JESUS hat alles in Seiner Hand …

Manchmal kommt es uns vor, als sei unser Leben wie ein Boot im stärksten Sturm – mit Ängsten, Sorgen und Nöten überladen und vielleicht fürchten wir sogar, wir würden untergehen.

Doch gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es gut, wenn wir uns daran erinnern, dass wir einen treuen Gott haben, einen Vater im Himmel, der bereit ist, unsere Last zu tragen und uns in solch herausfordernden Zeiten stärkt.

Der Apostel Petrus lehrt uns in 1.Petrus 5,6-7: „So demütigt euch nun unter die gewaltige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zu seiner Zeit. Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch.“

Unser allmächtiger Gott kann mit allen Dingen, die uns beängstigen, fertig werden. Lass Dich nicht durch die Sorgen um die Dinge dieser Welt abhalten zu wachsen!

JESUS will Dich froh sehen, ER ist gekommen damit du ein Leben in Fülle leben kannst. Du sollst nicht mehr der oder die arme Geplagte sein, sondern mit Kraft erfüllt werden, damit Du wie JESUS auch hingehen kannst zu den Mühseligen und Beladenen, zu den Armen, die sich in Not befindenden und Ihnen sagen kannst, ich habe eine frohe Botschaft für Dich!

In Liebe, der Friede Gottes mit Euch!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

JESUS hat alles in Seiner Hand ... erlebe Gott #erlebeGott
Teilen mit

Werde Sorgenresistent

Guten Morgen, liebe Sorgen …

Ihr Lieben, sich Sorgen machen ist zutiefst menschlich. Wir sorgen uns um unser Lieben, die Gesundheit, den Arbeitsplatz, ums Geld, um die Umwelt … geben wir aber unseren Sorgen zu viel Raum, nehmen uns solche Gedanken ein, und zerfressen Schritt für Schritt die Hoffnung und auch unseren Glauben.

Statt uns Sorgen zu machen, sollten wir lernen, wie wir diese Energie nutzen können, um uns auf das Gute, die Hoffnung, Gott und seine Lösungen zu fokussieren. ER ist unsere Zuversicht, Stärke und Hilfe!

In Psalm 46,2 lesen wir:
„Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.“

Wenn Du ehrlich bist, wirst Du feststellen, dass durch Dein Sorgen die Probleme und Schwierigkeiten nicht gelöst werden. Jesus hat uns in der Bergpredigt etwas ganz wunderbares gesagt. Die frohe Botschaft lautet: Die Sorge wird nicht Herr über uns sein, sondern wir werden Herr über die Sorge sein. Denn wir kennen den, der für uns sorgt, selbst in den größten Nöten, JESUS CHRISTUS!

Darum sagt der Apostel Petrus: „Alle eure Sorge werfet auf ihn!“

Paulus sah die vielen Sorgen der Menschen. Er sah wie sie sich abmühten. Am meisten aber litt er darunter, dass auch diejenigen, die JESUS nachfolgten, sich Sorgen machten. Er sah, wie sie alles versuchten und doch nicht wirklich weiter kamen. Er schrieb einen Brief an die Philipper und machte ihnen Mut indem er sagte: „Sorget Euch um nichts!“ Das war leicht gesagt, aber Du weißt ja, wenn die Nöte da sind, da kommen die Sorgen von ganz allein. Trotzdem, Paulus sagte eindringlich: „Sorget nicht!“

Gott möchte, dass jeder Mensch zur Erkenntnis der Wahrheit kommt, dass jedem Menschen geholfen wird und Gott möchte auch Dir helfen frei zu werden von allen Sorgen! Und so gibt Paulus den sorgenvollen Menschen zwei einfache Tipps, ja mehr noch eigentlich Befehle. „Macht Euch um überhaupt nichts Sorgen, sondern betet dafür!“ und habt viel freudige Gemeinschaft mit Gott, indem Ihr Gott „alles mit Danksagung“ vorbringt. (Philipper 4,6-7)

Wenn Du das tust, wird der Frieden, die Ruhe wieder einkehren in Dein Leben. Der Frieden wird größer und herrlicher sein als Du es verstehen kannst. Schau nicht auf deinen Sorgenberg – suche JESUS und lasse dich nicht mehr ausbremsen von deinen Ängsten und Sorgen. Du wirst merken, dass Du frei bist von allen Deinen Sorgen, weil ER Dir die Last abnahm, weil Dir JESUS geholfen hat, weil ER Dir Ruhe und Freieden gegeben hat. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Werde Sorgenresistent! #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit