Der Segen Gottes in unserem Leben – ist das tatkräftige Wohlwollen Gottes …

Als ich jung im Glauben war, las ich einen Vers über den Segen Gottes in Sprüche 10 Vers 22 : Der Segen des HERRN macht reich auch ohne eigene Mühe .

Ich dachte mir so, wie wunderbar ist es doch den Segen Gottes zu empfangen ohne etwas dafür tun zu müssen. Also setzte ich mich hin und wartete auf den Reichtum, den Gott schickt ?

Aber da konnte ich lange warten, irgendwie funktionierte das nämlich nicht; anscheinend hatte ich etwas falsch verstanden. Und genauso war es auch, als ich mehr in der Bibel las, wie das mit dem Segen denn funktioniert, las ich über Abraham, Isaak, Jakob und Josef und merkte ganz schnell, das sind aufrichtige Leute, die redlich und fleißig ihrer Arbeit nachgingen und Gott segnete ihre Arbeit, so dass sie reich wurden … ? ich verstand, wie dass mit dem Segen Gottes in unserem Leben gemeint ist – Segen bedeutet, das Wohlwollen Gottes.

Ihr Lieben, es gibt die verschiedensten Möglichkeiten für Gott, uns zu segnen. Der Segen Gottes in unserem Leben, kann sich manchmal in Reichtum und manchmal in Armut zeigen. Manchmal gelingt den Gesegneten jede Arbeit und sie werden wiederum zum Segen für Menschen in ihrem Umfeld. Aber ganz egal, wie sich der Segen Gottes in unserem Leben auch zeigt – wichtig allein ist: Segen ist das tatkräftige Wohlwollen unseres Gottes.

Und wenn wir uns das Leben unseres Herrn Jesus hier auf der Erde anschauen, sehen wir dass ER ganz besonders im Segen Gottes lebte und doch wußte ER am Tag oft nicht, wo ER am Abend Sein Haupt hinlegen konnte. Jesus kannte auch Hunger und Durst, Kälte und Hitze, Erschöpfung und Müdigkeit, doch ER wußte genau: Gottes Wohlwollen lag über seinem ganzen Leben; Seinem Vater konnte ER in jeder Situation vertrauen.

Und so können auch wir heute in dieser Gewißheit leben, dass Gottes Wohlwollen über diesem Tag, unserem Leben und unsere Arbeit liegt. So wie Gott zu Abraham sagte: „Ich werde dich segnen und du sollst ein Segen sein.“ So segnet der HERR die Wege die wir gehen, damit wir etwas davon an andere weitergeben können. Zum Beispiel sagt uns der Schreiber des Hebräerbriefes in Hebräer 13,16: Das Wohltun und Mitteilen aber vergesst nicht! Denn an solchen Opfern hat Gott Wohlgefallen! Meine lieben Geschwister, wir müssen verstehen lernen, dass der Hauptgrund für Gottes Segen in unserem Leben folgender ist, dass wir dadurch anderen Menschen helfen können. Darum ermutige ich dich, nutze was du hast, diene mit dem wo du kannst und erlebe wie Gott gerade Heute durch dich zu einem Wunder und Segen für andere wird! Amen

Für heute wünsche ich dir von ganzem Herzen Gottes überfließenden Segen Amen

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Der Segen Gottes in unserem Leben - ist das tatkräftige Wohlwollen Gottes ... Andreas Keiper...
Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.