Nur Gott ist es, der unseren inneren Menschen wirklich erquicken kann …

Täglich muss unserem inneren Menschen Kraft zugeführt werden, doch wie kann das geschehen? Durch die Freude am Herrn, durch ein fröhliches Herz! Gott möchte das so!

In Sprüche 17 Vers 22 steht geschrieben:
„Ein fröhliches Herz bringt gute Besserung, aber ein zerschlagener Geist vertrocknet das Gebein..“

Als ich so über diesen Text noch einmal nachdachte, ist mir so richtig klar geworden, dass es allezeit mein größtes Anliegen sein muss, dass meine Seele freudig ist. Es sollte uns ein wirklich großes und vorrangiges Anliegen sein, dass wir in beständiger Freude leben. Denn, meine lieben Glaubensgeschwister, woher sollte unsere Kraft kommen, wenn nicht aus der Freude am Herrn, wenn die Bibel doch sagt: „Die Freude am Herrn ist Eure Stärke (Nehemia 8,10!)“

Was nützt es uns, wenn wir fleißig für den Herrn arbeiten / dienen, aber immer mehr „vertrocknen“, weil wir keine Freude am Herrn haben, weil wir kein fröhliches Herz haben.  Denn ein wirklich fröhliches Herz, gibt deinem und auch meinem inneren Menschen immer neue Kraft, Kraft von von Gott – ein fröhliches Herz lässt und immer stärker werden. 

Es gab eine Zeit in meinem Leben, als ich noch ganz am Anfang meines Glaubenslebens war, da war es mein erstes Anliegen, Gott alle meine Wünsche zu sagen. Doch es kam der Tag, wo sich meine Beziehung zu Gott änderte, sie war viel tiefer und anstatt IHM meine ganzen Sorgen und Wünsche vorzulegen, fing ich an als erstes Sein Wort zu lesen. Ich nahm mir Zeit über das, was ich gelesen hatte, lange nachzusinnen, was Gott mir wohl durch dieses wunderbare Wort sagen wollte und was Sein Wille für mein Leben ist. Und wenn ich dann so über Seine Worte nachdachte, kam oft eine ganz große Freude in mein Herz. Auf einmal jammerte ich Gott nicht mehr mein ganzes Leid, sondern bedankte mich für SEINE wunderbare Führung, für Seine Gegenwart, für SEIN wunderbares Wort, für SEINE herrliche Liebe … !

Der Heilige Geist arbeitete durch das Wort Gottes mächtig an meinem Herzen und er veränderte mich Schritt für Schritt. Ich konnte wegsehen von mir und konnte anfangen für meine Familie, für meine Freunde, Arbeitskollegen usw. zu beten. Dadurch dass ich Gott zuerst zu mir reden ließ, habe ich erfahren was Sein Wille für mein Leben ist und ER hat mich dahin gebracht für andere da zu sein, um ihnen zu helfen und zu ermutigen.

Darum möchte ich dich heute ermutigen, dich jeden Tag aufs Neue für Gott zu öffnen, beginne den Tag indem du Gott kurz um Weisheit bittest SEIN Wort zu verstehen, dann lies Sein Wort Vers für Vers und sinne darüber nach, so wie es im Psalm 1 geschrieben steht, erkenne was Gott dir durch Sein Wort sagen will und dann rede zu Gott und Du wirst erfahren, dass dieses Reden mit Gott etwas ganz anderes ist, als einfach nur Gott Wünsche vorzutragen. Es ist ein Gebet, was auf Gottes Wort, auf Gottes Reden eine Antwort gibt. Was sagt, ja Herr, nur Deinen Willen will ich tun!

Der Herr möge durch Sein Wort zu dir reden! AMEN!

Ich wünsche dir gerade heute einen Tag, an dem du erleben kannst, wie die Gegenwart Gottes dich stärken wird und wie Gott dich leiten und führen wird, zu neuen Orten des Segens ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Nur Gott ist es, der unseren inneren Menschen wirklich erquicken kann ... Andreas Keiper
Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.