Glauben heißt, unterwegs sein, weiter gehen, wachsen …

Ihr Lieben, Glauben heißt nicht stillstand, sondern: Unterwegs sein, weiter gehen, wachsen …

Am Anfang des Philipperbriefs schreibt Paulus: „Ich bin darin guter Zuversicht, dass der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird’s auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu.“
Philipper 1,6

Die gute Nachricht ist, wir müssen es nicht alleine aus eigener Kraft schaffen, uns zu verändern – der Heilige Geist hilft uns. Er macht uns mehr und mehr zu den Menschen, die wir sein können und sein sollen. Mit seiner Hilfe können wir nach Gottes Willen leben und Dank ihm werden wir das Ziel erreichen. Wir müssen uns aber auch bewusst machen, dass es eine Herausfordeung ist die in diesen Zeilen liegt. Statt uns mit dem schon Erreichten zufrieden zu geben, müssen wir eine Entscheidung treffen, uns in jedem Bereich, verändern zu lassen.

„Gott wird sein angefangenes Werk in dir vollenden!“ – Diese Verheißung hat ihre herausfordernden Seiten. Ich bin herausgefordert zum Wachstum, und das heißt eben auch: zur Veränderung. Bin ich dazu bereit?

Sei bereit dich vom Heiligen Geist, in jedem Bereich deines Lebens verändern zu lassen und lebe dein Leben nicht ohne das aufregende Gefühl von Wachstum und Veränderung, sonst verpasst du all die guten Dinge, die Gott für dich bereithält und durch dich tun kann und will. Um den Durchbruch zu erleben, müssen wir lernen, Entscheidungen zu treffen und Glaubensschritte nach vorne zu gehen.

Ich will dich heute ermutigen und auch herausfordern: Fang an, nach der Freiheit in Jesus Christus zu streben. Denn wenn du die Sache Schritt für Schritt gemeinsam mit Ihm angehst, kannst du mit IHM ALLES erreichen! Vertraue auf Ihn und Du wirst siegreich sein, über alle Macht des Feindes, Sieg über dein eigenes Ich und über deinen eigenen Willen! Suche Gott und seine Weisheit und finde den richtigen Weg für dein Leben, immer und immer wieder von Neuem.

Ich wünsche dir einen genialen Tag und ich wünsche dir, dass du immer wieder sehen und erleben kannst, wie Gott dir mit seiner Kraft begegnet, einer Kraft, die das Unmögliche in deinem Leben wieder möglich macht! Halleluja, AMEN

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Glauben heißt, unterwegs sein, weiter gehen, wachsen! #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Glaube macht mutig und frei!

Mut zum Glauben soll mein heutiges Leitwort für diesen Tag sein.
Ich will dich heute ermutigen, keine Angst vor den Sorgen, Nöten, Krankheiten und Problemen dieser Welt zu haben. Lauf nicht vor ihnen davon, sondern hab Mut und bleib stehen.

Gott sagt Dir, lass Dich nicht von den Dingen dieser Welt hetzen, lass Dir keine Angst machen, renne nicht vor ihnen davon, sondern bleibe stehen, ergreife sie, hebe sie auf und Du wirst feststellen, was Dir einst Angst einflößte, wird Dir zum Segen werden. Habe Mut Gott zu vertrauen, habe Mut zu glauben!

Gott will dein Leben einfacher machen. Er begegnet dir in deinen täglichen Herausforderungen und möchte dein Leben mit einer Leichtigkeit beleben. Er weiß am besten, wann er welches Wunder tun, welche Tür öffnen oder welche Menschen in dein Leben bringen wird. Suche die Ruhe, den tiefen Frieden Gottes und erlebe, wie ER dir hilft, dich beschenkt, dein Leben belebt und erfrischt. JESUS der Herr ist Sieger! AMEN

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Glaube macht mutig und frei! #täglicheImpulse #erlebeGott

#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍

Teilen mit

Jesus ist die Grundlage unseres Glaubens …

Ihr Lieben, im Leben als Christ gibt es die Regel, dass es auf den Grund, auf das Fundament, ankommt. Die Bibel lehrt uns deutlich, die einzige Grundlage unseres Lebens als Christen ist JESUS Christus. Ja, die Bibel geht aber noch weiter und sagt: „Einen anderen Grund kann niemand legen!“

Im 1.Korinther 3 Vers 11 steht geschrieben:
„Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.“

JESUS, ist also die einzig gute Grundlage für Dein und auch mein Leben.Die Bibel berichtet an anderer Stelle, dass Jesus Christus der Eckstein ist. Er ist der Punkt, an dem sich alles orientieren muss!

Meine Lieben, das, was JESUS sagt, müssen wir tun, so wie JESUS lebte, müssen wir leben. Er ist unser Vorbild. An IHM müssen wir uns ausrichten. Alles, was wir tun, muss in Übereinstimmung mit dem stehen, was JESUS sagt.

