Gott hält seine Versprechen …

Ihr Lieben, wir alle kennen folgende Aussage aus unserer Kindheit:

„Versprochen ist versprochen … “ – „… und wird auch nicht gebrochen!
Und wir kennen es auch alle: Wie schwierig es ist, jemandem zu vertrauen, dass er sein Versprechen hält, wenn wir genau das Gegenteil bei ihm schon einmal erlebt haben. Menschen, die schon einmal unter Beweis gestellt haben, dass sie ihr Wort halten, denen können wir viel leichter Vertrauen schenken. Gott hat den Menschen auch Versprechen gegeben. Das größte Versprechen ist sicher, dass er ihr Gott sein will und für sie sorgen will. Und dafür erwartet er von uns Menschen, dass wir ihm vertrauen und dass wir wie Kinder Gottes leben. Nur vergessen wir Menschen das immer wieder mal.
Zur Zeit des Alten Testaments, haben besonders die Propheten die Menschen immer wieder an diese Versprechen erinnert. Und sie haben immer wieder erzählt, dass Gott ganz sicher zu seinen Versprechen steht. So auch Sacharja.
Biblellese Sacharja 8, 14-15

Gott lässt sich durch nichts von seinem Wort abbringen! Er wird seine Meinung nicht ändern. Er tut was er verspricht. Hier sagt er den Leuten aus Jerusalem und Juda, dass er ihnen wieder ganz viel Gutes tun wird. Aber der Text geht noch weiter … Bibellese Sacharja 8, 16-17 Gott steht unverrückbar zu seinem Plan, Gutes zu tun. Aber auch wir Menschen sind gefordert:

„Habt keine Angst! Aber tut auch, was ich von euch erwarte!“

In Hebräer 11,11 lesen wir: Das Sarah durch ihren Glauben, sogar ein Kind bekommen konnte, obwohl sie unfruchtbar und zu alt war. Sie glaubte, dass Gott sein Versprechen halten würde.
Und wie übte Sarah ihren Glauben aus, um ihr Wunder zu erhalten? Sie „glaubte einfach, dass Gott sein Versprechen halten würde“. Mit anderen Worten, sie setzte auf die Treue Gottes. Ihre Augen waren weder auf ihren Glauben noch auf ihren Mangel gerichtet und auch nicht darauf, wie ihre natürlichen Umstände waren.

Wenn du auf einen Durchbruch in einer bestimmten Situation wartest und du das Gefühl hast, dass dein Glaube in diesem Moment aufgebraucht ist, dann will ich dich dazu ermutigen: Schaue nich auf die Umstände, sondern richte deinen Blick auf Gott und vertraue darauf, dass ER immer treu ist! Zähle auf seine Treue und stell dich auf Sein Wort, dass er treu bleibt, auch wenn du im Glauben schwankst (2. Timotheus 2,13).

Wenn Gott dir einmal eine Verheißung aus Seinem Wort gibt, ist es nicht an dir, zu kämpfen damit Seine Verheißung zustande kommt. Du sollst in Ihm, der versprochen hat, ruhen, in Seiner Treue ruhen und Wunder werden dir folgen! AMEN

Ich wünsche dir einen kraftvollen und überfließend gesegeneten Tag im Herrn ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍
„Versprochen ist versprochen und wird auch nicht gebrochen!“ #täglicheImpulse

Teilen mit