Setze das Wort an die erste Stelle

Gott sagt, dass Weisheit die „vorrangige Sache“ ist. Vorrangig bedeutet „von größter Wichtigkeit“. Das wiederum heißt, dass das Wort Gottes die höchste Priorität in all deinen Aktivitäten einnehmen sollte. Aus eigener Erfahrung weiß ich, was für eine Auswirkung das auf dein Leben haben kann.

„Denn geschickte und göttliche Weisheit ist die vorrangigste Sache …. Halte die Weisheit hoch, und erhöhe sie, so wird sie dich erhöhen und befördern; sie wird dich zu Ehren bringen, wenn du sie umarmst.“

Sprüche 4,7:8

Die Bibel ist nicht nur ein Lehrbuch oder ein Geschichtsbuch. Sie ist ein Handbuch für unser Leben. Sie enthält die niedergeschriebene Weisheit des Allmächtigen Gottes, so dass du sie in deinen täglichen Situationen anwenden kannst. Du wirst erstaunt sein, was auch in deinem Leben geschehen wird, wenn du dem Wort Gottes oberste Priorität in deinem Leben einräumst. Ich warne dich aber, damit nicht zu warten, bis du denkst, die Zeit dafür zu haben. Satan wird durch Ablenkungen dafür sorgen, dass du sie nie haben wirst!

Das Wort Gottes kann aber erst in vollem Maße in uns wirken, wenn wir es im Glauben annehmen. Es erweist sich in denen wirksam, die glauben. Unglaube kann die Wirkung des Wortes Gottes dämpfen. Aber wenn wir unser Herz im Glauben öffnen, wenn wir es glauben, ist es effektiv wirksam.

Eine weitere Aussage über das Wort Gottes finden wir in Hebräer 4,12:

„Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und durchdringend bis zur Scheidung von Seele und Geist, sowohl der Gelenke als auch des Markes, und ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens.“

Was für eine gewaltige Aufzählung darüber, was das Wort Gottes ist und kann. Es ist lebendig und nicht tot. Es ist wirksam. Es ist schärfer als jedes zweischneidige Schwert – es kann die Dinge voneinander trennen, die in uns am engsten miteinander verbunden sind, nämlich Geist und Seele.

Dann sagt der Autor in diesem Vers, das Wort Gottes sei ein „Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens“. Jemand sagte einmal: „Wenn du die Bibel liest, liest die Bibel dich. Vergiss das nie.“ In gewisser Weise müssen wir mit Ehrfurcht an die Bibel herangehen, weil sie Dinge in uns offenbaren wird, von deren Existenz wir gar nichts wussten. Gott tut so etwas immer aus seiner Barmherzigkeit heraus.

Vielleicht hast du Probleme, die dich davon abhalten, in deinem Glaubensleben voran zu kommen und vielleicht ist dir dieses Problem nicht einmal bewusst. Aber wenn du deine Bibel aufschlägst und dich von ihr erforschen lässt, wird dieses „Schwert“ dorthin gehen, wo kein menschliches „Schwert“ (als jede Untersuchungsmethode eines Psychiaters) hinkommen kann, und es wird dir Probleme aufzeigen, von deren Existenz du noch gar nichts gewusst hast.

Ich will dich heute ermutigen: Investiere deine Zeit zuerst in das Wort und diese Investition wird sich bald in jedem Bereich deines Lebens auszahlen. Es ist einfach wunderbar erfüllt mit dem Wort Gottes in den Tag hineinzugehen. Jeder Tag wird anders sein, weil du immer etwas neues aus der Bibel und durch das Gebet erfährst. Und genau so sieht ein gutes Fundament aus. AMEN

Ich wünsche euch einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas



Setze das Wort an die erste Stelle  ... Andreas Keiper #AndreasKeiper

#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat!

Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.