Jesus ist ein wunderbarer HERR und an Seiner Hand können wir mutig und sicher vorwärtsgehen!

Sind wir so mutig, wie Jesus es gern hätte? Auch die Jünger sahen Jesus ständig vor sich und erlebten Wunder um Wunder und doch hatten sie im Sturm Angst um ihr Leben.

Jesus schlief; – Er war ganz geborgen in den Händen des himmlischen Vaters.

Ihr Lieben, wie sieht es in unserem Glaubensleben aus, gehen wir mutig vorwärts in der Sicherheit die Gott gibt? Leben wir in dieser Geborgenheit, die der himmlische Vater uns gibt und die Jesus im Sturm hatte? Eines der größten Dinge, die ich über Gott gelernt habe, ist, dass ER immer weiß, was los ist, und dass ER einen besseren Plan hat als ich.

JA, mutig weiterzugehen ist nicht immer einfach und manchmal müssen wir uns dabei Hindernissen stellen und sie überwinden – doch gemeinsam mit unserem HERRN ist es möglich. Angst ist ist menschlich; wie bei den Jüngern, aber die gute Nachricht ist, wir können sie überwinden – so wie Petrus, der trotz des hohen Wellengangs aus dem Schiff stieg und übers Wasser zu Jesus lief.

In Römer 12 Vers 12 steht geschrieben: „Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.“

Jeder von uns kennt Tage, die von Zweifeln und Ängsten bestimmt sind und vielleicht hast du gerade heute das Empfinden, am Ende deiner Kraft zu sein und willst nur noch aufgeben. Dann möchte dich ermutigen, an Gott und deinem Glauben festzuhalten, auch wenn du gerade im größten Sturm deines Lebens stehst. Dem Teufel mag es gelingen, deinen Segen hinauszuzögern und ihm mag es gelingen, dich vorübergehend daran zu hindern, das zu tun, wozu Gott dich berufen hat. Aber letztendlich kann der Feind dich nicht aufhalten, wenn du nicht aufgibst und mutig Schritt für Schritt weitergehst. Satan kann nicht zerstören, was Gott dir verheißen hat!

Ihr Lieben, wir können nicht immer „beeinflussen“, wie sich eine Situation löst. Manchmal greift Gott sofort in eine Situation durch ein Wunder ein und manchmal schenkt der HERR uns einen Durchbruch und alles wird leichter. Aber, ganz gleich wie Gottes Rettung in deinem Leben aussieht, du darfst darauf vertrauen, dass Gott dich stärkt, durchbringt und dich segnet, noch bevor das Ende erreicht ist. Gott, der dein Lebenssziel bereits geplant hat, legt auch die Mittel fest um siegreich in Ziel zu kommen. Darum wünsche ich dir heute den Mut, etwas zu wagen, aufzustehen und etwas für Gott in Bewegung zu setzen. Es wird dir schlussendlich, so oder so, zum Guten dienen. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott, der unser Lebenssziel bereits geplant hat, legt auch die Mittel fest - um siegreich ins Ziel zu kommen ... Andreas Keiper
Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.