Gottes Macht ist unendlich und unbegrenzt …

Dieses Wort „unendlich“ bedeutet: ohne Ende, endlos, grenzenlos, unbegrenzt, unbeschränkt, unermeßlich, ungezählt, unübersehbar, zahllos; ewig; unaufhörlich … Diese Adjektive versuchen etwas Unbeschreibbares zu beschreiben, genauso versuchen wir mit unserem Verstand den unendlichen Gott zu begreifen. Aber Gott ist letztlich unbeschreibar und für unseren kleinen menschlichen und endlichen Verstand nicht zu begreifen, weil ER der Unendliche und Unbeschreibbare, der Unbegreifliche und Unermeßliche ist – weil er eben Gott ist!

Als Menschen sind uns oft Grenzen gesetzt. Wir wollen soviel bewegen und verschiedene Dinge tun, aber immer werden wir einen Punkt erreichen, an dem einfach Schluss ist – überall stoßen wir irgendwann an unsere Grenzen.

In Markus 10 Vers 27 lesen wir:
Jesus aber blickte sie an und sprach: Bei den Menschen ist es unmöglich, aber nicht bei Gott; denn bei Gott sind alle Dinge möglich.

Wie hoffnungsvoll und gut ist es, dass wir einen Gott haben, dem keine Grenzen gesetzt sind. Egal was es auch ist, der Herr kann es machen – weil ER einfach allmächtig ist. Wir dürfen nur nicht den Herrn begrenzen und in Frage stellen und es reicht auch nicht, wenn wir das nur wissen, ich muss auch mit ganzen Herzen glauben, dass der Herr wirklich alles an mir und durch mich machen kann – denn „Unser Herr ist gewaltig, groß ist seine Macht, seine Einsicht hat keine Grenzen“ (Psalm 147, Vers 5)

Ihr Lieben, unser Gott ist unendlich, unbegrenzt und unvorstellbar in dem, was ER weiß, plant und tut und ich will dich heute ermutigen, IHM in deinem Leben Freiraum zu geben, so wird ER große Dinge in dir und durch dich machen können. Das, was in diesem Leben und unserem Glauben passiert, entspricht meistens unseren Erwartungen. Ihr kennt sicher diesen Vers aus Psalm 27 Vers 13 da heißt es: „Doch ich bin gewiss, dass ich am Leben bleiben und sehen werde, wie gütig der Herr ist.“ Er erwartet es.

„Ich bin gewiss, dass ich sehen werde, wie Gott im Hier und Jetzt eingreift.“ Er erwartet es.

Im nächsten Vers lesen wir weiter, Vers 14: „Hoffe auf den Herrn, sei stark, und dein Herz fasse Mut – ja, hoffe auf den Herrn!“

In der Neues-Leben-Übersetzung heißt es: „Hoffe auf den Herrn! … Hoffe geduldig auf den Herrn!“ Es ist eine Tatsache, dass wir meistens bekommen, was wir erwarten, ob positiv oder negativ, gut oder schlecht und meist werden unsere Erwartungen erfüllt. Meine lieben Geschwister, wir dienen einem großen Gott, der große Dinge tut. Erwarten wir also, dass ER in unserem Leben wirkt und uns hilft! Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gottes Macht ist unendlich  und unbegrenzt ... Andreas Keiper
Teilen mit

Höre in deinem Alltag, auf die „leise, sanfte Stimme“ ?? …

Wir stecken so in unserem hektischen Alltag fest, dass wir uns selten oder nie Zeit zur Stille nehmen. Dabei ist es so wichtig und es zahlt sich aus, auf innere Eindrücke und Wahrnehmungen, die von Gott kommen, zu hören. Wir müssen uns in unserem Alltag, immer wieder aktiv nach nach Gott ausstrecken und auf IHN ausrichten, um in Seiner Gegenwart bleiben.

Eines der größten Dinge, die ich in meiner Beziehung mit Gott gelernt habe, ist, dass ich alles tun werde um immer in Seiner Gegenwart zu bleiben. Wenn ich gemeinsam mit IHM unterwegs bin, verläuft mein Tag anders, denn ER weiß immer, was gerade in meinem Leben los ist, und vor allem hat ER einen besseren Plan für meinen Alltag, als ich ihn je haben könnte. Gott kennt meine Umstände, Herausforderungen, Stürme und ER weiß Bescheid, was ich gerade durchmache und was für mich in dieser Situation am besten ist.

