Dir begegnen!

Je dunkler es ist, um so fester und vertrauensvoller dürfen wir uns an unseren guten Hirten klammern, der Seine Hände über uns hält und spricht: „Fürchte dich nicht. Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, aber siehe, Ich bin lebendig in alle Ewigkeit, und Ich habe die Schlüssel des Todes und des Totenreiches … Wer überwindet, dem will Ich geben, mit Mir auf Meinem Thron zu sitzen…“ (Offenbarung 1,17, Offenbarung 3,21)

Findest du es schwierig zu glauben, dass Gott auf deiner Seite ist und gute Pläne für dich hat?
Dann ergreife und erlebe die Güte Gottes noch einmal ganz neu!

Gott kann Asche in Schönheit verwandeln.

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag, seid überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🤗

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💞




Gott kann Asche in Schönheit verwandeln ... Andreas Keiper #täglicheImpulse #erlebeGott
#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍

╬ Unser Hilfsprojekt Blessing-Bag – für obdachlose Menschen ╬

„Wir geben keinen Menschen verloren!“

Together we can make a difference – Gemeinsam können wir einen Unterschied machen!

Um es für obdachlose Menschen ein wenig erträglicher zu machen und ihnen eine Perspektive zu bieten, hat Click2life Ministry ein breites Spektrum an Hilfen auf die Beine gestellt. Wir versorgen sie mit Essen, Hygieneprodukten, warme Kleidung, Decken, Schlafsäcke, vermitteln sie an ehrenamtliche Ärzte und unterstützen sie bei Behördengänge uvm. und auf diesem Weg, kommen wir mit jedem einezelnen Menschen ins Gespräch und haben die Möglichkeit für sie zu beten, ihnen von Jesus zu erzählen und eine Bibel wird oft dankend angenommen. Einige haben uns auf unsere Einladung hin im Gottesdienst besucht und haben Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser angenommen. Halleluja, danke Jesus.

Mehr Informationen über unser Projekt findest du »HIER«

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Blessing-Bag.de #BlessingBag

Teilen mit

17 Jahre meines Lebens habe ich damit vergeudet, an Lichtarbeit und Esoterik zu glauben

Ich erlebte einen Vorgeschmack auf die Hölle
(von Andrea)

Dabei war am Anfang eigentlich noch alles gut. Ich begann meinen Weg, weil ich “Gott suchen wollte”. Irgendwann rutschte ich immer tiefer und tiefer in die Esoterikszene ab, ich zelebrierte magische Rituale und nannte mich stolz “Hexe”.

Später kam ich zur Lichtarbeit. Ich las die Channelings wie eine Süchtige und wartete auf Nesara. Sogar als die Bekanntgabe und der “erste Kontakt” zig mal verschoben wurden, glaubte ich es noch, weil ich es glauben wollte. Ich suchte nach immer weiteren Ausreden, um dies glauben zu können. Aber es ging mir immer schlechter anstatt besser und ich wunderte mich. Oh ja das seien Lichtkörpersymptome hieß es, ich mutiere. Transformationsprozess….kennt ihr ja sicher….

Ich schob es also auf diesen Prozess, das es mir immer schlechter ging. Irgendwann kam die Angst, oft wachte ich nachts auf und hatte einfach Todesangst. Mein Leben war eine einzige Qual geworden.
In meiner verzweiflung und weil ich nicht mal wußte welchen Wahnsinn ich da verfallen war, flehte ich Gott um Hilfe an. Und wie ich flehte!

Da begann langsam eine innere Einsicht…und für diese Einsicht wurde ich in Lichtarbeiterkreisen beschimpft, ich sei dunkel geworden sagte man mir. Weil ich sagte, das wir uns Gott unterwerfen müssen……das wollte niemand hören. Aber trotzdem hing ich immer noch so halb in der Lichtarbeiterszene. Bis ich erneute Ausbrüche von Angst bekam, ich flehte Gott um WAHRHEIT an….tja und ich fand euch und eure Seite. Als ich mich innerlich zu Gott bekannte wurde mir leicht, aber gleichzeitig fühlte ich wie eine eisige Kälte meinen Körper umgab….so tief war ich also schon gesunken gewesen, das ich von einer dunklen Aura umhüllt war. Aber ich weiß, das wird verschwinden, da ich nur noch diesen einen Weg über Jesus Christus zu Gott gehen werde.

Möge Gott geben, dass uns allen die Augen geöffnet werden!

Gott segne euch,
Andrea



Dein Erlebnis mit Gott #erlebeGott #AdreasKeiper Andreas Keiper

Teilen mit