Im Schneckentempo durchs Ziel ?!

Als ich vor einiger Zeit im Feld spazieren war und meine stille Zeit mit Gott hatte, kreuzte eine kleine Schnecke meinen Weg. Es ist faszinierend wie langsam sich diese kleinen Wesen mit Häuschen vorwärts bewegen, eben im Schneckentempo ツ

Als ich sie so eine Weile beobachtete, kam mir der Gedanke: Auch wenn diese kleine Schnecke nur sehr langsam vorwärts kommt – auch sie kommt zu ihrem Ziel und eine Tugend hat sie, die uns manchmal fehlt: Sehr viel Geduld.

Der große Prediger Charles Spurgeon, bemerkte einmal: Mit Geduld erreicht auch die Schnecke die Arche.

Auch für Paulus war Geduld ein Hauptelement der Charakterbildung und in der Bibel lesen wir in Römer 5,3-4: Wir freuen uns auch dann, wenn uns Sorgen und Probleme bedrängen, denn wir wissen, dass wir dadurch lernen, geduldig zu werden. Geduld aber macht uns innerlich stark, und das wiederum macht uns zuversichtlich in der Hoffnung auf die Erlösung.

Wir freuen uns auch dann, wenn uns Sorgen und Probleme bedrängen ? Kann man das wirklich so sagen?

Ihr Lieben, Paulus begründet seine Aussage folgendermaßen: „Bedrängnis bringt Geduld, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung, Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden.“ Wer die Bedrängnisse im Glauben aus Gottes Hand nimmt, erfährt hier also: Sie dienen zur Befestigung der Hoffnung, sie machen den Glauben letztlich stärker und richten den Blick auf die Ewigkeit auf das wunderbare Ziel, das keine Vertröstung darstellt, sondern wirklich auf uns wartet: „Hoffnung lässt nicht zuschanden werden.“

Geduld = „Ausharren, Ertragen, Dulden.“

Kommt es dir manchmal so vor, dass Du auf deinem Glaubensweg nur sehr langsam voran kommst? Dann will ich dich heute ermutigen, Gott hat nie etwas von Stress oder Hektik gesagt und ER erwartet auch nicht, dass Du durchs Ziel rennst. Aber ER erwartet auch nicht, dass du stehen bleibst, sondern, dass du geduldig und Schritt für Schritt vorwärts gehst auf deinem Weg zum Ziel. Große Dinge erfordern Geduld und Weisheit.

Darum möchte ich dich heute ermutigen, öffne dich für Gott, tue was er dir vor deine Füße legt, bleib treu und Gott wird dich Schritt für Schritt an den Ort deines Lebens führen, wo du mit deinen Gaben und Talenten für ihn und sein Reich einen echten Unterschied machen kannst und wirst. Gott steht zu seinem Wort; ER hält, was ER verspricht. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Im Schneckentempo durchs Ziel ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Wenn Gott Dich beruft, eine Sache zu tun, dann gibt Er dir auch die Kraft und die Weisheit dazu …

Paulus ermutigt uns in Philipper 4 Vers 13 indem er sagt:
„Alles vermag ich durch Ihn, der mir Kraft gibt.“

Ihr Lieben, Paulus lebte in einer einzigartigen Abhängigkeit von Jesus und dieses Gefühl, nein, mehr als ein Gefühl, diese Gewissheit, dass Jesus ständig bei ihm ist und jederzeit eingreifen kann, machte ihn mutig. Er hatte Überfluss und Armut, Sattsein und Hunger, Erfolg und Misserfolg, Gesundheit und Krankheit und noch vieles, vieles mehr erlebt. Doch äußere Lebensumstände machten ihm immer weniger aus, denn er wusste aus Erfahrung, dass Jesus ständig eingreifen kann. Paulus war vollkommen geborgen bei Ihm, dem Herrn, der ihn liebte.

Gott will auch uns begegnen und die Fähigkeiten für Situationen geben, die wir mit unseren Möglichkeiten schlicht und einfach nicht meistern können. Darum wünsche ich dir heute den Mut, etwas zu wagen, aufzustehen und etwas für Gott in Bewegung zu setzen. Der Herr, wird dich auch heute mit Seiner Kraft füllen, damit du tun kannst, was ER will und deinen Platz einnehmen kannst. Du vermagst alles durch Jesus, der dir Kraft gibt. Ich bin überzeugt, dass du staunen und sehen wirst, was Gott alles bereit hat für dich. Jeden neuen Tag, immer und immer wieder.

