Lass dein Herz still sein vor Gott

In unserer heutigen von Hektik, Stress und Überflutung durch die Medien geprägten Zeit sind Begriffe wie „stille sein“ und „Gott erkennen“ kaum gefragt. Viele Menschen rennen von einem Termin zum Nächsten und weil ihre Gedanken ständig kreisen, kommt auch ihr Herz nicht mehr zur Ruhe.

Ich glaube, eines der wichtigsten Dinge, die wir heutzutage lernen müssen, ist still sein. Einer der Hauptgründe, weshalb so viele Menschen ausgebrannt und gestresst sind, ist, dass wir es verlernt haben, still zu werden. Und weil wir uns keine Zeit nehmen  um unsere Beziehung zu Gott zu pflegen, kennen wir Gott nicht wirklich. Nur wenn wir viel Zeit mit Ihm verbringen, können wir seine sanfte, leise Stimme hören, mit der ER uns führen möchte.

Psalm 37 enthält einige praktische Lebensregeln, die gut zu diesem Thema passen.

Entrüste dich nicht über die Bösen, sei nicht neidisch auf die Übeltäter.
Denn wie das Gras werden sie bald verdorren, und wie das grüne Kraut werden sie verwelken.
Hoffe auf den HERRN und tu Gutes, bleibe im Lande und nähre dich redlich.
Habe deine Lust am HERRN; der wird dir geben, was dein Herz wünscht.
Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohl machen
und wird deine Gerechtigkeit heraufführen wie das Licht und dein Recht wie den Mittag.
Sei stille dem HERRN und warte auf ihn. Entrüste dich nicht über den, dem es gut geht, der seinen Mutwillen treibt.
Steh ab vom Zorn und laß den Grimm, entrüste dich nicht, damit du nicht Unrecht tust.
Denn die Bösen werden ausgerottet; die aber des HERRN harren, werden das Land erben.
Noch eine kleine Zeit, so ist der Gottlose nicht mehr da; und wenn du nach seiner Stätte siehst, ist er weg.
Aber die Elenden [Sanftmütigen] werden das Land erben und ihre Freude haben an großem Frieden.

Psalm 37,1-11

Gott ist der Gott des Friedens, und Er gibt einen ganz anderen Frieden. Er gibt einen Frieden, der verfügbar ist und den wir auch in unserem Leben benötigen. Ein wichtiger Punkt für einen friedvollen Wandel mit Gott wird in Vers 7 erwähnt: „Sei stille dem HERRN und warte auf ihn.“

In Psalm 46,11 steht geschrieben:
Seid stille und erkennet, dass ich Gott bin! Ich will der Höchste sein unter den Heiden, der Höchste auf Erden.

Diese Aussage zeigt uns den wichtigsten Punkt auf, um den es geht, wenn von „Stille sein“ die Rede ist. Die Stille, die hier angesprochen wird, dient als Grundlage dafür, etwas zu erkennen – „und erkennet, dass ich Gott bin!“ Stille sein ist notwendig, um zu erkennen, dass Er Gott ist. Dieses Erkennen schließt ein, dass man sich bewußt wird, wie mächtig Gott ist, wie großartig Gott ist, was Gott vollbracht hat und zu vollbringen in der Lage ist.

Dein Herz vor Gott still werden zu lassen, ist einer der wichtigsten Schritte, um in Gottes Worte einzutreten. Wenn du dein Herz vor Gott nicht zur Ruhe bringen kannst, kannst du das Wirken des Heiligen Geistes nicht empfangen. Lass fallen, was immer es ist, das dein Herz davon ablenken kann, Gott nahe zu sein, halte dich von Ablenkungen fern – dieser Weg ist deinem Leben dienlicher. Lass dein Herz vor Gott still werden, denke über Gottes Worte nach oder singe Loblieder. Mache es dir zur Gewohnheit, mit deinem Herzen über Gottes Liebe und Gottes Wirken nachzudenken und darüber zu reflektieren. Und ganz egal in welchem Umfeld du dich befindest, du hast eine Möglichkeit es zu praktizieren, tu alles, was du kannst, um Gott nahe zu sein, tu alles, was du kannst, um dein Herz vor Gott still werden zu lassen. ER will dein Herz gewinnen, Sein Geist bewegt dein Herz, und wenn du vor Gott lebst und der Führung durch den Heiligen Geist folgst, dann wirst du in Seinem tiefen Frieden ohne Erschöpfung leben.

Ein großer Schlüssel zu einem erfolgreichen Lebenswandel für jeden christlichen Gläubigen ist: Stille zu sein und zu erkennen, dass Gott Gott ist!

Alles geistliche Leben wird dadurch erreicht, dass man darauf baut, vor Gott still zu sein und nur wenn wir Zeit mit unserem Vater verbringen, können wir seine sanfte, leise Stimme hören, mit der er uns führen möchte. Es ist nicht allzu schwierig, ein friedvolles, glückliches Leben ohne Erschöpfung und Ausgebranntsein zu leben, vorausgesetzt wir werden still vor Gott. Ich bete, das auch wir mehr und mehr zu einem Lebensstil finden, der von diesem wichtigen Prinzip geprägt ist. Gerade wir, die wir Gottes Kinder sind, können in allen Lebenslagen mit Frieden und Ruhe im Herzen, in Stille zu unserem himmlischen Vater und der Erkenntnis Seiner Macht und Stärke, jeweils den nächsten Schritt tun. AMEN

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag im Herrn ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ?



Lass dein Herz still sein vor Gott ... Andreas Keiper #AndreasKeiper #erlebeGott #TäglicheImpulse

#erlebeGott – was ER für dich vorgesehen hat!

Erlebe Gott …

Ein Leben mit Gott ist nicht Religion, Tradition oder Rituale. Es geht um eine persönliche Beziehung mit deinem Schöpfer. Diese Beziehung verändert dein Leben. In der Bibel wird häufig davon berichtet, wie Gott auf wundersame Weise in das Leben von Menschen eingegriffen hat ? www.erlebeGott.de

Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.