Ihr Lieben, Gott befreit uns nicht immer gleich aus schwierigen Situationen, aber ER verändert uns, unsere Perspektive, ER stärkt uns und zeigt uns einen Weg, gemeinsam mit IHM hindurch.

Paulus schreibt im Korintherbrief, dass Gott schon einen Ausweg geschaffen hat, bevor wir überhaupt in Schwierigkeiten geraten, damit wir sie ertragen können. Es gibt keine Versuchung, keine Schwierigkeit, keine Prüfung, kein Problem, keinen Sturm, wofür Gott nicht bereits einen Ausweg im Hintergrund vorbereitet hat, auch wenn wir es noch nicht sehen können. Gemeinsam mit Gott – gibt es einen Weg durch deinen Sturm.

Ich will dich ermutigen, gib Gott und damit deinen Glauben, deine Hoffnung und deine Sehnsüchte nicht auf, nur weil es im Moment ein bisschen dunkel und stürmisch ist. Wir dienen einem almmächtigen und treuen Gott, der zu seinem Wort steht und ganz gleich wie Gottes Rettung in deinem Leben aussieht: Du darfst darauf vertrauen, dass Gott dich weiterführt, ER arbeitet im Hintergrund deines Lebens daran, all Seine Verheißungen, die ER dir für dein Leben gegeben hat, Schritt für Schritt wahr werden zu lassen. Mit Gott an deiner Seite und seinen Wahrheiten über dich hat ER das letzte Wort in ALLEM. AMEN

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Höre in deinem Alltag, auf die „leise, sanfte Stimme.“ Andreas Keiper
Teilen mit

Gott will und wird immer unser Bestes suchen …

Wenn wir erkennen, dass wir abhängig von IHM sind und darauf vertrauen, dass wir in unserem Leben mit unseren Kämpfen und Herausforderungen nicht alleine sind.

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott will und wird immer unser Bestes suchen ... Family and Friends Church
Teilen mit

Gott will dir Hoffnung und eine Zukunft geben …

Ich möchte dich heute ermutigen und dir sagen, dass es wirklich Hoffnung gibt, ganz gleich, mit welchen Herausforderungen du gerade zu kämpfen hast. Warum? Weil unsere Hoffnung in dem allmächtigen Gott verankert ist. Keine Situation übersteigt seine Kraft und Autorität. Ganz gleich, womit du in diesem Moment zu kämpfen hast und welche Ängste dich quälen – unser Herr regiert und er ist allmächtig! AMEN

Keine Situation ist so verfahren, kein Mensch so hoffnungslos und kein Umstand so aussichtslos, dass Gott nicht eingreifen und alles zum Guten wenden könnte.

Wie im Beispiel Josua 1 Vers 8 ruft Gott dir heute zu: „Sei mutig und stark, den der Herr dein Gott ist mit dir.“ und in Jesaja 41 Vers 10 ermutigt dich der Herr: fürchte dich nicht; denn ich bin mit dir; sei nicht ängstlich, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.“

Der Herr sagt nicht nur: „Fürchte dich nicht“, sondern auch: „Ich stärke dich!“ Welch einen wunderbaren Gott haben wir!

Ich will dich heute ermutigen und dir zurufen, ganz egal was die negativen Umstände oder Stimmen dir auch sagen wollen: Fürchte dich nicht! „Deine Berufung ist viel größer, als jede Herausforderung oder Krankheit.“

Ja ihr Lieben, Gott nimmt unsere Furcht weg, dadurch bekommen wir innere Stärke Gott und ER kann und wird das auf ganz unterschiedliche Art und Weise tun. Doch erst wenn Du erkennst, dass mit Deiner Kraft nichts mehr zu erreichen ist und du ganz allein dein Vertrauen auf Seine wunderbare Gnade setzt, dann wird ER am besten wirken können! Erinnere dich, Sein Wort sagt: „denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen!“ Das bedeutet, Gott kann am besten in dir und durch dich wirken, wenn du erkennst und dir vollkommen bewusst bist, ich bin zu schwach um aus eigener Kraft auch nur das geringste zu tun und der Apostel Paulus geht noch einen Schritt weiter weiter und sagt uns: „Darum will ich mich am liebsten vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir wohne.“ Hier stechen zeit Worte besonders heraus: „am Liebsten“ und „vielmehr.“

Meine lieben Geschwister, es gab viele Dinge, die Paulus tat, aber am liebsten rühmte er sich seiner Schwachheit, damit ihn die Stärke Gottes erfüllte und in seinem Leben so richtig sichtbar wurde! Er fordert dich und auch mich heute auf: „Laß dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen!“