Jesus ist deine Kraftquelle! Der Herr ist auf deiner und meiner Seite und liebt es, uns zu beschenken, uns zu helfen und uns das zu geben, was wir in gewissen Situationen benötigen. AMEN

Ich wünsche dir von Herzen Gottes überfließenden Segen für diesen Tag. ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Alles vermag ich durch Ihn, der mir Kraft gibt!
Teilen mit

Gott hat dich dazu berufen, große Dinge für sein Reich zu tun – schrecke nicht davor zurück!

Gott hat uns in die Welt gesandt mit dem Auftrag, an seinem Reich zu bauen. Doch das Gelingen liegt in Seiner Hand und wenn du müde bist und deine Entschlossenheit nachlässt, darfst du wissen, dass Gott weiß, was du durchmachst. Du mußt die schweren Entscheidungen nicht alleine treffen. Solltest du ausgebrannt und niedergeschlagen sein und kurz davor stehen aufzugeben, dann denke daran, dass Gott bei dir ist und dich versteht. Nimm deine Kraft zusammen und triff schwere Entscheidung mit Seiner Hilfe. Um in deinem Leben Gutes zu ernten, mußt du dich für das Richtige entscheiden, auch wenn du dich nicht danach fühlst.

Eine der größten Gaben Gottes an die Menschheit ist der freie Wille.

Wenn wir den Segen genießen wollen, den Gott für uns bereithält, müssen wir uns für einen Lebensstil entscheiden, der im Einklang mit seinem Wort steht und den Werten der Bibel entspricht, anstatt den ständig weiter verfallenden Wertmaßstäben dieser Welt.

Entscheide dich heute dafür, Gott von ganzem Herzen zu dienen und ihn bei allem, was du tust, an die erste Stelle zu setzen.

Es gibt zwei Sorten Menschen auf der Welt: diejenigen, die darauf warten, dass etwas passiert und diejenigen, die etwas tun, damit etwas passiert. Gott hat dich berufen, große Dinge für sein Reich zu tun – schrecke nicht davor zurück. Du mußt zielgerichtet leben. Warte nicht einfach ab, was alle anderen machen, um dann der breiten Masse zu folgen. Motiviere dich selbst, triff eine Entscheidung und geh mutig voran! Trainiere und warte nicht mehr darauf, dass sich endlich die Umstände ändern. Präge du deine Umstände, indem du für das Wunder bereit wirst, welches Gott in dir wachsen lässt und zu Welt bringen will.

Im 1. Korinther 12 Vers 7 steht geschrieben: „Wie auch immer sich der Heilige Geist bei jedem Einzelnen von euch zeigt, seine Gaben sollen der ganzen Gemeinde nützen!“

Ihr Lieben, in allem, was wir in seinem Namen und Auftrag tun, ereignet sich schon hier und jetzt Gottes Reich. Und doch ist das, was Jesus sich darunter vorstellt, viel mehr, als wir jemals hinkriegen werden. Es wird noch viel mehr kommen. Wir gehen auf die Vollendung des Reiches Gottes zu, auf die Neuschöpfung von Himmel und Erde.

Lebe ein Leben mit der Ewigkeitsperspektive – die Aussicht auf dieses Ziel hilft uns, die Kraft zu finden, schon heute gemäss dem Auftrag Jesu Christi zu leben. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott hat dich dazu berufen, große Dinge für sein Reich zu tun – schrecke nicht davor zurück! erlebe Gott #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens …

Ihr Lieben, es ist gut, wenn wir mit offenen Augen durch diese Welt gehen und unser Gott schenkte uns ja auch die Augen, damit wir sie öffnen und die wunderbare Schöpfung des Herrn sehen können ツ

Paulus aber, schreibt in unserem heutigen Bibeltext aus Epheser 1 Verse 18-20 nicht von unseren natürlichen Augen, sondern von den Augen unseres Herzens! Er schreibt: Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von IHM berufen seid und wie überschwenglich groß Seine Kraft an uns ist, die wir glauben, weil die Macht Seiner Stärke bei uns wirksam wurde, mit der ER in Christus gewirkt hat.

Bei den Ephesern damals zur Zeit des Apostel Paulus gab es Menschen in der Gemeinde, die schon nicht mehr sahen, was sie eigentlich sehen sollten. Die Augen ihres Herzens waren blind geworden und auch heute noch, ist dies den meisten Menschen unmöglich – mit den Augen ihrer Herzen zu sehen.

