Wenn wir auf Jesus schauen, werden wir immer mehr wie ER …

Wo und wie möchte Gott uns wohl heute in der Schule des Heiligen Geistes verändern?

Ihr Lieben, Jesus sucht jeden Tag aufs Neue unser Bestes, aber wir müssen auch bereit sein, Ihm die oberste Priorität in unserem Leben zu geben und Ihm vor allem anderen, den Vorrang zu lassen. Wenn wir das tun, dann werden wir erleben, wie sich alles andere an die richtige Stelle einordnet.

Denn in Jesu Fußstapfen folgen heißt auch, Abstand nehmen von dem, was für uns selbst das Beste wäre, und mit Gottes Hilfe tun, was für andere das Beste ist. Ob in der Familie, am Arbeitsplatz, in Gemeinde oder Nachbarschaft, wir brauchen Gottes Weisheit, um dienen zu können, anstatt uns dienen zu lassen. Und der Geist Gottes ist nicht nur da, um dein und mein Glaubensleben zu beleben, nein, er verbindet dich auch mit den göttlichen Gedanken für dein Leben. Zusammen mit ihm findest du heraus, was Gott noch alles in und durch dich tun möchte.

Gott ist es, der uns hilft, alles zu schaffen und es ist gut, wenn wir das anerkennen.

[Jesus sagt:] Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht. Johannes 15,5

Meine lieben Geschwister, ganz egal was wir im Leben erreichen, wir haben es Gott zu verdanken und ihm alleine gebührt die Ehre. Darum ermutige ich dich, reagiere mit Glauben, wage etwas und setze um, was Gott dir aufs Herz legt. Der nächste Glaubensschritt ist ein Schritt näher zum Ziel deines Lebens. Amen

Für heute wünsche ich dir von ganzem Herzen Gottes überfließenden Segen und einen wundervollen Tag im HERRN ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Schau auf Jesus
Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.