Bitte Warten!

Egal ob auf den Bus, den ersten Schneefall oder den Termin beim Arzt. Das Warten scheint zu unserm Leben dazu zu gehören.

Aber was tun wir eigentlich, wenn wir warten? Verbringen wir die Zeit wirlich mit Nichtstun? Oder ist das Warten auch eine eigene Form von Aktivität?

In jedem Fall: Das Warten schenkt mir Zeit für einen neuen Gedanken.

Sogar der König David, der so viel mit Gott erlebt hatte, kennt diese Unruhe und Bedrückung, wenn etwas nicht gut läuft. Darum muß er sich selber ermahnen, auf Gott zu warten, und er muß seinen Blick bewußt auf Gott richten.

„Meine Seele, warum bist du betrübt und bist so unruhig in mir?
Harre auf Gott; denn ich werde Ihm noch danken, meinem Gott und Retter, auf den ich schaue.“
Psalm 42,6

Wer von uns kennt dies nicht: Wir möchten immer alles sofort – wenn wir uns etwas wünschen, wollen wir es sofort und wenn wir ein Problem haben, muß es sofort gelöst werden. Es fällt uns schwer geduldig abzuwarten und doch sind diese Zeiten so wichtig für unser Glaubensleben. Sie lassen uns reifen und stärker werden.

Ihr Lieben, Geduld ist ein Zeichen von Reife und ein starker Glaube ist das Zeichen eines reifen Christen – der weiß: Gott ist mein Retter, Ihm kann ich alles, in seine mächtigen Hände legen und geduldig auf seinen Zeitplan vertrauen. Wenn wir schwierige Zeiten erleben, wollen wir Gott nicht drängen. Ja, es ist gut, Ihm die Sorgen zu erzählen, aber es ist zuviel, wenn wir Ihn überreden wollen, sofort alles nach unseren Wünschen zu erledigen.

Unser Gebet ist mehr als „nur“ ein Gespräch, in dem wir uns auch Zeit nehmen hinzuhören, was Gott uns sagen möchte. ER will uns immer Mut machen, Hoffnung und Trost geben und ER will sich in jeder Situation verherrlichen und unseren Glauben an Ihn stärken.

Unser Herr Jesus, hat uns fest an Seiner Hand und wird uns überall durchbringen. ER ist der Retter, auf den ich schaue!

Ich will dich heute ermutigen zu erwarten, dass Gott dir in deiner Situation, die nötige Weisheit und Kraft geben wird, auszuharren. Vielleicht benötigst du auch den Mut etwas zu wagen, dass dir schon lange auf dem Herzen liegt, dann bitte Gott darum. Gott ist auf deiner und meiner Seite und liebt es, uns zu beschenken, uns zu helfen und uns das zu geben, was wir in gewissen Situationen benötigen. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Bitte Warten! erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit