Sei mutig und stark? Fürchte dich nicht, und hab keine Angst …

Erinnerst du dich an das letzte mal, als du so richtig niedergeschlagen warst?
Vielleicht auch weil du dir soviel vorgenommen hast und es in der Praxis jetzt so langsam vorangeht?

Ja manchmal ist es auch Gott der uns große Aufträge gibt, die wir dann im ersten Moment voller Energie angehen, die sich aber dann als schwieriger und langwieriger entpuppen, als im ersten Moment gedacht. Josua hatte einen solchen Auftrag bekommen. Der große Mose, sein berühmter Vorgänger geht in Rente und überlässt ihm das Feld. Für Josua geht es bei der Aufgabe um nichts geringeres als die Führung eines ganzen Volkes. Einem Volk dazu noch, dass an einer ganz wichtigen Stelle in seiner Geschichte steht. Was hilft uns in solchen Situationen? Bestimmt der Segen und Zuspruch Gottes, ganz besonders wenn er in solchen Situationen von Menschen zugesprochen wird, die wir besonders schätzen. Josua wird von seinem berühmten Vorgänger Mose ermutigt.
Nachzulesen in 5. Mose 31,1-8

Und in Josua 1,9 heißt es:
Habe ich dir nicht befohlen: Sei mutig und stark? Fürchte dich also nicht, und hab keine Angst; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir bei allem, was du unternimmst.

Ist das nicht eine wunderbare Verheißung für diesen neuen Tag?

Eine Verheißung oder ein Versprechen bei Gott ist nicht nur eine Zusage, sondern bedeutet, dass er schon längst, nämlich bevor die Erde geschaffen wurde, beschlossen hat, dass es genauso kommt, wie ER sagt. Wir wissen nicht, was Morgen oder nächste Woche in unserem Leben passieren wird, und wir brauchen darüber auch nicht zu spekulieren, aber wir haben allen Grund, stark und mutig „durchs Leben zu gehen“. Denn weil Jesus für uns gestorben ist, wird Gott uns als ein lieber Vater immer gut führen. Das wird auch schwer und schmerzhaft sein, aber Gott wird uns immer durch sein Wort die Kraft geben, ihn zu ehren.

Vielleicht stehst du gerade vor einer Hürde?

Ich will dich ermutigen: Gott ist da! Er ist bei dir und hilft dir bei allem, was du unternimmst! Wovor solltest du dich also fürchten? Wer sollte dir Angst machen? Der Herr hält dich fest, Er hält Seine starke Rechte über dir und Er vergißt und verläßt dich nicht! Manchmal raubt der Feind die Hoffnung und den Mut; und man wird ganz verzweifelt und bedrückt. Doch Jesus macht dir heute neuen Mut! ER ist deine Hoffnung; ER ist der Sieger und hat in jeder Situation das letzte Wort! Lass dir die Hoffnung nicht rauben, sondern geh heute mutig und fröhlich gemeinsam mit Jesus vorwärts, in diesen neuen Tag. Er wird dir auf der Arbeit beistehen und auch Weisheit geben. Er wird dir zu Hause beistehen und Gelingen geben, auch was Kinder und Familie angeht. Du brauchst nur an Seiner Hand zu bleiben und in Seinem Willen zu leben.

Wir dürfen wissen wenn wir in Gottes Sinne vorangehen, steht immer jemand größeres hinter uns oder, wie es Gottes Wort sagt, ER geht uns sogar voraus und bereitet den Weg.
Deswegen, wenn wir in Gottes Auftrag unterwegs sind und es uns niederschlägt, wie schwierig der Weg zu sein scheint, lasst uns auf Jesus blicken, der uns den Weg ebnet.

Deshalb suche Ihn schon früh am Morgen, und überlass Dich der Führung des HERRN JESUS! Dein Tag wird eine wunderbare Wendung nehmen, denn ER sucht für Dich den besten Weg! AMEN

Sei überfließend gesegnet und herzlich umarmt ?

In Jesus Liebe verbunden, Andreas



Gott stehr hinter dir! Evangelist Andreas Keiper #erlebeGott #AndreasKeiper

 

Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.