„Vater unser im Himmel …“

Das Vater Unser ist das bekannteste Gebet: Erstmals sprach Jesus selbst diese Worte. Einer der Jünger bittet Jesus: „Herr, lehre uns beten“ (Lukas 11,1). Und Jesus antwortet mit Worten des uns vertrauten Vater Unser.

Ihr Lieben, dieses Gebet verbindet uns in unserem Glauben miteinander und bringt uns auch in eine sichtbare Einheit. Wenn wir dieses Gebet gemeinsam sprechen hat es enorme Kraft.

Ich persönlich glaube, dass es in diesem Gebet um weit mehr geht, als um einen exakten Wortlaut oder um das auswendig lernen eines Textes. Ich bin überzeugt, Jesus wollte uns im Vater Unser lehren, wie Gebet aufgebaut sein sollte. Das Vaterunser gibt uns eine hilfreiche Gliederung, wie wir unser Gebetsleben gestalten und welchen Inhalt unser Gebet haben soll.

Der Apostel Paulus lehrt uns im Epheserbrief, dass unser wahrer Vater im Himmel ist. Hier ein Auszug aus seinem Gebet aus Kapitel 3 und Kapitel 1, er betete: Deshalb beuge ich meine Knie vor dem Vater, und bete Ihn an, Ihn, dem alle Geschöpfe im Himmel und auf der Erde ihr Leben verdanken und den sie als Vater zum Vorbild haben. Ihn, den Gott unseres Herrn Jesus Christus, den Vater, dem alle Herrlichkeit gehört, bitte ich …

Der Himmel, den Jesus und auch Paulus anspricht, das ist nach biblischer Vorstellung der Ort, von wo aus Gott regiert. Hier steht Sein Thron, hier ist die Anbetung, hier ist Sein Herrschaftsbereich. Das Vater Unser ist ein Zeugnis des Vertrauens auf Gottes Macht, auf seine Güte und Treue. Liebe Geschwister, das Vater Unser ist deshalb so kraftvoll, weil es gleich zu Beginn eine himmlische Perspektive hat. Dies bedeutet nicht, dass wir so tun müssen, als ob wir keine Sorgen und Nöte hätten, sondern es bedeutet einfach, dass wir uns nicht von den negativen Umständen, unseren persönlichen Schwächen oder dem schlechten Verhalten anderer beherrschen lassen, sondern Gott dadurch unser Vertrauen zeigen, dass ich Ihn inmitten und trotz der Umstände ehre.

Unser Vater im Himmel will, dass wir uns im Gebet Ihm ganz hingeben. Er will unser ganzes Herz besitzen, mit weniger gibt Er sich nicht zufrieden. Wenn Du das aber tust, wirst Du gewaltige Auswirkungen Deiner Gebete erleben.

Gebet im Glauben gesprochen hat gewaltige Auswirkungen!
Gebet hat die Macht Berge zu verrücken, Kranke zu heilen, Gebundene zu befreien und die gute Botschaft (Evangelium), von unserem Herrn Jesus Christus gewaltig zu predigen. Ihr Lieben, wenn wir im Glauben beten, werden wir Wunder über Wunder sehen! Beten macht glücklich – beten belebt Dein Leben! Gebet ist der Schlüssel! AMEN

Bibelimpuls Matthäus 6,7- 13

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

„Vater unser im Himmel …“ #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.