Was ist dein „Riese?“

Egal, ob dein Riese eine Krankheit oder eine Abhängigkeit ist, du darfst in dem Wissen ruhen, dass du Gottes geliebtes Kind bist und dir alles zum Besten Dient! Jesus ist gekommen um die Gefangenen zu befreien! ER hat dich nicht vergessen und ER wird dich aus jeglichen Stürmen und Fragen herausführen zurück ans Licht. AMEN

Bibelimpuls Römer 8,28 + Lukas 4,18

Was ist dein „Riese“ #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Schau NICHT auf die Umstände, schau auf JESUS!

Er ist dein Friede, dein Versorger, dein Heiler, deine Bewahrung, deine Zuflucht! Lass dir heute deinen Frieden nicht rauben und überlasse den Kampf ruhig Ihm!

„Der Herr selbst wird für DICH kämpfen, sei geduldig und warte ruhig ab!“ (vgl. 2. Mose 14,14)

JESUS segne dich heute und schenke dir einen schönen Tag.

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

SCHAU NICHT auf die Umstände, SCHAU auf Jesus! #erlebeGott #erlebeGottApp #Ermutigungskarten
Teilen mit

Sei bereit, Jesus im Sturm zu begegnen …

Oft taucht Jesus in den dunkelsten Stunden Deines Lebens auf, um Dich zu rufen. Wenn Du kaum noch etwas hast, woran Du Dich klammern kannst, wenn Du nicht mehr weiter weißt – dann ist Dir Jesus ganz nahe. Dann wirst Du Die Aufforderung vernehmen, den Weg zu Ihm über das Wasser zu wagen.

Nimm die Chance wahr, Jesus zu suchen, wenn der Sturm um Dich tobt. ER hat Dich dann nicht im Stich gelassen, wie Du vielleicht meinst, sondern ER steht in Deiner Nähe und gibt Dir die Chance, deinen gewohnten Weg zu verlassen und etwas ganz Neues, viel Tragfähigeres zu erleben. Um Dich herum bleiben Dunkelheit, Turbulenzen, und Ungewißheit, aber Du wirst erfahren, dass Jesus auch da ist und Seine Kraft, Seine Anwesenheit Dich fähig macht, auf dem Wasser zu gehen.

Schau dir Petrus an. Aus menschlicher Sicht war Petrus ein sehr schwacher Mensch. Er handelte oft unuberlegt und voreilig; er versprach viel, was er später nicht halten konnte. Aber all das ist für Gott unbedeutend. Was zählt, ist seine Bereitschaft – nicht das, was er geschafft hat. Petrus war bereit, mitzumachen, als Jesus ihn Schritt für Schritt aus dem „normalen“ Leben herausführte, er war bereit, das Unglaubliche zu wagen, zu dem Jesus ihn rief.

Jesus fordert Dich und auch mich heraus, über stürmische Wasser auf Ihn zuzugehen. Bist Du bereit im Sturm, Dein sicheres Boot, Dein eigenes Denken und Planen zu verlassen und in völliger Abhängikeit von JESUS auf Ihn zuzugehen? Es ist Jesus, der Dich ruft, nicht irgendwer! Schau nicht auf die Wellen (Umstände), und höre nicht auf die Leute im Boot. Sondern höre auf das, was Jesus auch heute zu dir sagt: „Fürchte Dich nicht! Ich bin es – Komm!“

Dein Wunsch, zu Jesus zu kommen, muß größer sein als die Angst vor dem Unbekannten. AMEN

Bibelimpuls Matthäus 14,22-33

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas 💞

Sei bereit, Jesus im Sturm zu begegnen! #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Worüber machst du dir heute Sorgen?

Ihr Lieben, Gottes Segen fließt immer in unser Leben, aber er kommt oft nicht durch, weil unser Sorgen die „Versorgungsleitung“ einschränken!

Wir alle kennen die Stelle in 1.Petrus 5,7 – wo Petrus uns empfiehlt: „Werft alle eure Sorge auf ihn, denn er kümmert sich um euch!“

Es ist ein Wettstreit: Gott gegen die Sorgen. Immer wieder muss ich die Entscheidung treffen, wen ich in meinem Leben bestimmen lasse: die Sorgen oder Gott. Muss ich mir wirklich über tausend Dinge den Kopf zerbrechen oder vertraue ich mich der Fürsorge Gottes an? Wir können beten: „Oh Gott, warum versorgst du mich nicht in diesem Bereich meines Lebens?“ Dann wird Gott antworten: „Ich versorge dich – wenn du loslässt, glaubst und mir vertraust, dass ich dich in allen Bereichen versorgen werde, dann kann mein Segen in diesen Bereich fließen.“ Ihr Lieben, deshalb ist das Beste, was wir tun können, eben das, dass wir die Sorgen loslassen und Gott, den Herrn, für uns sorgen lassen. Und er sorgt wirklich für uns; er sorgt gut für uns. Das ist uns felsenfest zugesagt, nicht nur hier im Brief des Petrus, sondern auch an manchen anderen Stellen in der Bibel. Sorgen loszulassen, ist sehr wohl ein Akt des Vertrauens, des Vertrauens auf Gott, aber dieses Vertrauen lohnt sich. Unser Vater im Himmel weiss, was wir nötig haben, sagte Jesus (Matthäus 6,32), und er hält uns in seiner guten Hand geborgen.

Ich will dich dazu ermutigen, auf das Herz des Vaters und die Liebe zu dir zu schauen, während Er dich einlädt, einfach alle deine Sorgen in seine Hände zu geben. Sein Wort sagt dir, dass er dich „liebevoll“ und „wachsam“ behütet. Dies bedeutet, dass nichts seiner Aufmerksamkeit entgeht, wenn es um deine Bedürfnisse geht. Vertraue darauf, dass er dir sein Bestes geben wird, und lass Seinen überfließenden Segen für einen Durchbruch sorgen, den du brauchst!

Am Anfang dieses neuen Tages – lade ich dich herzlich dazu ein, auf diese Weise deine Sorgen loszulassen. In einem Gebet klingt diese Lebenshaltung so: Herr, bewahre mich vor unnötiger Sorge. Ich will auf dich alleine sehen und vertraue mich deinem Plan für mein Leben an, denn du kennst mich und meine Bedürfnisse. Vater, schenke mir Gelassenheit und deinen tiefen Frieden. Amen

Jesus ist dein Friede und deine Stärke!

Ich wünsche dir einen kraftvollen und überfließend gesegeneten Tag im Herrn ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍
Sorgen schränken die „Versorgungsleitung“ Gottes ein! #täglicheImpulse

Teilen mit

Lebe furchtlos in Gottes vollkommener Liebe …

„Furcht gibt es in der Liebe nicht, sondern die vollkommene Liebe vertreibt die Furcht. Denn die Furcht rechnet mit Strafe, wer sich aber fürchtet, ist nicht vollendet in der Liebe.“
1.Johannes 4,18

Ihr Lieben, von wessen „vollkommener Liebe“ spricht der Apostel Johannes hier? Ist es unsere Liebe zu Gott und zu anderen Menschen oder Gottes Liebe zu uns?

Johannes, spricht von Gottes Liebe zu uns, weil nur Seine Liebe vollkommen ist.

Die persönliche Offenbarung der vollkommenen Liebe Gottes, ist für uns so wichtig, weil es der Schlüssel für ein angstfreies Leben ist. Es ist zuerst die Liebe Gottes zu uns. Aus Liebe vergibt
uns Gott. Aus Liebe nimmt ER uns an. Aus Liebe beschützt ER uns. Wie also überwinden wir unsere Angst? Indem wir auf Gottes Liebe vertrauen! Wenn ich ergriffen bin von der unfassbaren und absolut unverdienten Gnade Gottes, dann ist ein Zustand erreicht, den Johannes in unserem Bibelwort umschreibt mit „vollkommene Liebe“. Wenn die innere Übereinstimmung zwischen Gott und mir so ungetrübt und durch Gnade befreit ist, dann ist das die vollkommene Liebe. Und die lässt für Furcht dann keinen Raum mehr.

Ich will dich heute ermutigen, dass DU der Furcht widerstehen kannst, weil Gottes Geist in dir wirkt. Wenn du dich also vor etwas fürchtest, dann lade den Heiligen Geist ein, genau in diese Furcht hinein zu kommen und diesen Bereich in deinem Denken und Fühlen mit Liebe auszufüllen! Der Geist Gottes bewirkt in uns auch Disziplin, die wir brauchen, um unser Denken zu kontrollieren. Lass deinen ängstlichen Gedanken nicht ungehindert Raum. „Fürchte dich nicht“ ist nicht nur eine nette Ermutigung. Dies ist ein Befehl! Wenn Gott uns gebietet, uns nicht zu fürchten, dann können wir das – nicht aus uns heraus, aber in der Kraft des Heiligen Geistes.

2.Timotheus 1,7 lehrt uns: „Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Zucht.“

Ihr Lieben, im ganzen Universum gibt es nichts Stärkeres als die vollkommene Liebe Gottes. Empfange jetzt Seine vollkommene Liebe und beginne ein Leben ohne Angst!

Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die völlige Liebe treibt die Furcht aus. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegeneten Tag im Herrn ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍

Lebe furchtlos in Gottes vollkommener Liebe ... #täglicheImpulse

Teilen mit

Freut euch an dem HERRN …

Lass es zu, dass Gott dich aus den Stimmungslöchern deines Lebens wieder herausholt.

„Freut euch an dem HERRN, und frohlockt, ihr Gerechten, und jubelt, alle ihr von Herzen Aufrichtigen!“
Psalm 32,11

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




#erlebeGott und gehe mit Ihm in etwas Neues! 🚶‍
Freut euch an dem HERRN ... #täglicheImpulse

Teilen mit

Verändere, was du glaubst, verändere deine Perspektive – das verändert dein Leben!

Egal, wo du stehst, mit was für Fragen du auch konfrontiert bist und mit was für Herausforderungen du zu kämpfen hast, Gott ist da. Die Antwort darauf, warum einige Leute den Sieg erleben, während andere immer noch mit Ängsten oder Zweifel kämpfen ist – Es ist eine Veränderung in deiner Perspektive oder in deinem Glauben notwendig.

„Es ist ein einfacher Perspektivenwechsel, der dein Glaubensalltag verändern wird“ … Jesus sagte es so: „Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen“ (Johannes 8,32) die Wahrheit, über die Jesus hier spricht, ist die Wahrheit der Gnade Gottes.

Erlebe, wie ein aktiver Glaube und die richtige Perspektive – dich auf einen glorreichen und siegreichen Weg bringt.

Glaube, dass Gott dich durch Seine unverdiente Gunst befähigen und befreien wird, wenn du auf IHN und Sein Reich schaust, selbst wenn du immer noch kämpfst und dich am wenigsten danach fühlst, es zu verdienen. Das ist Gottes erstaunliche Gnade. Das ist die Wahrheit, die dich auf den Weg zur Freiheit setzt, wenn du sie glaubst!

Verändere, was du glaubst, verändere deine Perspektive – das verändert dein Leben! AMEN

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




Verändere, was du glaubst, verändere deine Perspektive - das verändert dein Leben! ... #täglicheImpulse

Teilen mit

Was sind deine Lazarusse in deinem Leben?

Gott kann und will die Lazarusse ( Sorgen, Ängste, Probleme) in deinem Leben auferwecken, wenn du vertraust und glaubst, dass ER in der Lage ist!

Ihr Lieben, wir kennen alle die Stelle in der Bibel, als Marta ganz eindeutig verzweifelt war, nachdem ihr Bruder schon vier Tage tot war. Aber „Jesus sagte zu ihr: ‚Dein Bruder wird auferstehen.‘ ‚Ja‘, erwiderte Marta, ‚am Tag der Auferstehung, wenn alle Menschen auferstehen‘“ (Johannes 11 die Verse 23-24).

Ich denke, dass Marta nicht wirklich verstand, was Jesus in diesem Moment zu ihr sagte. Ich glaube sie dachte an etwas, das möglicherweise in der Zukunft geschehen würde, nicht an etwas, das jetzt real war und sie rechnete nicht wirklich damit, dass sich etwas veränderte. Ist es nicht so, dass viele von uns so sind wie Marta?

Wir stecken in unseren Problemen oder Ängsten fest, schauen auf die Umstände und merken gar nicht, dass Gott die Situation wenden kann.

Es ist nicht schlimm zu fallen, aber es ist schlimm, liegenzubleiben.

Lazarus heißt: „Gottvertrauen“, also der, der Gott vertraute. Lass alles (eigene, dich selbst) los und vertraue Gott!

Ich will dich heute ermutigen: Lerne Gott zu vertrauen „ins Nichts“ zu springen und wisse, der, der bei dir ist, fängt dich auf. Verlasse den Boden deiner Gefühle, deiner Vernunft und Logik. Jesus hat Lazarus von den Toten auferweckt und ER kann auch die „Lazarusse“ in deinem Leben auferwecken. Verlier niemals die Hoffnung, sondern vertraue auf IHN. Vielleicht leidest du im Moment sehr, aber ich sage dir: Aus jeder Katastrophe kann Gott einen Neuanfang schaffen. Vertraue auf Gott und du wirst erleben, wie er sich in deinem Leben verherrlicht. JESUS will dich so stark machen und ER will an Dir zeigen, wie großartig Seine verändernde Kraft ist, wie stark ER ist. Gott kann aus einem Sünder einen Gerechten machen, ER kann aus einem Versager einen Sieger machen und das will Gott Dir jeden Tag in Deinem Leben zeigen. Du darfst und sollst Seine Stärke erfahren! Der Herr will Dich stark machen! Der Herr will Dich erretten!
Gott schenke Dir, dass Du froh Seine Hilfe annimmst! AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag, sei überfließend gesegnet und herzlich umarmt 🤗

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ




Was sind deine Lazarusse in deinem Leben ... #täglicheImpulse

Teilen mit

Überlasst eure Sorgen Gott!

Wir alle kennen die Redewendung: „Ich mache mir Sorgen.“ Viele unter uns, machen sich Sorgen, haben Sorgen: Sorgen um die Gesundheit, Geldsorgen, Schulsorgen. Eltern machen sich Sorgen um ihre Kinder … Sorgen sind da und drücken.

1. Petrus 5,7 lehrt uns:
„Werft alle eure Sorgen auf Ihn,
denn Er kümmert sich um euch.“

Ich empfinde diese Zusage Gottes wie ein großes Zeichen Seiner Liebe. Wie sehr ist ER besorgt um uns! Alle Sorge, das meint eben a l l e . Die großen und die kleinen.

Hier wird uns gesagt: Ihr braucht euch von den Sorgen des Tages nicht niederdrücken lassen. „Gott sorgt für euch.“ Er kümmert sich um euch. Wir liegen also Gott am Herzen. Er steht für uns ein.

Ich will dich ermutigen, wenn du morgens den Tag beginnst, dann sage nicht: HERR, wie schwierig, wie problematisch wird dieser Tag wohl wieder werden.“ Nein! Mache es umgekehrt, sage vielmehr: „Herr, dieser Tag, meine Arbeit, meine Familie, meine Gedanken, alles, was mich beschäftigt, gebe ich in Deine Hand. Du sorgst für mich. Du gibst mir die nötige Kraft und gute Nerven. Darauf kann ich hoffen!

Nicht, dass damit alle Probleme weggewischt wären! Doch es wächst Vertrauen. Das macht dich frei und froh für den nächsten Schritt, frei für den Tag und stärkt deinen Glauben. Amen

Ich wünsche euch einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag 🌞

In Jesu Liebe verbunden, Andreas


Teilen mit