Ich will dich dazu ermutigen, in allem was du tust auf Jesus zu schauen, Er ist es, der dir zeigt, was gut und richtig ist, was du tun und was du lassen musst. JESUS ist es, der dich Schritt für Schritt verändert, der deinem Leben einen Sinn, eine Richtung und ein Ziel gibt. JESUS ist der Mittelpunkt deines Glaubens und ohne den Glauben an JESUS Christus ist Dein ganzes Leben ein Leben ohne jedes Fundament.

Es ist wunderbar, so zu leben, wie JESUS es will! AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag 😊

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💞

Jesus Christus ist unser Fundament #täglicheImpulse
Teilen mit

Weihnachten, das Fest des Friedens und der Liebe …

„Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Denn siehe, ich verkündige euch große Freude, die dem ganzen Volk widerfahren soll. Denn euch ist heute in der Stadt Davids der Retter geboren, welcher ist Christus , der Herr . Und das sei für euch das Zeichen: Ihr werdet ein Kind finden, in Windeln gewickelt, in der Krippe liegend. Und plötzlich war bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: Herrlichkeit [ist] bei Gott in der Höhe und Friede auf Erden, [und] unter den Menschen [Gottes] Wohlgefallen!“
Lukas 2:10‭-‬14 SCH2000

Ihr Lieben, heute vor über 2000 Jahren war ein großes Fest. Der Himmel stand offen und die Hirten konnten sehen, wie die Engel sangen, Gott lobten und Ihn feierten! Friede auf Erden, das war ihr Wunsch, und endlich konnte es wahr werden: Der Retter und Heiland ist geboren! Der Herr ist endlich da!

„Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: … Fürst des Friedens.“
Jesaja 9,5

Nur durch Jesus Christus erlangen wir Versöhnung mit Gott und Durchbruch zum ersehnten Frieden. Nur dann wird Weihnachten zum persönlichen Fest des Friedens und der Liebe, wenn Jesus Christus für uns zu dem wird, was sein Name beschreibt – der Fürst des Friedens!

Jesus ist die personifizierte Liebe Gottes!
Wir wollen Ihn preisen und Ihm danken, dass ER als Mensch zu uns kam.

Jesus Christus unser Friedefürst, ist geboren. Happy Birthday! Halleluja- AMEN

Liebe Geschwister, liebe Freunde und liebe Leser, ich wünsche euch und euren Lieben, ein friedvolles und überfließend gesegnetes Weihnachtsfest🕯

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ❤

#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues 🚶‍♂️

Jesus Christus unser Friedefürst, ist geboren. Happy Birthday! #täglicheImpulse
Teilen mit

Das ist die liebevolle Güte Gottes …

Aufgrund dessen, was Jesus tat, erweist uns Gott seine liebevolle Güte; er erhebt uns in die Position von Söhnen oder Töchtern.

Eines der wichtigsten hebräischen Worte im Alten Testament ist hesed, das 240-mal verwendet wird. Es wird oft als Gnade übersetzt, aber die Bedeutung dieses Wortes ist viel umfassender – loyale oder feste Treue betreffend oder Bündnistreue. Kein einziges deutsches Wort wird dieser Bedeutung in der Übersetzung gerecht, weil keine Sprache in der Lage ist, dieses zentrale Merkmal von Gottes Charakter zu beschreiben.

Das Wort Hingabe kommt der Vorstellung vielleicht am nächsten. Aber auch der Ausdruck hingebungsvoller Liebe, die sich in Taten auswirkt, ist darin enthalten. Das ist der Grund, warum dieser Begriff manchmal zutreffenderweise als Gnade, wie bereits erwähnt, oder als liebevolle Güte oder einfach nur als Güte übersetzt wird.

Wenn wir wollen, dass Gott, der letztendlich die Kontrolle darüber hat, was im Universum vorgeht, uns gegenüber gütig ist, dann sind wir gut damit beraten, auch selbst anderen gegenüber gütig zu sein. „Glückselig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen“ (Matthäus 5,7).

Jesus Christus hat betont, dass wir jedermann gegenüber gütig sein sollten, nicht nur gegenüber unserer Familie und unseren Freunden (Lukas 6,31-34). „So wird euer Lohn groß sein und ihr werdet Kinder des Allerhöchsten sein; denn er ist gütig gegen die Undankbaren und Bösen“ (Lukas 6 Vers 35).

Unsere Beweggründe für „gute Taten“ sollten nicht darin bestehen, dass wir andere Menschen beeindrucken wollen (Matthäus 6,1-4). Gott belohnt uns dann am meisten, wenn unsere Güte in Demut, in aller Stille und wenn möglich anonym ausgeübt wird.

Güte äußert sich darin, dass man zum Wohl anderer etwas unternimmt. Der Apostel Paulus erinnerte Christen mit den Worten: „Kleidet euch somit . . . mit der innigen Zuneigung des Erbarmens, mit Güte, Demut, Milde und Langmut“ (Kolosser 3,12). Güte gehört somit zur sinnbildlichen Kleidung eines wahren Christen.

Wahre Güte bedeutet zu helfen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. AMEN



#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat ツ
Das ist die liebevolle Güte Gottes ... Andreas Keiper

Teilen mit