Hoffe auf den HERRN und sei stark!

Hab festen Mut, und setze alle deine Hoffnung auf Gott – er wird dich niemals enttäuschen! [siehe Psalm 27,14]

Da gibt es jemanden, der hört dir in all deiner Not zu, auch wenn du dich schwach fühlst, wenn du Kraft benötigst, JESUS, Gott hört dir zu! „So erhörst du mich“, sagt Gottes Wort. Das ist eine Gewissheit, das ist gelebtes Gottvertrauen. Der HERR erhört, wenn du rufst!

Gott segne dich heute und gebe dir Kraft für diesen Tag, der vor dir liegt! AMEN!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Hoffe auf den HERRN und sei stark! Andreas Keiper
Teilen mit

Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt, aber wir vertrauen dem, der die Zukunft geplant hat …

Egal, wie chaotisch es um uns herum werden mag, in der Liebe und Stärke unseres himmlischen Vaters, können wir Ruhe und Kraft finden und Vertrauen, dass ER alles unter Kontrolle hat (siehe Psalm 46,12)!

Gott möchte uns Seinen Frieden in unser Herz legen – das ist Sein Ziel mit uns, dass wir Frieden haben im Herzen, Frieden mit anderen und Frieden mit Gott. Es ist eine wunderbare Harmonie, die in Psalm 23 beschrieben ist: Der Ruheplatz am Wasser, der gedeckte Tisch im Angesicht meiner Feinde, den Becher reichlich gefüllt, auf dem richtigen Weg sein und im Haus des Herrn wohnen für alle Zeit. Wenn wir in [enger Gemeinschaft mit Jesus leben] – wird der Gott des Friedens mit uns sein.

Hebräer 10 Vers 35 ermutigt uns heute mit folgenden Worten: Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat.

Ihr Lieben, aus Gottes Hand können wir jeden neuen Tag und jede Situation vertrauensvoll annehmen. Wir brauchen uns nicht unnötig sorgen oder beunruhigen lassen, denn die Angst vor Morgen kann uns nicht regieren – weil der HERR unsere ewige, unzerstörbare Hoffnung und Zuversicht ist. Der Ausweg aus Problemen und Ängsten besteht darin, anzuerkennen, dass alles von Gott abhängig ist – ohne Ihn können wir nichts tun (siehe Johannes 15,5)!

Darum will ich dich heute ermutigen und dir zurufen: Hoffe auf den Herrn, und sei stark! Lass dich heute nicht von negativen Nachrichten, Umständen oder Gedanken entmutigen. Du darfst nicht zulassen, dass sie deinen Alltag bestimmen und dein Leben verderben. Denn du und ich, wir sind befähigt mit unserem Gott zusammen, Hindernisse zu überwinden und siegreich durch diesen Tag zu gehen. Starte in diesen neuen Tag in dem Bewusstsein, dass dir die unendliche Fülle der Liebe und der Kraft Gottes auch HEUTE zur Verfügung steht. AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt, aber wir vertrauen dem, der die Zukunft geplant hat ... Andreas Keiper
Teilen mit

Gott hat nicht nur Potenzial in uns hineingelegt, sondern auch die Kraft und den Durchhaltewillen, den wir benötigen, um Seine Ziele mit uns zu erreichen …

Oft stöhnen wir und sagen, dass wir mehr Kraft benötigen! Aber meine Lieben, wo allein bekommen wir mehr Stärke her? Ich meine jetzt nicht Muskelkraft, die hilft uns in vielen Dingen meist nicht wirklich weiter. Deine, unsere wahre Kraft liegt tief in unserer Seele und wenn genügend innere Kraft vorhanden ist, dann kann sogar eine körperlich bedingte Benachteiligung an Muskelkraft ausgeglichen werden, denke an David. Goliath war doch wesentlich größer und stärker als David, aber David hatte eine große innere Kraft und das machte ihn zum Sieger.

Wie kannst du zu dieser Kraft kommen? Die Bibel sagt: „Wenn ich dich anrufe“ Wenn ich Dich anrufe, mein Gott, wenn ich meine Stimme zu Dir erhebe, mein JESUS, wenn ich Dich am frühen Morgen suche, mein Herr, so rufe ich bestimmt nicht vergebens, sondern die Bibel sagt weiter: „so erhörst du mich (siehe Psalm 138 Vers 3).“ Ist das nicht wunderbar ermutigend?

Da gibt es jemanden, der hört dir in all deiner Not zu und auch wenn du dich schwach fühlst, wenn du Kraft benötigst, JESUS, Gott hört dir zu! „So erhörst du mich“, sagt Gottes Wort. Das ist eine Gewissheit, eine Erfahrung des Schreibers dieses Liedes. Das ist gelebtes Gottvertrauen. Der HERR erhört, wenn du rufst!

Aber, meine lieben Glaubensgeschwister, es kommt noch besser, noch viel besser! Denn Gottes Wort sagt weiter: „und gibst meiner Seele große Kraft!“ Genau diese Kraft benötigst du heute! Diese GROSSE Kraft brauchst du um siegreich und zur Ehre Gottes durch diesen neuen Tag zu gehen! Ich bin überzeugt davon, wenn du dich heute aufmachst und zum Herrn rufst, dass du dies selber erleben kannst! Du wirst so viel Kraft haben, dass du selber davon leben kannst und noch Kraft übrig hast, um andere zu trösten, ermutigen und zu helfen.

Darum will ich dich heute ermutigen, öffne dich für Gott, tue was er dir vor deine Füße legt, bleib treu und Gott wird dich Schritt für Schritt an den Ort deines Lebens führen, wo du mit deinen Gaben und Talenten für IHN und sein Reich einen echten Unterschied machen kannst und wirst.  AMEN!

Gott segne dich heute und gebe dir all die Kraft, für diesen Tag, der vor dir liegt!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott hat nicht nur Potenzial in uns hineingelegt, sondern auch die Kraft und den Durchhaltewillen, den wir benötigen, um Seine Ziele mit uns zu erreichen ... Andreas Keiper
Teilen mit

Wir leben in unruhigen Zeiten und doch kannst du Gottes Frieden erleben …

Es ist Gottes Wille, dass wir seinen übernatürlichen Frieden in jeder Situation unseres Lebens erfahren, egal wie turbulent die Dinge auch sein mögen. Doch warum lassen wir uns unseren tiefen Frieden, den wir in Jesus haben, nur immer wieder von allem möglichen rauben und wodurch verlieren wir unseren Frieden? Es gibt so viele Dinge – spät dran sein, Stau, verschütteter Kaffee, Sorgen, … Deshalb ist es so wichtig es zu „üben”, jeden Tag in Frieden zu leben und alles was wir brauchen, damit wir im Frieden leben können und wir es genießen können, finden wir in Gottes Gegenwart. 

Jesus ermutigt uns in Johannes 14 Vers 27 mit folgenden Worten geschrieben:
„Auch wenn ich nicht mehr da bin, wird doch der Friede bei euch bleiben. Ja, meinen Frieden gebe ich euch – einen Frieden, den euch niemand sonst auf der Welt geben kann. Deshalb seid nicht bestürzt und habt keine Angst!“

Was für eine Zusage unseres Herrn Jesus, das ist dass schönste, was sich unser unruhiges Herz wünschen kann. Endlich Frieden; alle Unruhe, alle Sorgen und Ängste sind weg … zufrieden ruhend in der Gegenwart Gottes. Jesus will, dass wir unser Leben nach seinem Willen führen und als Geschenk erhalten wir seinen tiefen inneren Frieden, der ermutigt und uns hilft, gelassen mit Angst und Sorgen umzugehen. Es heißt: „Euer Herz erschrecke sich nicht und fürchte sich nicht.“ Sein tiefer Friede ist für unser empfindliches, verletzbares Herz wie eine Schutzmauer, niemand anderes hat Macht über uns.