Und das ist der Grund, warum Paulus sagt: Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens …

Dieser Blick des Herzens lässt dich und auch mich, verschiedene Dinge die Gott uns offenbaren möchte einfach erkennen. So erkennen wir zum Beispiel, zu welcher wunderbaren Hoffnung wir berufen sind, berufen von unserem Herrn JESUS. Gott möchte dir offene Augen des Herzens geben, dass du erkennst wie über alle Vorstellungkraft hinaus Seine übernatürliche Kraft mächtig an und durch dich wirkt. Halte dir immer vor Augen: Gottes Kraft ist überschwenglich, über die Vorstellungskraft hinaus, GROß! Gott möchte dir heute erleuchtete Augen des Herzens schenken, dass du SEINE Kraft in deinem Leben erkennst! Nichts braucht dir Angst einzuflößen, wenn du diese übernatürliche, mächtige Kraft erkennst.

Ihr Lieben, erkennen wir Gottes Güte in unserem Leben – ER will uns auf dem Weg zum Ziel überfließend beschenken und was für eine Hoffnung und Freude, dass wir solch ein großes Ziel vor uns haben – oder müssen uns die Augen dafür noch geöffnet werden?

Oder hat es unser Herz getroffen und löst Vorfreude und Dankbarkeit aus? Ich habe ein Ziel … ein großes, ein wunderbares Ziel! Gottes Herrlichkeit ღ

Ich will dich heute ermutigen und dir zurufen, VERTRAUE mit ganzem Herzen, gerade jetzt in dieser herausfordernden Zeit, die wir alle erleben, will der Herr dir erleuchtete Augen des Herzens geben … damit du diese Dinge erkennst und froh und fröhlich, voller Freude und Hoffnung im Herrn durch diesen neuen Tag und durch dein ganzes Leben, bis zum Ziel gehst!

Meine lieben Glaubensgeschwister, unser Gott und Vater im Himmel schenkt uns das Leben in Fülle, damit wir leben uns selbst zur Freude, anderen Menschen zur Hilfe und Bereicherung und vor allem – unserem Gott zur Ehre. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott gebe euch  erleuchtete Augen des Herzens ... Andreas Keiper
Teilen mit

Gott hat schon alles im Voraus geplant …

Ihr Lieben, eine der wundervollsten Wahrheiten, die uns Gott durch die Bibel offenbart, ist, dass das Ende schon von Anfang an feststeht. Ich meine damit, dass Gott das Ende von Anfang an sieht und ER hatte von Anfang an einen Plan für dein Leben.

Erinnere dich daran, was Gott in Jeremia 1,5 zu Jeremia sagte:
»Ehe ich dich im Mutterschoß bildete, habe ich dich erkannt und ehe du aus dem Mutterleib hervorkamst, habe ich dich geheiligt: zum Propheten für die Nationen habe ich dich eingesetzt.«

Schon bevor Jeremia geboren wurde, hatte Gott seine Bestimmung, den Plan für sein Leben durchdacht und festgelegt. Diese Wahrheit gilt auch für DICH und mich. Ist es nicht wunderbar und beruhigend zu wissen, dass wir uns nicht über alles den Kopf zerbrechen müssen, weil unser allmächtiger, liebevoller Gott und Vater schon jedes Detail geplant hat?

Auch wenn wir auf unserem Weg nicht immer alles überblicken können – Gott hat den vollen Überblick 🙂

Wusstest du, dass du vor Grundlegung der Welt von Gott auserwählt wurdest?
Gott kannte dich schon lange, bevor du überhaupt geboren wurdest und noch genialer ist – Gott kannte dich schon, bevor es die Welt gab – Wow … Gott kannte DICH!!!

Besonders im achten und neunten Kapitel des Römerbriefs erklärt Paulus, wie unser himmlischer Vater für jedes seiner Kinder einen Plan hat, und wie er sie nicht nur durch seinen Sohn Jesus Christus zum Glauben ruft, sondern wie er seine Kinder auch im Glauben erhält – komme, was wolle. Ja, Gott handelt auch bei uns persönlich ganz und gar „planmäßig“.