Vielleicht sagst du jetzt: „Kann schon sein Andreas, aber das gilt nicht für mich. Ich erlebe gerade so schwere Zeiten, ich würde ja gerne daran glauben, aber die Zweifel oder die Not in meinem Leben sind einfach zu groß, als dass ich mich an solchen Verheißungen festhalten könnte.“ Ich möchte dich trotz deiner Haltung ermutigen, dich für Gott zu öffnen und auf all das zu fokussieren, was Gott schon alles in deinem Leben getan hat, entwickle eine Haltung der Dankbarkeit und erlebe, wie sich der Himmel über deinem Leben öffnen und Gott dich wie aus dem Nichts mit Seiner Gunst überfluten und weiterführen wird. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott will dir Hoffnung und eine Zukunft geben ... Andreas Keiper
Teilen mit

Gott ist da …

Manchmal kann es sich so anfühlen, als wenn Gott uns vergessen hat und weit weg ist und es kann sich so anfühlen, als wenn wir die Herausforderungen unseres Lebens allein bewältigen müssten – aber das ist nicht wahr. Wir können mutig den Lebensstürmen direkt ins Gesicht sehen – Warum?

Weil in uns die Kraft lebt, es zu tun. In uns lebt die Person Jesus Christus und Jesus beugt seine Knie nicht vor Problemen, vor Krebs, vor Tod, vor Krankheit oder Leid. Halleluja, AMEN

1. Johannes 4,13 ermutigt uns:
„Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, dass er uns von seinem Geist gegeben hat.“

Durch IHN bist du mehr als ein Überwinder, ergreife im Glauben was Gott dir gegeben hat und sei wie ein Leuchtturm für andere Menschen. Du kannst mit Gottes Hilfe einen Unterschied in dieser Welt machen und die Person sein, bei dem die Menschen in den Stürmen des Lebens Ermutigung suchen und finden. Vielleicht weißt du es noch nicht, aber du bist jemand, bei dem die Menschen sich bergen können, weil dein Fundament der Herr ist und du diese Stabilität hast, weil Jesus in dir lebt.

Kannst du dazu „Amen“ sagen?

In unserer zerbrochenen und furchteinflößenden Welt brauchen die Menschen mutige Nachfolger Jesu Christi wie dich – Nachfolger des Glaubens wie DU es bist. Gehe einfach Schritt für Schritt im Glauben und vertraue, dass Gott treu sein wird. Amen

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Gott ist da! Andreas Keiper
Teilen mit

Wahre Freude und Befriedigung finden wir nur in Jesus!

Lass dich heute neu, mit Seiner Gnade, Weisheit, Freude und Seinem Frieden erfüllen (Psalm 107,9).

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Wahre Freude und Befriedigung finden wir nur in Jesus! Andreas Keiper
Teilen mit

Was ist dein Jericho?

Gott hat die Israeliten unter der Anführung des Mose aus Ägypten aus der Sklaverei herausgeführt und hat ihnen ein eigenes Land verheißen. 40 Jahre dauert ihre Reise durch die Wüste, bis sie den Jordan überqueren und ihre Füße auf das verheißene Land stellen können.  Am Anfang von der Geschichte der Einnahme Jerichos steht eine Verheißung. Gott hatte Josua als Anführer für das Volkes Israel berufen und Mose hatte ihn als seinen Nachfolger eingesetzt.

Gott verheißt Josua: „Siehe, ich habe Jericho samt seinem König und seinen Kriegsleuten in deine Hand gegeben.“ (Josua 6,2)

Wenn wir das Muster von der Einnahme Jerichos auf unser Leben übertragen wollen, dann stellt sich als erstes die Frage: Was hat Gott in unsere Hand gegeben? Welchen Traum, welche Vision hat ER in unser Herz gelegt? Was ist Gottes Verheißung an uns?  Oder anders gefragt: Was ist Dein persönliches Jericho?

Gott spricht: „Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht.“
Josua 1,5b

Dieser Vers aus dem Buch Josua spricht von der Treue Gottes. Er will mit uns sein. Er wird uns nicht fallen lassen noch uns verlassen. Dieses Wort hat Josua vom Herrn bekommen, bevor er der großen Herausforderung gegenüber gestanden hat, das verheißene Land wirklich einzunehmen. 40 Jahre lang glaubten Josua und Kaleb, dass Gott sein Versprechen der Landnahme erfüllen würde. Sie lebten im Glauben, nicht im Schauen, während sie in der Wüste umherirrten. Nun aber war die Zeit für Israel gekommen, das Land einzunehmen. Es ging im Buch Josua konkret darum, die Manifestation der Verheißung Gottes zu erleben – vom Glauben zum Schauen zu gelangen.

Gleichzeitig gab es sehr große Hindernisse, die Verheißung Gottes in Erfüllung gehen zu sehen. Da war der Jordan, der Hochwasser führte und der sie vom verheißenen Land trennte. Da waren uneinnehmbare Städte, wie z. B. Jericho, umgeben von seinen dicken Mauern.

Aber Gott hat Josua versprochen: Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht… Gott ist mit uns, wenn es darum geht, dass sich sein Wort in unserem Leben erfüllt. Genau in diesem Zusammenhang steht unser Bibelvers:

„Jeden Ort, auf den eure Fußsohle treten wird – euch habe ich ihn gegeben, wie ich zu Mose geredet habe. Von der Wüste und diesem Libanon an bis zum großen Strom, dem Strom Euphrat, das ganze Land der Hetiter, und bis zum großen Meer gegen Sonnenuntergang, das soll euer Gebiet sein. Es soll niemand vor dir standhalten können, alle Tage deines Lebens. Wie ich mit Mose gewesen bin, werde ich mit dir sein; ich werde dich nicht aufgeben und dich nicht verlassen.“
Josua 1,3-5

Gott hat auch dir Verheißungen für dein Leben gegeben. Er möchte dich segnen, damit du ein Segen für andere bist. Du hast vielleicht persönliche Worte von Gott für deine Berufung oder für deine Familie empfangen. Du wartest vielleicht auf einen Durchbruch in deiner Firma, deinen Finanzen oder du betest für deine Familie, deine Kinder und Freunde, dass sie zum Glauben finden. Aber im Moment siehst du nur Hochwasser und dicke, unüberwindbare Mauern wie in Jericho vor dir?

Dann ist diese Verheißung ein Wort der Ermutigung für dich: Gott wird dich nicht aufgeben und dich nicht verlassen. Er ist mir dir, um die Verheißungen Seines Wortes in deinem Leben zu erfüllen. Lasst uns Gott mit lauter Stimme für all das danken, was ER schon für uns getan hat. Lasst uns das tun, was wir IHM versprochen haben, und lasst uns immer daran denken, das Heil kommt vom Herrn! AMEN!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Was ist dein Jericho? erlebe Gott #erlebeGott #täglicheImpulse
Teilen mit

Halte durch auf deinem Weg mit Gott, auch wenn es schwer ist …

Wir alle erleben Zeiten der Dürre, der Hoffnungslosigkeit, Zeiten, in denen wir das Gefühl haben, die Decke fällt uns auf den Kopf. Weiterzugehen ist nicht immer einfach und manchmal muss man sich dabei Hindernissen stellen und sie überwinden. In diesen Zeiten breiten sich Zweifel und Fragen in uns aus: Wieso sollte Gott gerade mir helfen oder mich beschenken?

Diese Zweifel haben nur ein Ziel: Uns vom Glauben, dem Weg und den Verheißungen Gottes wegzubringen.

Ihr Lieben, gerade in den Zeiten des Zweifelns, Zeiten, in denen wir das Gefühl haben, alles sei gegen uns – ist es so wichtig nicht auf die Umstände zu schauen, die ziehen uns nur noch mehr nach unten und vor allem ziehen sie uns weg von Jesus! Schau von den Umständen weg, hin zu Jesus unserem Urheber und Vollender unseres Glaubens – ER hat die Welt überwunden. Stell dich auf all Seine Verheißungen für dein Leben und erlebe wie sich wieder Hoffnung und Glaube in deinem Herzen ausbreiten.

Meine lieben Geschwister ich will euch heute Mut machen, ganz gleich ob es unerwartete Umstände sind, ob wir leiden, weil wir etwas falsch gemacht haben oder weil wir Versuchung und Sünde widerstanden und das Richtige getan haben – wir müssen manche Dinge einfach durchmachen. Aber auf der anderen Seite der schweren Zeiten wartet auf dich und auch mich Frieden und die Freude, den Siegespreis am Ziel von unserem Herrn zu erhalten.