Aber warum geben wir den Sorgen und Befürchtungen immer wieder Raum?
Es liegt an unserem Glauben – Glaube ist die Entscheidung, sich auf Gott und Seine Verheißungen zu verlassen und deshalb wegzusehen von allem, was uns Unruhe bringt. Diese Entscheidung aber, kann uns Gott nicht abnehmen, die müssen wir ganz alleine, jeder für sich treffen.

Gott will, dass wir alles loslassen, IHM in allem vertrauen und im Glauben auf Ihn, aufs „Wasser“ gehen.
Gewiss werden nicht alle Nöte schlagartig verschwinden, doch Bedrängnis bewirkt Geduld, Geduld aber Bewährung, Bewährung Hoffnung. Die Hoffnung aber lässt nicht zugrunde gehen; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist … (Römer 5 Verse 3-5).

Ich wünsche dir einen Glauben, der fundiert ist auf der Zusage Gottes, dass er am Ende immer alles zu deinem Besten wenden wird. Ein Glaube, der davon ausgeht, dass Gott es gut mit dir meint, auch wenn es nicht so aussieht. Und ich wünsche dir die Disziplin, Gott weiterhin anzubeten und ihn zu ehren, trotz allem, was du durchmachen musst. Es macht dich und deinen Glauben nur stärker! Deshalb fordere ich dich heraus: Sehne dich nach diesen tiefen Frieden, suche ihn und jage ihm mit aller Kraft nach und lebe in SEINEM Frieden. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Wir leben in unruhigen Zeiten und doch kannst du Gottes Frieden erleben ... Andreas Keiper
Teilen mit

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag, mit vielen schönen Momenten der Freude ツ

„Freut euch, was auch immer geschieht; freut euch darüber, dass ihr mit dem Herrn verbunden seid. Und noch einmal sage ich: Freut euch!“ So der Ratschlag des Apostel Paulus in Philipper 4 Vers 4.

Lass dir von deinen Selbstzweifeln, den negativen Umständen oder deiner Selbstanklage nicht die Freude am Leben rauben!“ Ich glaube sogar, dass Gott bewusst gewisse Fehler in unserem Leben stehen lässt, nur um uns zu zeigen, dass wir eben nicht alles alleine im Griff haben. Statt uns auf unsere Fehler zu fokussieren, sollten wir uns viel mehr auf unseren Gott im Himmel und seine Möglichkeiten fokussieren und die Freude Gottes kann wieder durch unser Leben fließen.

Gott gibt uns seine Liebe, seine Zusage und freut sich über jeden Einzelnen von uns, bevor wir irgendwas für Ihn getan haben, bevor wir etwas richtig gemacht haben oder ein besserer Mensch geworden sind. Darum will ich dich heute ermutigen, freue dich, auch wenn es scheinbar keinen Grund dafür gibt – freue dich trotzdem, denn Gott freut sich über dich!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag, mit vielen schönen Momenten der Freude ツ  ... Andreas Keiper
Teilen mit

Ermutigung ist eine gewaltige Kraft!

Ermutigung ist eines der Mittel, mit denen Gott nicht nur unser persönliches Leben stärkt und formt, sondern auch das der Gemeinde. Denn mit unserem Gott haben wir alles, was wir brauchen und noch mehr, um wiederum ein Segen für andere zu sein.

Ihr Lieben, lasst uns Gott für die Momente danken, in denen wir Ermutigung erfahren haben und uns bemühen, sie an andere weiterzugeben. Wo wurde dein Leben durch Ermutigung geprägt? Wie kannst du diese Woche jemanden ermutigen?In unserem heutigen Bibelvers Hebräer Kapitel 10 Vers 24 steht geschrieben: „Wir wollen uns zu gegenseitiger Liebe ermutigen und einander anspornen, Gutes zu tun.“

Darum möchte ich dich heute ermutigen und herausfordern, jeden Tag mindestens einem Menschen eine ermutigendes Wort zu sagen oder zu schreiben. Nutze den heutigen Tag, um mit deinen Worten der Ermutigung einen Unterschied im Leben deiner Mitmenschen zu bewirken.

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag und den Mut, die Gelegenheiten, die Gott dir heute zeigt, zu nutzen, um die Menschen in deinem Umfeld aufzubauen! Amen!

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Teilen mit

Meine Augen schauen stets auf den HERRN …

Du gehst in diesen Tag vielleicht mit vielen Fragen und Zweifeln – vielleicht auch mit der Frage, oh mein Herr, ich spüre Deine Gegenwart so wenig – warum? Die Antwort darauf ist, dass wir uns oft zu viele Sorgen machen. Sorgen sind ein Hinderungsgrund dem Herrn vertrauensvoll nachzufolgen. Sorgen erzeugen Furcht und Angst in uns. Sorgen bringen uns oft weit weg von Gott. Sorgen sind das Gegenteil von Glauben. Gott möchte nicht, dass wir uns sorgen machen und ER ruft uns heute neu zu: „Fürchte dich nicht, denn ICH bin mit dir, ICH bin dein Gott.“ Du brauchst keine Furcht zu haben, darfst frei und stark sein, weil ER dein Gott ist.

Hast du Gott schon dafür gedankt, dass du frei sein darfst von aller Furcht?

Ihr Lieben, wir können Gott nicht vorschreiben, wie ER uns helfen soll, aber ER hat ganz unterschiedliche Methoden uns zu helfen. Gott kann ein Wunder tun und wir lesen von vielen Wundern in der Bibel, ER kann uns Menschen zur Seite stellen, die uns helfen und es ist IHM auch möglich Engel zu senden, die uns helfen und den Kampf gewinnen. Alles ist IHM möglich! Immer wird SEINE Hilfe zur rechten Zeit da sein! Deshalb brauchen wir uns nicht zu fürchten!

Ja, manchmal muss der HERR uns erst an einen Punkt bringen, wo du und ich nicht mehr weiter kommen, denn erst wenn wir erkennen, dass mit unserer Kraft nichts mehr zu erreichen ist und wir ganz allein unser Vertrauen auf Seine wunderbare Gnade setzen, dann wird ER am besten wirken können! Das Wort Gottes sagt in 2. Korinther 12 Vers 9:
„Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen! Darum will ich mich am liebsten vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir wohne.“

Das bedeutet, Gott kann am besten in und durch dich wirken, wenn du dir vollkommen bewusst bist, dass du zu schwach bist, um aus eigener Kraft auch nur das geringste zu tun. Du benötigst unbedingt die Hilfe des Herrn Jesus!

Darum will ich dich heute ermutigen und dir zurufen, auch du kannst die Hilfe Gottes erleben. Auch für dich gilt: „Sei nicht so furchtsam“. Der Herr sagt zu Dir: „Fürchte dich nicht; denn ich bin mit dir; sei nicht ängstlich, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit“ und ER fordert dich auf: „Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen!“

Wir alle erleben Rückschläge, unfaire Situationen, Unrecht, Schlimmes, das uns angetan wird. Doch in all den Enttäuschungen, die du erlebst, ermutige ich dich: Schau tief in dich hinein und versuche wieder zu sehen, was Gott in dir siehst. Was du heute erlebst, ist nicht permanent, es ist nur ein weiterer Zwischenstopp auf dem Weg zum Ziel und du wirst mit Gott zusammen Sein Ziel erreichen – denn das Beste wird erst noch kommen! Amen!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Meine Augen schauen stets auf den HERRN ... Andreas Keiper
Teilen mit