Beginne deinen Tag zu Füssen Jesu …

Ihr Lieben, der beste Start in den Tag ist, wenn wir Ihn gemeinsam mit Jesus beginnen.

Bevor ich morgens so richtig in den neuen Tag, mit all seinen Herausforderungen starte, habe ich meine Zeit mit JESUS und das ist eine so wunderbare Zeit. Es ist nicht immer so, dass ich in dieser Zeit etwas besonderes beten würde, nein, meine Gedanken sind nur bei IHM! Ich lasse es einfach zu, dass Er meine Seele erquickt! Wenn wir Zeit mit Ihm verbingen und ER unsere Herzen erquickt, dann bekommen wir immer mehr ein Verlangen von Jesus zu hören und so stellen wir unsere inneren Antennen auf Empfang und sagen: Hier bin ich Herr, sprich zu mir! Und dann wird Jesus auf wunderbare Weise zu uns reden, durch Sein Wort, durch Seinen Geist, so wie Er will, und wir bekommen das Bedürfnis zu Gott zu reden. Das ist so eine wertvolle Zeit, es ist etwas wunderbares.

Wenn Du Gottes Nähe suchst, so wird auch Gott Deine Nähe suchen. Wenn Du mit Gott Gemeinschaft haben möchtest, so wird auch ER mit Dir Gemeinschaft haben. Er will Dich schon morgens auf den Tag vorbereiten, stärken und erquicken. Meine Zeit mit JESUS gleicht dem Sitzen der Maria zu Jesu Füßen. Sie lernte zuzuhören, sie lernte alles andere zu vergessen, sie lernte wie unwichtig die weltlichen Dinge waren.

Das ist auch das Ziel, was JESUS mit Dir hat! Er will Dich lehren was es bedeudet erquickt in den Tag zu gehen, eine erquickte Seele zu haben!

„Er erquickt meine Seele.“
Psalm 23,3

Auch Jesus verharrte allezeit im Frieden Gottes und in der Abhängigkeit Seines Willens. Gott sorgte stets unmittelbar dafür, dass Seine Seele wieder erquickt wurde – sei es durch einen Engel, der Ihn stärkte, durch die Stimme des Vaters, die Ihn öffentlich bezeugte oder durch die Gemeinschaft im Gebet.

Wenn Du also so Deinen Tag beginnst, wird Dein Herz voll Frieden und Freude sein. Du wirst Dich stark fühlen im Blick auf die Probleme und Herausforderungen, die der Tag bringen wird. Du wirst erfahren wie leicht es ist, in den großen und kleinen Unannehmlichkeiten, mehr als ein Überwinder zu sein. Gleichzeitig aber wirst Du immer für die Menschen, die Dir begegnen, ein Wort Gottes haben, denn Gott hat ja am Morgen auch zu Dir geredet. Du und ich, wir sollen ein Segen für die Menschen sein! Gott will sich durch uns offenbaren, wir sollen der Tempel des Heiligen Geistes sein, deshalb bin ich froh, so froh, dass es der Herr ist, der zu mir spricht, meine Seele erquickt und ich bekennen darf: JESUS erquickt meine Seele. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht. AMEN

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ



#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍
Der beste Start in den Tag ist, wenn wir Ihn gemeinsam mit Jesus beginnen. #täglicheImpulse

Teilen mit

Glaube trotz aller Zweifel und Fragen …

Wir alle kommen früher oder später auf unserem Glaubensweg in Situationen, in denen wir Fragen haben. Fragen an Gott, weil wir die Dinge nicht verstehen die in dieser Welt geschehen, oder die Umstände und unser Leben nicht mehr. Unser Glaube, das, was wir in der Bibel lesen, entspricht absolut nicht mehr den Umständen die wir erleben. Fragen wie: Wieso widerfährt mir Leid? Oder weshalb fühle ich mich so krank und niedergeschlagen? …

In einer ähnlichen Situation befand sich auch der Prophet Habakuk, ein Mann aus dem alten Testament und auch er verstand Gott nicht mehr und klagte ihn an. Er stellte Gott nicht in Frage, aber er hatte schon seine Bedenken, die er ihm gegenüber äußerte. Habakuk heißt übrigens: Gott umarmen oder mit Gott ringen.

Ich möchte euch dazu ermutigen mal die ersten drei Kapitel von Habakuk anzuschauen, darin sehen wir, dass er drei Prozesse durchlief, Prozesse, die wir auch durchmachen, wenn wir uns in Zeiten des Zweifelns, des Haderns und des Fragens befinden.

Die drei Kapitel Zusammengefasst:

1. Wundern.
Wir wundern uns, warum Gott nichts mehr tut.

2. Warten / Geduld /Ausharren
Habakuk, entschied sich, trotz seiner Fragen Gott nicht aufzugeben und an ihm festzuhalten.

3. Lobpreis und Anbetung
Während des Wartens, bete Gott weiterhin an. Suche ihn und entscheide dich, ihn trotz deiner Zweifel zu ehren, ihn im Lobpreis bewusst anzubeten.

Im 1. Petrus Kapitel 1, Verse 6 – 7 lesen wir:

„Deshalb seid ihr voll Freude, obwohl ihr jetzt vielleicht kurze Zeit unter mancherlei Prüfungen leiden müsst. Dadurch soll sich euer Glaube bewähren und es wird sich zeigen, dass er wertvoller ist als Gold, das im Feuer geprüft wurde und doch vergänglich ist. So wird (eurem Glauben) Lob, Herrlichkeit und Ehre zuteil bei der Offenbarung Jesu Christi.“

Egal wie stark der Wind der Fragen und Zweifel in unserem Leben auch wehen mag, wie viel Widerstand dich auch immer wieder aus der Bahn zu werfen droht, wie groß dein Versagen auch sein mag, kehre Gott nicht den Rücken zu. Vertraue Gott, sei geduldig und bleibe ganz nah bei Ihm, trotz deiner Fragen und Zweifel und du wirst erleben, wie du aus jedem Sturm stärker hervorgehen wirst und dein Glaube Schritt für Schritt wächst. Du darfst dich immer auf Gottes Hilfe und Weisheit bei deinen Glaubenskämpfen verlassen. Wo Zweifel angegangen und überwunden werden, wächst dein Glaube. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag, sei überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🤗

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




Glaube trotz aller Zweifel und Fragen ... täglicheImpulse

Teilen mit

Beginne deinen Tag gemeinsam mit Gott …

Wenn Du deinen Tag mit Gott beginnst, wird Dein Herz voll Frieden und Glückseligkeit sein. Du wirst Dich stark fühlen im Blick auf die Probleme und Widrigkeiten, die der Tag bringen wird. Du wirst erfahren wie leicht es ist in den großen und kleinen Unannehmlichkeiten ein Überwinder zu sein.

Gleichzeitig aber wirst Du immer für die Menschen, die Dir begegnen, ein Wort Gottes haben, denn Gott hat ja am Morgen auch zu Dir geredet. Du wirst immer das Richtige zur richtigen Zeit haben, denn der Herr will Dich ja gebrauchen.

Du und ich, wir sollen ein Segen für die Menschen sein!
Gott will sich durch uns offenbaren, wir sollen der Tempel des Heiligen Geistes sein, deshalb bin ich froh, so froh, dass es der Herr ist, der meine Seele erquickt und ich bekennen darf:

Er erquickt meine Seele.

Psalm 23,3

Kann Er auch Deine Seele erquicken? AMEN!



Beginne deinen Tag mit Gott ... #AndreasKeiper #erlebeGott Andreas Keiper

Teilen mit