Wer sich hier vertiefen will, dem will ich dieses achte und neunte Kapitel wärmstens empfehlen, nachzulesen. ツ

Allerdings liebe Geschwister – nicht immer sind Gottes Pläne auch unsere Pläne, auch nicht in unserem persönlichen Leben. Nicht immer mag es uns gefallen, die Art und Weise, wie der Herr uns im Glauben erhält und stärkt. Und so manche Lebensführung mag kommen, gegen die wir uns zuerst mit Händen und Füßen sträuben,  aber wenn Gott seinen Plan mit uns durchführt, dann muss er uns auch manchmal einen dicken Strich durch unsere eigenen Pläne machen. Damit wir uns nicht verrennen und auf unserem Lebensweg „abstürzen“. Er tut das, weil er uns liebt, und weil er uns in unserem Glauben stärken will. Er tut das, weil er der Gott ist, „der allein weise ist„, und der in viel größerem Maße den Überblick behält, als wir es je könnten.

Das ist es, was Paulus mit seinem berühmten Satz aus dem achten Kapitel des Römerbriefs meint: »Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluß berufen sind.«
Römer 8,28

Und so, gestärkt in unserem Glauben, gehalten von Gottes Plänen, können wir auch heute, voller Vertrauen an das Werk gehen, zu dem der Herr uns berufen hat. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag!
Sei überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🙂

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ?



Gott hat schon alles geplant ... Andreas Keiper #täglicheImpulse #erlebeGott

Teilen mit

Vergrabe deine Gaben nicht!

Wir alle zusammen sind der Leib Christi. Wir alle zusammen bilden die Gemeinde, und jeder von uns ist ein Teil davon. Jeder und jede von uns ist wichtig – da gibt es keine Ausnahme.
Gott hat uns Fähigkeiten gegeben, die wir zum Aufbau seines Reiches einsetzen sollen.

? Glauben wir etwa, dass wir nichts beitragen können, nur weil wir uns nicht als Superchristen betrachten? Oder weil wir keine theologische Ausbildung haben, keinen Gottesdienst leiten oder nicht predigen können? Glauben wir etwa, dass wir nicht wirklich gebraucht werden und die Gemeinde ohne uns genauso gut funktionieren würde?

Schauen wir uns dazu mal den ersten Korintherbrief, Kapitel 12, an: Ob es wirklich Christen gibt, denen Gott keine Fähigkeiten gegeben hat und die deshalb nicht wirklich gebraucht werden. Ich zitiere mal ab Vers 4 und werde den Text der Lesung überspringen.

Es gibt verschiedene Arten von Gaben, aber es ist derselbe Geist. Und es gibt verschiedene Arten von Diensten und es ist derselbe Herr. Und es gibt verschiedene Arten von Wirkungen, aber es ist derselbe Gott, der alles in allen bewirkt. JEDEM aber ist eine ist eine Auswirkung des Geistes gegeben zum Nutzen für alle. Dem einen wird durch den Geist das Wort der Weisheit gegeben, einem anderen aber das Wort der Erkenntnis durch denselben Geist; einem anderen wiederum Glauben durch denselben Geist, einem weiteren die Gabe der Heilung durch diesen einen Geist, einem anderen Wunderwirkungen, einem weiteren Weissagung, einem anderen Unterscheidung der Geister, einem anderen aber verschiedene Arten von Sprachen und wieder einem anderen die Auslegung dieser Sprachen. Das alles aber ist das Werk ein und desselben Geistes und er gibt einem jeden, wie ER es will.

Denn wie der Leib eine Einheit ist und viele Glieder hat; alle Glieder aber, obwohl es viele sind, einen Leib bilden, so ist es auch mit Christus.

Ihr Lieben, IHR zusammen seid Christi Leib und jeder von Euch ist ein Teil davon.

Und in der Gemeinde hat Gott zum ersten einige zu Aposteln gesetzt, zweitens andere zu Propheten, drittens wieder andere zu Lehrern, dann Menschen mit Wunderkräften, dann mit der Gabe der Heilung, dann solche mit der Gabe anderen zu helfen und zu ermutigen, dann solche mit der Gabe der Leitung und schließlich solche, die in allen Arten von Sprachen reden.

Sind etwa alle Apostel? Sind alle Propheten? Sind alle Lehrer? Haben alle Wunderkräfte oder die Gabe der Heilung? Reden alle in Sprachen? Legen alle aus?

Wenn Ihr das hört – seid Ihr Euch eigentlich bewußt, wie einzigartig und wichtig Ihr seid? Dass die Gemeinde auf keine und keinen von Euch verzichten kann? Natürlich haben wir nicht alle dieselben Gaben, es gibt noch eine ganze Menge anderer wichtiger Fähigkeiten, die auch von Gott gegeben wurden. Es ist die Vielzahl dieser Gaben, die für unsere Gemeinde lebensnotwendig ist. Sehr Ihr, dass IHR gebraucht werdet? Jeder und jede, so sagt uns die Bibel, hat vom heiligen Geist mindestens eine Gabe bekommen, die ihn oder sie einzigartig und für die Gemeinde besonders wichtig macht. Und keiner darf sich aus der Gemeinschaft ausklinken, nur weil seine Gabe nicht unter denen ist, die eben im Korintherbrief ausgezählt wurden.

Ich glaube zum Beispiel, dass Gott mir die Gabe des Lehrens und des evangelisieren gegeben hat. Es macht mir Freude, Texte und andere Materialien aufzuarbeiten, zu systematisieren und dann zu einem Vortrag oder einer Predigt auszuarbeiten. Ich verbringe gerne eine Menge Zeit dafür, dies zu tun, und Gott hat mir in den letzten Jahren viele Gelegenheiten gegeben, diese Gabe zu trainieren und auch auszuüben. Ich habe z.B, nicht die Gabe, der Begleitung von Kranken, hier tue ich mich schwer, ich beherrsche kein Instrument, singe bestenfalls mittelmäßig und kann vieles andere nicht, was die meisten von Euch können. Stellt Euch vor, ich hätte mein Aufgabenfeld in diesen Bereichen gesucht. Dabei wäre nicht viel herausgekommen. Gott beruft uns und stellt uns in Seinen Dienst.

Also, liebe Geschwister im Herrn – orientieren wir uns nicht so sehr an den Dingen, die andere besser können als wir. Denn sonst bekommen wir zwangsläufig den Eindruck, überflüssig zu sein.

Schaue auf die einzigartigen Fähigkeiten, die Gott nur dir gegeben hat und die nur du an dem Platz wo Gott dich hingestellt hat, wie kein anderer ausüben kannst. Denn JEDEM ist eine Gabe des Heiligen Geistes gegeben zum Nutzen für alle. Ich will euch ermutigen: Vergrabt Eure Talente nicht, nur weil Ihr Angst habt, Fehler zu machen, sondern nutzt sie. Selbst wenn Ihr das Gefühl habt, dass Eure Fähigkeiten gering sind: Ihr werdet gebraucht und das Reich Gottes kann auf Eure Mitarbeit nicht verzichten!

Jetzt ist die richtige Zeit, von Wachstum und Erfolgen zu träumen? Träume und Glaube GROSS – wir haben einen großen und allmächtigen Gott und Vater und „Alles ist möglich für denjenigen, der glaubt“, sagt Jesus in Markus 9, Vers 23 AMEN

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag – und denkt daran, ihr müsst den Wundern nicht hinterherlaufen, Wunder werden euch folgen!

Seid überfließend gesegnet und herzlich umarmt ?

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ?



Du wirst gebraucht und das Reich Gottes, kann auf deine Mitarbeit nicht verzichten! erlebe Gott #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Gott will uns gebrauchen, an dem Platz, wo wir stehen, um Sein Reich zu bauen.

Denn wo Sein Wille geschieht, dort ist Sein Reich.
Darum lasst uns für alle und für alles beten, was uns heute begegnet und es in seinem mächtigen Namen segnen. So kann Sein Geist wirken und Gottes Reich ein kleines Stückchen weiterbauen. Sein Geist ist mächtiger und kräftiger wie alle anderen Mächte und Kräfte hier auf der Erde!

Bibelimpuls Sacharja 4,6: „Nicht durch Macht, nicht durch Kraft, allein durch meinen Geist! – spricht der HERR der Heere.“

Jesus, ich will heute Segensträger sein für meine Umgebung und ich bitte Dich, segne Du alle Menschen, denen ich heute begegne. AMEN

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott will uns gebrauchen, an dem Platz, wo wir stehen, um Sein Reich zu bauen ... erlebe Gott #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Gott lässt alles zusammenwirken zum Guten …

Sei nicht entmutigt, wenn es nur langsam vorwärts geht, sich dein Leben nur schleppend zum Guten verändert. Bleibe trotz allem in Bewegung. Stehe wieder auf und rechne weiterhin mit der Kraft Gottes in deinem Leben.