In Hebräer 12 Vers 2 steht geschrieben: „Dabei wollen wir nicht nach links oder rechts schauen, sondern allein auf Jesus. Er hat uns den Glauben geschenkt und wird ihn bewahren, bis wir am Ziel sind. Weil große Freude auf ihn wartete, erduldete Jesus den Tod am Kreuz und trug die Schande, die damit verbunden war. Jetzt hat er als Sieger den Ehrenplatz an der rechten Seite Gottes eingenommen.“

Lass dich davon ermutigen, wie Jesus mit Herausforderungen umgegangen ist. Er wusste, welche Freude vor ihm lag und hielt bis zum Ende durch. Er hat dir die Kraft gegeben, es genauso zu machen. Wir alle erleben Rückschläge, unfaire Situationen, Unrecht, Schlimmes, das uns angetan wird. Doch in all den Enttäuschungen, die du erlebst, ermutige ich dich, halte an Jesus fest und vertraue, das was du heute erlebst, ist nicht permanent – das Beste kommt noch! Amen!

Ich wünsche dir einen wundervollen und überfließend gesegneten Tag, an der Hand dessen, der dir jeden Tag deines Lebens schenkt und der jeden Tag zum wichtigsten Tag deines Lebens macht ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Halte durch auf deinem Weg mit Gott,   auch wenn es schwer ist! erlebe Gott #erlebeGott - pssst erlebe Gott
Teilen mit

Ein bisschen Frieden bedeutet in Wirklichkeit, keinen Frieden zu haben!

Ihr Lieben, vielleicht kennt der ein oder andere noch das Lied „Ein bisschen Frieden“ von der Sängerin Nicole aus dem Jahr 1986. Ein bisschen Frieden bedeutet doch in Wirklichkeit, keinen Frieden und wie traurig ist es, dass sich die meisten Menschen heute, damit abgefunden haben ein wenig Frieden zu haben.

Wir wollen uns heute mal gemeinsam ansehen, was das Wort Gottes zu diesem Thema sagt. Es stehen zwei Dinge zur Auswahl, keinen Frieden:
„Keinen Frieden, spricht mein Gott, gibt es für die Gottlosen!“
Jesaja 57 Vers 21

Und großen Frieden: „Großen Frieden haben, die dein Gesetz lieben, und nichts bringt sie zu Fall.“ Psalm 119,165

Hier steht nichts von ein „bisschen Frieden“ – etwas dazwischen gibt es nicht! Wie sieht es gerade in deinem Leben aus – hast du Angst, bist du unruhig oder hast Du großen Frieden? Was versetzt Dich in Angst und Schrecken? Gibt es etwas, was Dir den Frieden rauben will?

Ich möchte dich heute ermutigen und dir zurufen, in dem Frieden Gottes zu leben und je mehr du dir deine einzigartig tolle Beziehung zum Herrn vergegenwärtigst, desto mehr Friede wird in dein Leben kommen. Erlebe, wie du mehr und mehr den inneren Frieden findest, den Jesus dir zugesagt hat: „Ich lasse euch ein Geschenk zurück — meinen Frieden. Und der Friede, den ich schenke, ist nicht wie der Friede, den die Welt gibt. Deshalb sorgt euch nicht und habt keine Angst.“

Meine lieben Geschwister, wenn wir wissen, wir sind nur abhängig von unserem HERRN und lieben JESUS wirklich mit ganzem Herzen, dann können wir Mangel leiden oder im Überfluss leben – beides wird uns nichts ausmachen, denn beides bringt uns nur noch näher zu Gott! Dann können wir ohne den geringsten Zweifel tun, was GOTT will, selbst wenn wir SEINE Wege für uns nicht immer verstehen, weil wir IHM vertrauen.

Ich frage dich: Weißt du nur, dass Jesus dir einen tiefen Frieden gibt, wie ihn die Welt nicht kennt – oder glaubst du es auch und lebst in Seinem Frieden? Erinnere dich, es gibt kein bisschen Frieden: Aber es gibt die, die Gottes Wort halten und großen Frieden haben und nicht zu Fall kommen!

Wo stehst du gerade? Und „ma Shalom – Wie ist dein Friede?“
Wie ist dein Wohlbefinden? In diesem Wort Shalom schwingen Gesundheit, Sicherheit, Frieden, Unversehrtheit und Ruhe mit …

Ich wünsche dir einen überfließend gesegneten Tag, lebe in Seinem Frieden und jage ihm nach (siehe Psalm 34,15)! Amen

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

Lebe in dem Frieden Gottes! Ganz gleich an welchem Punkt du jetzt stehst oder was gerade in deinem Leben passiert ... Andreas Keiper
Teilen mit