Fühlst Du dich manchmal von Gott ungerecht behandelt?

Gerade dann, wenn die Dinge in unserem Leben mal nicht so gut laufen oder aber wenn eine Krankheit in unser Leben hereinbricht, Überschwemmungen oder sonst irgendwelche schreckliche Dinge passieren, ist dieses Gefühl, ungerecht behandelt zu werden, besonders groß.

Doch heute Morgen fordert uns Gottes Wort mit einer sehr besonderen Aussage heraus: „Der Herr ist gerecht in ALLEN SEINEN Wegen!“ (Psalm 145 Vers 17) Kannst Du hierzu ein Amen sagen?

Oder bewegt dieser Bibelvers gerade etwas in dir?

Ihr Lieben, das bedeutet, dass Gottes Wege die ER mit uns geht, immer auf irgendeine Art und Weise gut und sinnvoll sind bzw. gerecht. Ich glaube wir sind uns darin einig, dass unser Herr immer gut ist und dass wir einen wunderbaren und gerechten Gott haben. Amen

Ich glaube, dass wir uns in manchen Lebenssituationen nur so ungerecht behandelt fühlen, weil wir nicht die richtige Perspektive haben – die Frage ist nämlich, wie betrachten wir die Dinge, die geschehen?

Oder anders gefragt, von wem erwarten wir Hilfe in schwierigen Zeiten?

Wir sollen und müssen unsere Hilfe glaubensvoll – von Gott ERWARTEN! Dann werden wir, Du und auch ich, nicht nur ein bisschen Hilfe bekommen, NEIN, sondern überfließend gesättigt werden bis zum Wohlgefallen. Der Schreiber des Psalms 145 hatte zum Beispiel die richtige Perspektive, er betrachtete die Dinge folgendermaßen: „Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. Du tust deine Hand auf und sättigst alles, was lebt, mit Wohlgefallen“ (die Verse 15-16).

Ist das nicht hoffnungsvoll und ermutigend meine lieben Geschwister, wir können uns mit dem Schreiber der heutigen Bibelverse freuen und wissen, ganz egal was in unser Leben hereinbricht oder passiert, unser Herr ist gerecht in ALLEN SEINEN Wegen!

Wir dürfen es im Glauben ergreifen, dass der Herr mir dennoch hilft, wegen SEINER großen Liebe und Gnade, denn der „HERR ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn in Wahrheit anrufen“ (Vers 18). Darum will ich dich ermutigen, entscheide dich heute neu, wieder an einen großen und gerechten Gott, an einen Gott der Durchbrüche und Wunder zu glauben und erlebe, wie Gott dein Denken und deine Erwartungen erweitern will und dich mit seinem Segen und seiner Gunst überraschen wird.

Lasst uns das tun ihr Lieben und erleben, wie wunderbar unser HERR uns auf unserem Glaubensweg zum Ziel führt. Amen

Gott behüte und segne dich und deine Lieben überfließend.

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Fühlst Du dich manchmal von Gott ungerecht behandelt?  Andreas Keiper
Teilen mit

2 Gedanken zu „Fühlst Du dich manchmal von Gott ungerecht behandelt?

  1. Lieber Andres,
    ich ging aus Facebook raus und ich bedauerte es sehr, nichts mehr von dir zu lesen.
    Und da kam ich auf diese App speicherte sie und sah, das du hier postest?
    Das freut mich so sehr, deine Andachten haben mich immer so sehr ermutigt, und ich habe eine Freude in mir, das ich das wieder lesen darf.
    Dank sei Gott ???
    Liebe Segensgrüsse Brigitte?

    1. Hallo liebe Brigitte,
      herzlichen Dank für deine lieben und ermutigende Worte.
      Es freut mich sehr, dass Du die Impulse hierüber empfangen kannst 🙂

      Gott behüte und segne dich und deine Lieben überfließend.

      In Jesu Liebe verbunden, Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.