Gottes Wort will uns heute Morgen ermutigen:
»Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten zusammenwirken, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind.«

Römer 8 Vers 28 beginnt mit den Worten: Wir wissen aber«, und diese Aber sagt uns, dass hier eine bestimmte Gruppe gemeint ist, die sich von den anderen Menschen unterscheidet. Wir wissen aber. Das ist eine ganz bestimmte Gruppe, die etwas weiß. Wir haben ein Wissen, das die Welt nicht hat, ein von Gott geschenktes Wissen.

Ihr Lieben, hier ist von Menschen die Rede, die Gott mit ganzem Herzen lieben und die nach dem Vorsatz Gottes berufen sind. Das bedeuetet, egal was wir gerade durchmachen, dass Gott darübersteht und alles in unserem Leben zusammenwirken läßt – und zwar zum Guten. Das ist wirklich ein sehr hoffnungsvoller Satz, den Paulus hier geschrieben hat, und er gilt für jeden ohne Ausnahme. Er hatte gelernt, durch die Schwierigkeiten hindurch den liebenden Gott zu sehen, der am Ende siegen wird. Auch in unserem Dienst und in unserem Alltag dürfen wir alles im Licht Seines Vorsatzes, Seiner Berufung und Erwählung sehen.

Philipper 1 Vers 6 ermutigt uns mit folgenden Worten:
„In Der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird’s auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu.“

Eine solche Zuversicht kann viel dazu beitragen, nicht den Mut zu verlieren, wenn das Leben nicht so läuft, wie wir es uns vorgestellt haben. Gott sieht immer weiter und weiss, was für uns das Beste ist und wir alle, wenn wir glauben und unser Herz Gott gegenüber weit öffnen, dürfen mit seiner übernatürlichen Kraft rechnen. Auch heute, morgen und immer wieder von Neuem. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott lässt alles zusammenwirken zum Guten ... #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Übernatürliche Führung …

Gott möchte nicht, dass wir unser Leben aus eigener Kraft bewältigen, weil er weiß, dass wir sehr schnell an unsere Grenzen kommen und dann frustriert aufgeben.

Ihr Lieben, die gute Nachricht ist, als Seine Kinder, dürfen wir vertrauensvoll erwarten, in allen Lebensbereichen von seinem Geist zugerüstet und geleitet zu werden.

In Römer 8 Vers 14 erklärt uns Paulus konkret, wie wir als Kinder Gottes leben können: Dies geschieht schlicht und einfach dadurch, dass wir uns vom Geist Gottes leiten lassen: “Denn so viele durch den Geist Gottes geleitet werden, die sind Söhne Gottes.”

Im griechischen Originaltext wird hier die Verlaufsform gebraucht, der obige Vers heißt also wörtlich: “So viele regelmäßig durch den Geist Gottes geleitet werden, die sind Söhne Gottes.” Das Wort “Sohn” in diesem Vers spricht von Reife – hier ist nicht die Rede von einem Kleinkind, sondern von einem Sohn, der erwachsen ist.

Das heißt: Um zur vollkommenen Reife gelangen zu können, müssen wir uns regelmäßig vom Heiligen Geist leiten lassen.

Der Heilige Geist ist unser bester Freund und Ausbilder, er verändert uns, er korrigiert unser Worte und Taten und er führt uns in alle Wahrheit. Ihr Lieben, wenn wir es zulassen, dass der Geist Gottes die Führung in unserem Leben übernimmt, dann sagt Sein Wort, sind wir Söhne und Töchter. Und das beste ist, was auch immer es ist, Gottes Geist kann dir zeigen, was du wissen musst. Wenn wir uns vom Heiligen Geist leiten lassen ihm Raum geben, dann wird Er uns den Weg zeigen und nicht nur das: Er wird auch unsere Quelle sein für jede Information in Bezug auf unseren Vater und Seinen Sohn Jesus.

Probiere es doch mal aus und überlass dem Heiligen Geist die Führung deines Lebens und du wirst staunen, wie anders dein Leben verlaufen wird und was er für Gaben und Talente aus dir herausholt. Ich verspreche dir, wenn du dies tust und es dann erlebt hast, wirst du dich nur noch fragen, warum du dies nicht schon lange gemacht hast! ツ AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Wenn wir ein vom Heiligen Geist geleitetes Leben führen ... #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit