Gott hält dich aufrecht …

Auch wenn wir nicht immer unsere negativen Umstände ändern oder unsere Gefühle ignorieren können – wissen wir doch, dass das Wort Gottes und seine Verheißungen dazu da sind, uns immer wieder zu ermutigen und glaubensvoll an dem festzuhalten, was Gott für unsere Zukunft bereit hält.

Ihr Lieben, wir können uns auf Gott verlassen, dass ER uns hindurchträgt und wir gestärkt herauskommen. Denn gerade in den Tiefpunkten unseres Lebens wird unser Glaube stärker, unser Herz geformt und quasi auf den nächsten Segen vorbereitet und wie David, können wir lernen darauf zu vertrauen, dass Gott uns aufrecht hält und uns hilft, in seiner ständigen und liebevollen Gegenwart zu ruhen (Psalm 3,6).

Die Frage ist, ist dein Wille klar, klar darauf ausgerichtet, ich möchte lernen zu leben, wie Gott es will, dass ich leben soll. Dann wirst du etwas wunderbares erleben, du wirst das Gleiche erleben wie der Apostel Paulus und wie auch ich es immer wieder aufs Neue erleben darf: (Philipper 4,13) „Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus.“ Halleluja, AMEN

Gott segne dich überfließend, herzlich, dein Bruder Andreas ツ

Lerne Gott als den kennen, unter dessen Schirm du Zuflucht findest.
Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.